entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

District 9


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
***** *** **** ***** *** - *** **** 81%
 

 
Wenn der Alien dein bester Freund wird… Wikus Van De Merwe (Sharlto Copley) wird vom Einsatzleiter des Internierungskommandos zum gejagten Alienmutanten. Patriotische Science-Fiction-Action aus Südafrika, die durch die Marke „präsentiert von Peter Jackson“ definitiv nicht besser wird.

District 9


Seit Jahren schon steht das inaktive Raumschiff der Aliens über Johannisburg. Die ehemaligen Passagiere sind in einem Ghetto – in District 9 – untergebracht. Obwohl ein privates Sicherheitsunternehmen für Ordnung sorgen soll, steigt die Zahl der Vorfälle in und um District 9 herum kontinuierlich an. Während eine nigerianische Bande die wegen ihrer optischen Erscheinung „Shrimps“ genannten Aliens mit Katzenfutter versorgt und dafür Alienwaffen erhält, die durch eine Art DNA-Code geschützt und für Menschen unbedienbar sind, wird anderswo in medizinischen Labors mit unmenschlichen Methoden Alienforschung betrieben. Um die Aliens, deren Population inzwischen auf mehrere Millionen angestiegen ist, besser unter Kontrolle zu bekommen, wird beschlossen, ein Umsiedelungsprogramm in ein steriles Zeltlager durchzuführen.

District 9
MNU-Agent Wikus van der Merwe klärt den Alien über die Umsiedlung auf.

Dass der gänzlich unerfahrene Schreibtischhengst Wikus Van De Merwe (Sharlto Copley) die Leitung der Aktion zugesprochen bekommt, erstaunt nur wenige, schließlich ist er mit der Tochter des Firmenchefs verheiratet. Wikus’ Aufgabe besteht nun darin, im District 9 von Hütte zu Hütte zu laufen und die Aliens für ihre Zustimmung zur Umsiedelung unterschreiben zu lassen – zur Not mit Waffengewalt. Beim Inspizieren einer der Hütten kommt Wikus dabei in Kontakt mit einer merkwürdigen Flüssigkeit. Schon bald zeigt er erste auffällige Krankheitssymptome und nach und nach beginnt seine Verwandlung in einen Alien. Da er dadurch zum einzigen Menschen wird, der die Alienwaffen bedienen kann, und gleichzeitig als einziger weiß, wo der Rest der rätselhaften Flüssigkeit ist, steht Wikus plötzlich zwischen den Fronten und wird von allen gejagt. Einzig in der Unterstützung eines Alien-Ingenieurs und dessen Sohns sieht Wikus noch einen Ausweg…

District 9
Wikus van der Merwe (Sharlto Copley) verweigert die Untersuchungen der MNU.


..von RS: Auch, wenn Peter Jackson seine schützende Hand über diesen Film hält, hat das Werk von Neill Blomkamp nicht einmal ansatzweise dessen Qualität. Dies liegt zum einen am schauspielerischen Potential, zu weiten Teilen aber auch an einer gewissen Einfallslosigkeit in der Umsetzung, bei der an allen möglichen Stellen von Trendfilmen wie "Transformers“ abgekupfert wurde…

Dabei ist sowohl das visionäre als auch das gesellschaftskritische Potential dieser Geschichte hoch. Vieles liegt bereits in der Ausgangssituation: Man befindet sich ja in einem Johannisburg, in dem seit vielen Jahren Aliens unter den Menschen leben. Doch der vorherrschende Rassismus wird leider nur am Rande erläutert. Ebenso ist es eine einfache Tatsache, dass Aliens Englisch verstehen und die Menschen die Aliensprache. Hier hätte man sich ein paar Filmminuten mehr gewünscht, um zu verstehen, wie die erste Kommunikation mit den Aliens stattfand und das Erlernen ihrer Sprache ermöglicht wurde.

