Cineclub Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr


 » Home  |  » Filmarchiv  |  » Serien  |  » News  |  » Neustarts  |  » Synchronsprecher  |  » TV-Highlights  |  » Bewerten!  |  » Impressum  |


Cineclub News

Montag, den 06.09.2021

Wie die Oceans Filme Casinos wieder cool gemacht haben

Die Oceans Filmreihe mit George Clooney, Brad Pitt, Matt Damon und einer handvoll weiterer Hollywood-Stars gehört zu den bekanntesten und beliebtesten Casino-Filmen aller Zeiten. Der erste Teil der Filmreihe erschien 2001 und sorgte dafür, dass Casinos auch in Deutschland wieder cool geworden sind und endgültig ihren ehemals etwas anrüchigen Charakter abgeschüttelt haben.

Mit den insgesamt vier Filmen änderte sich die Wahrnehmung der Zuschauer in Bezug auf Casinos, diese sind jetzt vor allem von Glamour, Spiel, Aufregung und Spaß geprägt. Wir werfen einen Blick auf die vier Filme und erklären, wie diese einer gesamten Branche wieder Leben eingehaucht haben.

Das Casino als Schauplatz

Ocean’s Eleven kam 2001 in die weltweiten Kinos. Der Film von Regisseur Steven Sonderbergh war eine Liebeserklärung an Las Vegas und gleichzeitig ein kluger und charmanter Leinwandfilm für die ganze Familie. Auf den ersten Blick war es aber die Starbesetzung, die den ersten Film der Reihe zu einem Hingucker machte. Neben den bereits erwähnten George Clooney, Matt Damon und Brad Pitt, waren auch Julia Roberts, Andy Garcia, Don Cheadle und Casey Affleck Teil von Ocean’s Eleven.

Die Story von Oceans Eleven und der folgenden drei Filme ist schnell erzählt. Es geht darum, ein Casino in Las Vegas auszurauben. Dies läuft nicht ganz ohne Hindernisse ab und daraus entwickelt sich ein Film der nicht nur Liebhaber von Casinos weltweit noch heute erfreut.

Der Großteil der Filmreihe wurde in den Casinos von Las Vegas gedreht. Also im Mekka der Glücksspielindustrie. Wer einmal in Las Vegas war und den Strip entlang laufen konnte, kennt das Gefühl und die Atmosphäre dieser einzigartigen Stadt in den USA. Die Ocean’s Filme bringen diese Stimmung extrem gut rüber. Als Zuschauer fühlt man sich tatsächlich, als wenn man schon mal dort gewesen wäre.

Dies liegt zum einen an der Kulisse, aber auch an Regisseur Sonderbergh, der mit Ocean’s Eleven einen Film für die Ewigkeit geschaffen hat. Darüber hinaus sind es aber die Schauspieler und Schauspielerinnen, die den Film zu einem Highlight machen. Allen voran sicherlich George Clooney, der in der Rolle des Danny Ocean brilliert. Ganz als wäre ihm die Rolle auf den Leib geschrieben. Wenn man dann als Zuschauer das Verlangen fühlt, auch Mal selbst nach Las Vegas zu reisen und in den Casinos der Stadt zu spielen, ist dies mehr als verständlich.

Nach dem Original wurden noch drei weitere Ocean’s Filme veröffentlicht, die alle im Stil des ersten Films gemacht waren. Eine Konstante in allen Filmen war die Kulisse von Las Vegas. Die Atmosphäre der Stadt und der Spielhallen ist in jedem Einzelnen der Filme auf beeindruckende Weise verpackt. Und auch die Star Power ließ nicht nach. Zur Originalbesetzung kamen in den weiteren Filmen noch mehrere weitere Stars und Sternchen hinzu.

Dazu gehörten unter anderem Catherine Zeta-Jones, Ellen Barkin, Al Pacino, Sandra Bullock, Anne Hathaway, Cate Blanchett und Helena Bonham Carter. Darüber hinaus traten in den Nebenrollen auch bekannte Gesichter wie Rihanna, Bruce Willis, Oprah Winfrey, Mindy Kaling und James Corden auf. Mehr Hollywood geht eigentlich nicht mehr. Und dieser Glamour legte sich auch über die Atmosphäre der Filme.

Aufschwung bei den Casinos

Der vierte Teil der Filmreihe erschien 2018. Wie haben sich die Filme aber nun wirklich auf die Casinoindustrie ausgewirkt? Kann man dies überhaupt messen? Die Filme erschienen zwischen 2001 und 2018. Eine Zeit, in der sich sowohl online als auch offline im Bereich der Casinos viel verändert hat. Sieht man sich zum Beispiel die Einnahmenentwicklung von Wynn Resorts, einem der größten Casinobetreiber in den USA an, dann kann im Zeitraum zwischen 2001 und 2018 ein konstantes Wachstum festgestellt werden. Alles nur Zufall?

Vielleicht! Aber gleichzeitig wurde auch ein Online-Casino nach dem anderen aus dem Boden gestampft. Und auch die Einnahmen im Bereich Glücksspiel sind insgesamt über die letzten 20 Jahre in die Höhe gesprungen. Dies gilt für Deutschland genauso wie für die weltweiten Zahlen.

Liegt dies nur an den Ocean’s Filmen? Sicherlich nicht! Aber die Filmreihe hat einiges dazu beigetragen, dass Casinos aus der Schmuddelecke, in der sie sich einst befunden haben, herausgekommen sind. Es sind auch nicht nur die Ocean’s Filme, die in den letzten Jahren für eine Wiederbelebung der Casinos gesorgt haben.

Auch in James Bond Filmen wie Casino Royal spielt das Casino eine prominente Rolle. Hollywood hat es geschafft, der Welt der Casinos eine gewisse Aufmerksamkeit zu geben. Daran lässt sich nicht rütteln. Die anderen Entwicklungen und Trends, die in den letzten 20 Jahren unsere Welt verändert haben, sorgten bei der positiven Entwicklung im Glücksspielbereich dann für den Rest. Aber Ocean’s Eleven und auch die anderen drei Filme haben sicherlich ihren Beitrag dazu geleistet, dass Casinos heute wieder etwas Tolles sind.
.




Jetzt Filme (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei momox.de verkaufen.






aktuelle Filme
oder:
1-2-3-4-5-6-7-8-A-B
C-D-E-F-G-H-I-J-K-L-M-N
O-P-Q-R-S-T-U-V-W-X-Y-Z


Aktuelle Beiträge
Mehr als Boxer und Fußballer: Das Spektrum der Sportfilme
Win it all & Mississippi Grind auf Netflix
Wie uns Filme inspirieren und auf neue Wege verleiten können
Unit 42 – wie es weiter gehtUnit 42 Staffel 2
Der Trend der Kinofilme
Netflix plant, Video-Spiele direkt auf dem Handy zu streamen
Schon heute ein echter Klassiker
Welche Gemeinsamkeit haben...
Drehstart von Kleo mit Jella Haase
The Rocky Horror Picture Show

Archiv

Alle Themen

 

 » Anzeige

cineclub-intern   datenschutz   news   link-tipps   werbebanner   wertungsübersicht   wertungssystem   hörspiele   bücher   impressum


(c) 2020 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.