entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

The International


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
*** * **** **** *** - *** ** 67%
 

 
Lola-rennt-Regisseur Tom Tykwer schickt Clive Owen auf die weltumspannende Jagd, um als Interpol-Agent Salinger mit mäßiger Unterstützung von Staatsanwältin Whitman (Naomi Watts) eine kriminelle Bank zu Fall zu bringen. Aktuell, halbwegs spannend und doch fast belanglos.

The International (mit Clive Owen und Naomi Watts)


Interpol, deren Zentrale in Lyon ist, sucht nach Spuren für die kriminellen Machenschaften der International Bank of Business and Credit (IBBC). Die Bank mit Sitz in Luxemburg soll in Geldwäsche und den Handel mit chinesischen Waffen verstrickt sein. Nach dem Treffen mit einem unbekannten Informanten in Berlin stirbt sein Interpolkollege Thomas Schumer (Ian Burfield) direkt vor Louis Salingers (Clive Owen) Augen. Salinger wird vom Spiegel eines vorbeifahrenden Wagens verletzt und er muss im Krankenhaus untersucht werden.

Was bei Schumer zuerst wie ein Herzinfarkt aussah, entpuppt sich nach genauerer Untersuchung als heimtückischer Mord mit einem schnell wirkenden Gift. Die New Yorker Staatsanwältin Eleanor Whitman (Naomi Watts), die Salingers IBBC-Untersuchung unterstützt, kommt nach Berlin, um gemeinsam mit Salinger mit der Polizei zu sprechen. Die will die Mordtheorie jedoch nicht glauben, weil Salinger den Mörder nicht gesehen hat, und so kehrt er frustriert nach Lyon zurück.

The International (mit Clive Owen und Naomi Watts)

Am selben Abend stirbt auch André Clement (Georges Bigot), jener Informant, der bei der IBBC arbeitet, bei einem seltsamen Autounfall in Luxemburg. Salinger entdeckt im Polizeibericht einen Widerspruch zur Aussage von IBBC-Leiter Jonas Skarssen (Ulrich Thomsen). Bei einem Termin mit Skarssen, zu dem er vorher mit dessen Anwalt spricht, zeigt sich, dass der Polizeibericht nachträglich geändert wurde, um Skarssens Aussage zu decken. In der IBBC-Zentrale sieht Salinger auch das erste Mal den Berater Wilhelm Wexler (Armin Müller-Stahl) an der Seite von Skarssen.

Salingers einzige Hoffnung liegt darin, den von IBBC beauftragten Mörder zu stellen. Als nach einem aufschlussreichen Treffen in Mailand Umberto Calvini (Luca Barbareschi), Waffenproduzent und Kandidat ums Ministerpräsidentenamt, bei einer öffentlichen Rede umgebracht wird, kommen Salinger und Whitman dem Killer entscheidend näher. Doch um die IBBC zu Fall zu bringen, muss Salinger viel tiefer in die Schattenwelt des Verbrechens eindringen.

The International (mit Clive Owen und Naomi Watts)


Kühl und nüchtern, so präsentiert Tom Tykwer, Deutschlands neuster und meistversprechender Regie-Export, seinen ersten Hollywoodfilm. Tykwer, dessen experimentierfreudiger Film "Lola rennt" international Kritiker wie Publikum begeisterte, schuf mit jedem weiteren Film ein neues kleines Meisterwerk. Nach "Der Krieger und die Kaiserin" drehte er 2002 seinen ersten internationalen Spielfilm "Heaven" mit Cate Blanchett und Giovanni Ribisi und 2006 das internationale Großprojekt "Das Parfum – Die Geschichte eines Mörders". Ebenso wie bei "Heaven" schrieb Tykwer nicht selbst das Drehbuch zu "The International", doch im Gegensatz zu "Heaven" stammt die Filmmusik erneut aus seiner Feder.