Aber nun zurück zum Film: Der pseudo-dokumentarische Stil erschreckt zu Anfang ein wenig. Zum Glück wird schon bald klar, dass hier kein erneutes "Cloverfield" folgt, sondern die Interviews nur Beiwerk sind zu einer ansonsten 'normal' gefilmten Geschichte. Die Aliens, obwohl einmal mehr dargestellt als eine Art humanoide Insektenart, wirken weit weniger eklig als erwartet. Kaum haben zum Beispiel ein größeres und ein kleineres Exemplar die gleiche rote „Kleidung“ an, spürt man sofort die menschliche Wärme einer Familie.

District 9
Das Schiff der Aliens schwebt seit Jahren regungslos über Johannisburg.

Neill Blomkamp hat die Handlung überwiegend kurzweilig und mit einer Vielzahl eingestreuter Actionszenen inszeniert. Sharlto Copley gefällt dabei zuweilen als frisches Gesicht, bleibt aber trotzdem als Antiheld in seiner Rolle überraschend blass. Hierzu hat auf jeden Fall auch das völlig unpassend patriotische Ende beigetragen. So verhallt denn auch das „Ich werde dich nicht zurücklassen. Ich komme wieder – in drei Jahren!“ ohne den vermeintlichen Enthusiasmus einer möglichen Fortsetzung beim Publikum auszulösen.

So verlässt man das Kino eher mit gemischten Gefühlen. Es war sicher nicht verkehrt, sich einmal an die Zustände in Johannisburg und die Abgründe der menschlichen Gesellschaft zu erinnern. Ein in den Himmel zu lobendes Highlight des Science-Fiction-Genres ist dieser Film aber definitiv nicht.

District 9
Ein Alien wird von der MNU gefangen gehalten.

..von rAm: Während der Internet-Hype um "District 9" stieg, brachte der Trailer für die Zuschauer nur wenig Erkenntnis. Doch hat man als Sci-Fi-Fan erstmal Platz genommen, stellt man schnell fest, dass man die richtige Entscheidung getroffen hat. Zwar herrscht zu Beginn zwischen dem Zuschauer und der Figur Wikus Van De Merwe nur wenig Sympathie, da er schnell den Eindruck eines naiven Paragraphenjunkies erweckt. Doch sobald die Jagd auf Ihn beginnt, schlägt das Kino-Herz schneller.

Die Pseudo-Doku "District 9" nimmt schnell fahrt auf und entwickelt sich zu einem gradlinigen Actionfilm bis zum Schluss mit überzeugenden Gore-Effekten und Animationen. Was hier mit einem Budget von gut 30 Mio. Dollar geschaffen wurde, ist sagenhaft! Denn die Aliens überzeugen den Zuschauer selbst bei vollem Tageslicht. Die Mischung aus eben genannter Animation und Tempo mischt sich im Einklang mit den Themen Rassismus und Intoleranz zu einem abwechslungsreichen und gelungem Genremix. Wikus Leidensweg lässt uns dadurch über einige offene Fragen hinwegsehen und Blomkamp erteilt mit seinen Filmdebüt Microsoft eine Lehrstunde. Ein absoluter Filmtipp meinerseits, sogar bei mehrmaligem Angucken!

District 9
District 9 wird mit harter Munition bewacht...

District 9

District 9

Jetzt district 9 (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD/BD bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
District 9
 
deutscher Kinostart am:
10.09.2009
 
Genre:
Science-Fiction / Action / Drama
 
Regie:
Neill Blomkamp
 
Dieser Film wurde bewertet von:
RS (69%),
rAm (92%)
 
Texte:
RS, rAm
 
Diesen Film bewerten!
 


Synchronsprecher

SchauspielerSynchronsprecher
Sharlto CopleyDieter Landuris
Jason CopeTommy Morgenstern
Nathalie BolttVera Teltz



TV-Termine

DatumUhrzeitSender
02.06.2017 22:45 Pro 7
10.12.2016 ²) 00:15 Pro 7
²) Sendezeiten bis 05:00 Uhr sind in der Nacht zum Folgetag.


Links




 
 

Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten] - [Synchronsprecher]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.