entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Die Unglaublichen - The Incredibles


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
***** ***** *** ***** **** * *** ***** 89%
 

 
Für den fast eingerosteten Mr. Incredible winkt plötzlich ein neuer Auftrag. Als dieser Job sich dann aber als äußerst gefährlich entpuppt, müssen auch die anderen Familienmitglieder reaktiviert werden, um den Bösewicht Syndrome zu stoppen. Oscar 2005 in der Kategorie „Bester Trickfilm“ und „Bester Tonschnitt“.

Die Unglaublichen - The Incredibles


Einst war die Welt in Ordnung. Immer wenn ein Problem auftauchte oder eine Unhold die Welt erobern wollte, tauchte in Sekundenschnelle einer der Superhelden auf und klärte die Situation. Bis eines Tages jemand, der bei einer Rettung verletzt wurde, auf die Idee kam, die Regierung zu verklagen. Angesichts der plötzlich drohenden Klagenflut wurde – quasi über Nacht – das Superhelden-Programm eingestellt. Alle bisherigen Helden mussten ein Leben als ganz normale Bürger führen.

So kommt es also, dass Mr. Incredible heute in der Verwaltung einer Versicherung damit beschäftigt ist, Kunden mit Schadensfällen möglichst nicht zu ihrem Geld zu verhelfen (zumindest verlangt das sein Boss von ihm). Mr. Incredible ist von seinem Job genervt und greift nur allzu gern zu, als ihm von der hübschen Mirage ein Auftrag angeboten wird, bei dem er seine Superhelden-Kräfte benutzen kann.

Die Unglaublichen - The Incredibles

Doch der Auftrag ist nicht ganz so einfach wie gedacht. Auf einer Insel hat sich nämlich der ehemalige Mr.-Incredible-Fan Buddy Pine, der mittlerweile zum Bösewicht Syndrome herangewachsen ist, einen Stützpunkt eingerichtet, von dem aus er die Welt erobern möchte.

Zum Glück ist Mr. Incredible nicht auf sich allein gestellt: Die Superheldenausstatterin Edna Mode war so schlau, einen Peilsender in den Anzug des Helden zu nähen. So kann der Rest der Familie Incredible mit der Rettungsaktion starten.

Die Unglaublichen - The Incredibles
Superkräfte bei der Hausarbeit.


James Bond lässt grüßen! Nicht nur die Filmmusik, sondern auch die Station auf der Insel und eine Unzahl von Anspielungen macht deutlich, dass die Autoren neben der Marvel-Comic-Welt auch den Agenten mit der Lizenz zum Töten gehörig aufs Korn nehmen wollten. Und das ist auch auf der ganzen Strecke gelungen. Graphisch bieten „die Unglaublichen“ zwar nur noch geringfügige Verbesserungen gegenüber den bisherigen Pixar-Filmen, aber dafür überzeugt die flotte Story umso mehr.

Jeder Charakter, der in diesem Film auftaucht, ist gekonnt gezeichnet, hat eine Superhelden-Kraft oder einen bestimmten Einfluss auf die Helden. Hier wurde von der Farbe der Haare bis zur Synchronstimme nichts dem Zufall überlassen. Trotz allem sieht man vor allem in den Insel-Szenen, wie schwierig es noch immer ist, echte Emotionen, wie z.B. Angst für animierte Menschen darzustellen. Das ging bei den Fischen in Findet Nemo, dann doch leichter von der Hand.

Die Unglaublichen - The Incredibles
Der böse Syndrome.

Obwohl wir es eigentlich immer lobend erwähnen, wenn ein Abspann unterhaltsam gestaltet ist, bietet „Die Unglaublichen“ hier Anlass zu deutlicher Kritik. Eine knappe Minute hätte man im Abspann definitiv einsparen können, dann hätten sich die Zuschauer die von den meisten Kinos erhobenen Überlängenzuschläge (für 121 Min. Film) sparen können.


Animationsfilme von Pixar:

  • 1995: Toy Story (Wikipedia Infos)
  • 1998: Das große Krabbeln (Cineclub-Filmkritik)
  • 1999: Toy Story 2 (Cineclub-Filmkritik)
  • 2001: Monster AG (Cineclub-Filmkritik)
  • 2003: Findet Nemo (Cineclub-Filmkritik)
  • 2004: Die Unglaublichen
  • 2006: Cars (Wikipedia-Infos)
  • 2007: Ratatouille (Wikipedia-Infos)
  • 2008: WALL-E (Cineclub-Filmkritik)
  • 2009: Oben (Wikipedia-Infos)
  • 2010: Toy Story 3 (Cineclub-Filmkritik)
  • 2011: Cars 2 (Cineclub-Filmkritik)
  • 2012: Merida - Legende der Highlands (Cineclub-Filmkritik)
  • 2013: Die Monster Uni (Cineclub-Filmkritik)

    • Die Unglaublichen - The Incredibles
      Edna Mode (im Original vom Regisseur gesprochen) schneidert die Superhelden-Anzüge.

      Die Unglaublichen - The Incredibles

      Jetzt die unglaublichen (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
      oder die DVD/BD bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
The Incredibles
 
deutscher Kinostart am:
09.12.2004
 
Genre:
Animationsfilm
 
Regie:
Brad Bird
 
Dieser Film wurde bewertet von:
RS(92%)
&
Frank(87%)
 
Texte:
RS
 
Diesen Film bewerten!
 


TV-Termine

DatumUhrzeitSender
18.12.2016 15:30 Sat.1
17.12.2016 20:15 Sat.1
²) Sendezeiten bis 05:00 Uhr sind in der Nacht zum Folgetag.


Links




 
 

Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.