entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Die Unbestechlichen


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
***** **** **** **** **** - **** ***** 90%
 

 
Schatzamtsinspektor Eliot Ness (Kevin Costner) bildet mit Hilfe des einfachen Streifenpolizisten Jim Malone (Sean Connery) in der Zeit der Prohibition in Chicago eine unbestechliche Sondereinheit, um Al Capone (Robert De Niro) das Handwerk zu legen.

Die Unbestechlichen mit Kevin Costner, Sean Connery, Andy Garcia und Robert De Niro


Chicago zur Zeit der Prohibition. Alkohol ist offiziell verboten. Trotzdem weiß nahezu jeder, wie er sich unbemerkt versorgen kann. Der Schwarzmarkt blüht und wird mit eiserner Hand vom gleichsam unantastbaren wie arroganten Mafiaboss Al Capone kontrolliert. Die Beamten von Polizei und Schatzamt sind machtlos, da Al Capone (Robert DeNiro) über sein ausgedehntes Netzwerk überall seine Ohren hat und von jeder geplanten Razzia durch den einen oder anderen geschmierten Beamten rechtzeitig Wind bekommt.

Schatzamtsinspektor Eliot Ness (Kevin Costner)Diese Erfahrung muss auch Eliot Ness (Kevin Costner) machen, als er als Schatzamtsinspektor volle Enthusiasmus seinen neuen Posten in Chicago antritt: Was sein erster großer Erfolg gegen den Alkoholschmuggel hätte sein können, entpuppt sich als spektakuläre Beschlagnahmung zahlreicher Kisten mit asiatischen Sonnenschirmen. Der anschließende für Ness höchst blamable Pressebericht trägt auch nicht gerade zur Verbesserung seiner Laune bei.

In dieser Situation begegnet er Jim Malone (Sean Connery), einem einfachen Streifenpolizisten, der Chicago nicht nur wie seine Westentasche kennt, sondern auch eine gesunde Einstellung zur Interpretation von Recht und Unrecht hat. Nach einiger Überzeugungsarbeit lässt sich Malone tatsächlich darauf ein, gemeinsam mit Ness ein Team zu gründen, das es wirklich mit Al Capone aufnehmen kann. Zur Unterstützung rekrutieren sie Guiseppe Petri (Andi Garcia), den besten Nachwuchsschützen der Polizei, direkt von der Akademie. Hinzu kommt dann noch ein weiterer Schatzamtsmitarbeiter – auch wenn Oscar Wallace (Charles Martin Smith) eigentlich Buchhalter ist.

Tatsächlich feiert die kleine Gruppe schon bald einen ersten Erfolg, zieht aber auch schnell die Aufmerksamkeit Al Capones auf sich. Weil Ness sein Team als „unbestechlich“ deklariert, landen sie auf der Abschussliste des Paten. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, bei dem Eliot Ness weit über seine Prinzipien hinausgehen muss, um Al Capone der Steuerhinterziehung, der einzigen Tat, die man ihm nachweisen kann, zu überführen und seine Familie und sich selbst zu retten.

Die Unbestechlichen mit Kevin Costner, Sean Connery, Andy Garcia und Robert De Niro
The Untouchables - Die Unbestechlichen


Brian de Palma arbeitet in „Die Unbestechlichen“ viel mit der Kamera, wobei der Stil sich den jeweiligen Situationen und adaptierten Genres anpasst. Mal wird ein Mordanschlag aus den Augen des Täters gezeigt, dann erlebt man Cowboys und kanadische Kavallerie in einer Szene die auch aus einem Western stammen könnte.

Sean Connery ist Jim MaloneSean Connery spielt hier eine der besten Rollen seines Lebens. Die grundehrliche Einstellung nimmt man ihm vom ersten Augenblick an ab. Mit herrlich ironisch-sarkastischem Unterton dominiert er die Dialoge. Auch wenn sein Charakter zu weiten Teilen die Entwicklung der Geschichte steuert und wichtige Entscheidungen herbeiführt – den glorreichen Helden spielt Connery hier nicht. Im fortgeschrittenen Alter ohne Familie, im entscheidenden Moment wehrlos und verletzlich, erkennt man (erstmals) eine deutlich menschlichere Seite, als es jemals bei seinen Auftritten als James Bond der Fall war.

Eine Szene muss man auf jeden Fall noch hervorheben: Den Kinderwagen im Bahnhof. Schon während das Baby zum ersten Mal schreit und Eliot Ness einen ersten Blick auf die mit ihrem Gepäck und dem Kinderwagen völlig überforderte Mutter wirft, entsteht ein mulmiges Gefühl beim Zuschauer. Brian de Palma schafft hier das Kunststück, nicht nur mit dem Zuschauer und seiner Erwartungshaltung zu spielen und mit geschickten Schnitten ein hohes Spannungsniveau aufzubauen, sondern er übertrifft diese Erwartungen dann sogar mit einer furios inszenierten Szene. Die Geräusche, mit denen der Kinderwagen die Stufen der Treppe nimmt, geben den Takt vor, nachdem Kugeln in Zeitlupe umherfliegen und Männer schießen oder getroffen werden.

"Die Unbestechlichen" überzeugt durch die Ausdruckskraft seiner Darsteller und die Art der Inszenierung auf der ganzen Linie. Ein Film, den man sich immer wieder gerne auf DVD anschauen kann. Cineclub-Filmtipp!

Die Unbestechlichen mit Kevin Costner, Sean Connery, Andy Garcia und Robert De Niro


  • Sean Connery bekam für seine Darstellung als Jim Malone den Oscar als bester Nebendarsteller - sein bisher einziger. Der Film selbst war für ganze 4 Oscars nominiert.
  • Aktuell ist "The Untouchables: Capone Rising" in Arbeit. Gespielt wird Al Capone dort von Nicolas Cage. Der Film über die Anfänge des Mafiosi soll 2008 in den Kinos starten.
  • Al Capone (Robert De Niro) ist der meistgesuchte Mafiosi der Prohibitionszeit:

Die Unbestechlichen mit Kevin Costner, Sean Connery, Andy Garcia und Robert De NiroDie Unbestechlichen mit Kevin Costner, Sean Connery, Andy Garcia und Robert De Niro

Jetzt die unbestechlichen (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD/BD bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
The Untouchables
 
deutscher Kinostart am:
15.10.1987
 
Genre:
Thriller
 
Regie:
Brian De Palma
 
Dieser Film wurde bewertet von:
RS(90%)
 
Texte:
RS
 
Diesen Film bewerten!
 


Synchronsprecher

SchauspielerSynchronsprecher
Sean ConneryGert Günther Hoffmann
Kevin CostnerHeiner Lauterbach
Andy GarciaMartin Umbach



TV-Termine

DatumUhrzeitSender
16.09.2016 ²) 01:30 Arte
11.09.2016 20:15 Arte
²) Sendezeiten bis 05:00 Uhr sind in der Nacht zum Folgetag.


Links




 
 

Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten] - [Synchronsprecher]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.