entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Eine schrecklich nette Familie


Aufmachung Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
*** ***** ** ** ** **** - ***** 74%
 

 
Eine der beliebtesten und (damals) kontroversesten US-Sitcoms der TV-Geschichte, welche (neben anderen erfolgreichen Serien) dem US-Sender FOX zum endgültigen Durchbruch verhalf. Aufgrund damaliger Dreistigkeiten und allerhand klischeelastiger und stereotypischer Darstellungen war die Bundy-Familie nicht nur derbe komisch, sondern auch derbe kultig – und das bis heute.

Eine schrecklich nette Familie


Als unterbezahlter Schuhverkäufer für die Frauenwelt hat es der frustrierte und nicht selten genervte Familienvater und Ehemann Al Bundy (Ed O’Neill) wahrlich nicht einfach. Während er in seinem Job oft von übergewichtigen Frauen aufgesucht wird, wartet zuhause seine aufpolierte Ehefrau Peggy (Katey Sagal), die mit der Fernsehcouch offenbar mehr verheiratet ist, als mit ihrem hart arbeitenden Mann. Auch die beiden Kinder Kelly (Christina Applegate) und Bud (David Faustino) wollen am Ende nur das Kleingeld ihres Daddies und sonst ihre Ruhe. Zudem hat Kelly mit ihrem Verstand und Bud mit seinen sexuellen Bedürfnissen schon genug zu tun und so ist die Bundy-Familie für den Vater keine wirkliche Stütze.

Eine schrecklich nette Familie
Al Bundy (Ed O'Neill) ist von seiner Frau Peggy (Katey Sagal) oft genervt.

Natürlich lieben sich die Vier im Grunde aufrichtig, doch was zählt das schon, wenn man(n) von der erträumten Karriere als Footballprofi nichts mehr hat, außer verblasste Erinnerungen… Und wenn es nicht gerade das oft unbefriedigende Leben ist, was Al Bundy so verzweifeln lässt, dann ist es seine reiche Bänkersnachbarin Marcy (Amanda Bearse), die erst mit dem angepassten Steve (David Garrison) und später mit dem Geld ausgebenden und baldigen Al-Kumpanen Jefferson (Ted McGinley) verheiratet ist. Eine solch unattraktive Schnepfe reichte eigentlich schon als Grund für die Gründung der frauenfeindlichen und männerfreundlichen „NO MA’AM“-Gruppierung, die zumeist von Al Bundy angeführt wurde und sich für die Rechte (weniger die Pflichten) aller Männer auf Sport, Sex und TV-Gewalt einsetzte. So oder so also eine Menge zu tun für einen Mann, der manch guter alter Zeit hinterher trauert…

Eine schrecklich nette Familie
Der "NO MA'AM"-Club hält seine Sitzungen meist in Als Garage ab.
Im Wohnzimmer sitzt schließlich der Hausdrache.


Wie nervig es sein kann, von einem miesen Job in ein mieses Zuhause zu einer (scheinbar) nutzlosen Frau und anstrengenden Teenie-Kindern zu kommen, kennen manche Männer nur allzu gut. Daraus eine Sitcom zu basteln, war jedoch Neuland und lockte mit der Zeit immer mehr Zuschauer vor den Flimmerkasten – natürlich nicht nur (aber wohl doch vor allem) männliche. Den Darstellern und einem schwarz- und flachhumorigen Script sei Dank, gelang diese TV-Idee auf Anhieb und schaffte es am Ende auf ganze 11 Staffeln, was für dieses Seriengenre schon etwas Besonderes ist. Sexuelle Nicklichkeiten, überdrehte Frauenfeindlichkeit und von allem und jedem frustriert sein waren dabei Hauptbestandteil und haben Al Bundy und Anhang schon zur Ausstrahlungszeit zum TV-Kult werden lassen. Da die Charaktere teilweise auch extrem überzogen wurden, war es für die Hauptdarsteller noch Jahre später nicht sonderlich leicht, gegenüber dem Publikum davon loszukommen. Besonders Christina Applegate wurde das Image der dummen Blondine lange Zeit nur schwer los.

Am Ende aber dürfte jeder der in der Serie aufgetretenen Schauspieler irgendwo dankbar dafür sein, am Erfolg von „Married with Children“ (so der OT) teilgehabt zu haben. Der bereits erwähnte US-Sender FOX und auch die meisten Zuschauer sind es auf jeden Fall…

Eine schrecklich nette Familie


  • Al-Bundy-Darsteller Ed O'Neill ist seit 2009 wieder sehr erfolgreich im TV unterwegs. In der mehrfach ausgezeichneten Mockumentary-Serie Modern Family spielt er eine der Hauptfiguren.
  • Derweil durfte Katey Sagal u.a. die englische Synchronisation der Figur Leela in Futurama übernehmen und von 2008 - 2014 eine Hauptrolle in der Erfolgsserie Sons of Anarchy verkörpern.
  • Marcy-Darstellerin Amanda Bearse durfte sich in dieser Sitcom einige Anspielungen auf ihr vermeintlich lesbisches Aussehen anhören. Passend dazu outete sich die Schauspielerin im Jahr 1993.
  • Eine schrecklich nette Familie
    Marcy (Amanda Bearse) und ihr erster Ehemann Steve (David Garrison).

    Eine schrecklich nette Familie
    Nachbarin Marcy und ihr zweiter Ehemann Jefferson (Ted McGinley).

    Eine schrecklich nette Familie

    Jetzt eine schrecklich nette familie (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
    oder die DVD bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
Married with Children
 
Produktionsjahr:
1987 - 1997
 
Genre:
Sitcom
 
Laufzeit/Folge:
25 min
 
Diese Serie wurde bewertet von:
Conway(74%)
 
Texte:
Conway
 
Diese Serie bei Wikipedia
 


Links



Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.