entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Akte X - Der Film


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
**** ** **** *** *** - **** *** 69%
 

 
Der erste Film zur Kultserie - und diesmal gibt es Kontakt… Dieser (erste) Kinostreifen diente zudem als Übergang der fünften in die sechste Staffel. Und immerhin hatte David Duchovny hier noch seinen üblichen Synchronsprecher - im zweiten Kinofilm war dies ja leider nicht mehr der Fall...

Akte X - Der Film


Das waren noch Zeiten, als die beiden Agenten Fox Mulder (David Duchovny) und Dana Scully (Gillian Anderson) im Sinne der X-Akten rätselhafte Geschehnisse untersuchten und dabei stets an die Grenzen der Wissenschaft stießen. Doch mittlerweile sind die besagten Akten geschlossen und die beiden langjährigen Kollegen ermitteln inzwischen für die Anti-Terror-Einheit des FBI. Als ein Bürogebäude im texanischen Dallas in die Luft fliegt und kurz darauf sogar noch Leichen gefunden werden, beginnt für die beiden Partner ein Spießrutenlauf der Unschuldsbekundungen vor einem Gremium, welches die Schuld für die Toten bei den Agenten vermutet.

Bei der Suche nach den wahren Schuldigen bekommen Mulder und Scully Hilfe von einem gewissen Dr. Alvin Kurtzweil (Martin Landau), welcher mögliche Beweise für eine Vertuschungsaktion des FBI hat und nebenbei noch einer unglaublichen Sache auf der Spur ist: Der Schriftsteller berichtet nämlich von einer groß angelegten Verschwörung, bei der Außerirdische gemeinsam mit einer einflussreichen Organisation namens “Das Syndikat“ die Übernahme der Erde planen. Diese erschreckende Tatsache schreitet auch unaufhaltsam voran, da die Individuen mit Hilfe eines Virus die Kolonisierung der Erde stetig vorantreiben. Da Scully und Mulder inzwischen nicht mehr wissen, in wie weit sie ihren Vorgesetzten noch trauen können, und da sie dort wegen ihrer langjährig erfolglosen Ermittlungen in Zeiten der X-Akten sowieso schon ein Dorn im Auge der Chefetage sind, beginnen sie mal wieder allein mit der Aufklärung eines Geheimnisses, was Scully in arge Gefahr bringt und die ganze Welt schon bald in den Abgrund stürzen könnte.

Akte X - Der Film
Irgendetwas ist da draußen...


„Interessante X-Episode in Überlänge.“ So oder so ähnlich kann man den ersten Kinofilm der Kult-Serie bezeichnen – was viele Kritiker im negativen Sinne auch bereits getan haben. Jedoch besticht der Film durch gekonnte Spezialeffekte und einer sinnvollen Inszenierung, die zwar keine neuen Maßstäbe setzen, für die Kinoleinwand aber durchaus ansprechend rüberkommen, da somit auch Zuschauer, die die Serie nicht oder nur wenig kennen, mit der vorgesetzten Story durchaus etwas anfangen können.

Mit den bekannten Darstellern der Erfolgsserie wird hier ein weiteres Kapitel der Aliensuche geöffnet – und auch gleich wieder geschlossen. Denn diesmal dauert es nicht mehrere Staffeln, bis man der Wahrheit auf die Schliche kommt. Hier wird der direkte Kontakt schon bald gefunden und dabei fungiert der von den Fans vergötterte Agent Fox Mulder mal wieder als Retter in der Not.

Dana Scully in Lebensgefahr!Den Satz “Ich habe es doch schon immer gewusst - habe ich es euch nicht gesagt?!“ hätte man ihm dabei getrost auf die Stirn schreiben können. Doch wer glaubt, seine Reaktion am Ende des Films wäre in diese Richtung gegangen, der irrt gewaltig. Denn selbst Mulder, der nie an der Existenz von Aliens gezweifelt hatte, erschrickt bei den Erkenntnissen, die er bei der Entdeckung der Wahrheit machen muss.

Was am Ende bleibt ist sicherlich keine typische X-Akte, die aber (wie ihre Vorgänger) einmal mehr ohne konkrete Erlaubnis geöffnet und dabei erneut ohne klare Beweise geschlossen wurde. Doch wenigstens weiß nun auch Dana Scully, die sich bisher eigentlich immer nur auf wissenschaftliche Erkenntnisse verlassen hat, dass es mehr da draußen gibt, als die Behörden zugeben wollen. Schade nur, dass das Team der beiden Agenten seitdem eher getrennte Wege gegangen ist…


  • Regisseur Rob Bowman hat schon in der TV-Landschaft einige Erfahrungen sammeln können. Denn er inszenierte nicht nur einige Folgen der Akte X-Serie, sondern auch Episoden von Serien wie "A-Team", "Airwolf", "Baywatch", "McGyver" und vielen mehr.

Akte X - Der Film
Wieder mit dabei, doch diesmal anscheinend auf der falschen Seite: Walter Skinner (Mitch Pileggi).

Akte X - Der Film
Diese Herren (Mitte: Armin Mueller-Stahl) wollen die Wahrheit verheimlichen - koste es, was es wolle!

Akte X - Der Film

Jetzt akte x (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD/BD bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
The X Files (Fight the Future)
 
deutscher Kinostart am:
06.08.1998
 
Genre:
Thriller / Sci-Fi / Serienverfilmung
 
Regie:
Rob Bowman
 
Dieser Film wurde bewertet von:
Conway(81%),
RS(65%),
Kai(46%)
 
Texte:
Conway
 
Diesen Film bewerten!
 


Synchronsprecher

SchauspielerSynchronsprecher
David DuchovnyBenjamin Völz
Gillian AndersonFranziska Pigulla
John NevilleJürgen Thormann



TV-Termine

DatumUhrzeitSender
02.12.2014 20:15 RTL Nitro
24.05.2012 20:15 Kabel 1
²) Sendezeiten bis 05:00 Uhr sind in der Nacht zum Folgetag.


Links




 
 

Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten] - [Synchronsprecher]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.