Passend zur Finanzkrise, die seit Sommer 2007 weltweit grassiert, handelt Tykwers Thriller "The International" von einer korrupten und kriminellen Bank, die skrupellos Konflikte säht, unbequeme Mitwisser aus dem Weg räumt und unlautere Geschäftsmethoden pflegt – eine Bank, die stellvertretend für die Branche steht. In diesem Zusammenhang ist es interessant zu wissen, dass der Film auf reale Begebenheiten anspielt: Die BCCI (Bank of Credit and Commerce International) war 1991 in einen riesigen Finanzskandal verwickelt und Roberto Calvi, als 'Bankier Gottes' bekannt, wusch für die Mafia, den Vatikan und die Geheimloge P2 Geld im großen Stil. Die Ermordung Calvinis spielt an das Kennedy-Attentat an, dessen offizielle Einzeltäterdarstellung noch immer von einigen bezweifelt wird.

The International (mit Clive Owen und Naomi Watts)

Die von Eric Warren Singer geschriebene Geschichte nimmt langsam Fahrt auf, doch bietet Singer trotz der Brisanz nur ein leeres Gefecht. Einige Punkte werden gar nicht richtig aufgelöst wie etwa der Mord an Salingers Kollegen Schumer, einige Dialogpassagen wirken eher phrasenhaft, die Charaktere sind platt, die Darstellung und Präsenz des Bösen lässt zu wünschen übrig und die Geschichte ist überraschungsfrei. Die größte Schwäche ist, dass der Charakter Salingers keinen echten Konflikt in sich trägt und in seiner Störrischkeit flach ist. Zwar muss er sich in die Grauzone der Kriminalität begeben, aber er hat nicht wirklich etwas zu verlieren oder zu opfern.

Die IBBC ist wie jede kriminelle Vereinigung der Sagenkreatur Hydra ähnlich, der immer neue Köpfe nachwachsen, wenn einer abgeschlagen wird, doch Salinger ist kein Herakles, dem es gelingt, den einen unsterblichen Kopf abzutrennen und die Kreatur somit zu töten. Salinger hetzt seiner Spur nach und ist doch machtlos – diese Machtlosigkeit ist sowohl realistisch als auch für den Zuschauer frustrierend. Obwohl Clive Owens sture Verkörperung passend scheint, ist seine schauspielerische Leistung eher ausreichend. Nur in "Hautnah" und "Bent" konnte er wahrlich brillieren.

The International (mit Clive Owen und Naomi Watts)

"The International" ist recht atmosphärisch und ansatzweise spannend, aber im tiefsten Grunde genauso seelenlos wie die im Film so wichtige Architektur. Das Guggenheim-Museum (ein Studionachbau), in dem ein opulenter Schusswechsel stattfindet, ist optisch genauso ansprechend wie viele andere Drehorte (z.B. das Wolfsburger phæno, Mailand, Istanbul), aber dem Film gelingt es letzten Endes nicht, über die Architektur hinaus das Publikum emotional zu fesseln und einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen.


The International (mit Clive Owen und Naomi Watts)

The International (mit Clive Owen und Naomi Watts)

Jetzt the international (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD/BD bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
The International
 
deutscher Kinostart am:
12.02.2009
 
Genre:
Thriller / Drama
 
Regie:
Tom Tykwer
 
Dieser Film wurde bewertet von:
Martin(67%)
 
Texte:
Martin
 
Diesen Film bewerten!
 


Synchronsprecher

SchauspielerSynchronsprecher
Fabrice ScottWaléra Kanischtscheff
Clive OwenTom Vogt
Naomi WattsClaudia Lössl



TV-Termine

DatumUhrzeitSender
11.07.2017 20:15 Pro 7 Maxx
03.09.2015 22:20 Kabel 1
²) Sendezeiten bis 05:00 Uhr sind in der Nacht zum Folgetag.


Links




 
 

Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten] - [Synchronsprecher]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.