entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

River


Aufmachung Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
**** *** *** ** *** - **** *** 66%
 

 
Düstere TV-Krimiserie mit Stellan Skarsgard, der als DI John River den Mord an einer Kollegin aufklären muss und dabei immer wieder Gespräche mit Manifestationen verstorbener Menschen führt, die nur er sieht.

River (mit Stellan Skarsgard)


John River (Stellan Skarsgard) ist weder kommunikativ noch beliebt in seiner Abteilung. Als mit seiner Kollegin Stevie (Nicola Walker) die einzige Person stirbt, die ihn wirklich verstanden hatte, könnte er in einer tiefes Loch fallen. Doch einerseits vertraut seine Chefin Chrissie (Lesley Manville) in seine herausragende Aufklärungsquote und stellt ihm mit Ira (Adeel Akhtar) einen neuen Partner an die Seite und andererseits hat Stevie River in Wirklichkeit nie wirklich verlassen. Er sieht sie nahezu ständig, führt mit ihr Gespräche und lässt sich von ihr Ratschläge geben, was für Umstehende freilich so aussieht, als sei River geistesabwesend oder führe Selbstgespräche. Einzig der Psychologin Rosa (Georgina Rich) vertraut sich River noch an und sie sieht in den Manifestationen, wie River sie nennt, eine Art der Trauerbewältigung, rät ihm jedoch zum Besuch einer Selbsthilfegruppe, da sie merkt, dass River nicht mit allen seinen „Stimmen“ so gut zu Recht kommt, wie mit Stevie.

River (mit Stellan Skarsgard)

Stevies Ermordung gibt River in vielerlei Hinsicht Rätsel auf. Ein Überwachungsvideo legt nahe, dass sie ihren Mörder kannte. Der Besitzer des Autos, aus dem Stevie erschossen wurde, bringt ihn ebenso wenig weiter wie die letzten Worte, in denen Stevie River darum bittet, auf ihren Bruder Frankie (Turlough Convery) aufzupassen, als hätte sie bereits geahnt, dass ihr Unheil droht. Also muss River tiefer bohren. Gemeinsam mit Ira dreht er jeden Stein um und kommt einem großen Bestechungsskandal auf die Spur. Doch immer wieder scheint die Aufklärung des Mordes wieder in weitere Ferne zu rücken, während Rivers fiesester Gesprächspartner Thomas Cream (Eddie Marsan) immer mehr an Macht gewinnt.

River (mit Stellan Skarsgard)


Es ist ein geschickter Schachzug, den Zuschauer in den Kopf der Hauptfigur zu lassen. Dadurch dass man somit in der Regel – im Gegensatz zu den anderen handelnden Figuren – die Personen sieht, mit denen River zwischendurch immer wieder redet, wirkt die Figur der Stevie – eigentlich das Mordopfer – fast allgegenwärtig. Und die Chemie zwischen Stellan Skarsgard und Nicola Walker stimmt. Trotz der allgemein düsteren Stimmung, die River begleitet, wächst einem der Held ans Herz und man kann oft wunderbar nachvollziehen, was in seinem Kopf vorgeht. Schönes Beispiel ist der im Koma liegende Ehemann, der River anfleht, seiner Frau zu sagen, dass er es nicht schafft, während Rivers Kollege Ira ihr eigentlich genau das Gegenteil sagen würde. Sympathieträger unter den Darstellern ist aber eindeutig Adeel Akhtar in der Rolle des Ira King, der grundsätzlich eine gewisse Natürlichkeit ausstrahlt und die ideale Besetzung als fleißiger Partner und Schüler von River ist.

River (mit Stellan Skarsgard)

Eigentlich dreht sich die gesamte Handlung um den Hauptfall. Trotzdem gibt es in einigen Episoden abgeschlossene Nebenhandlungen, die kriminalistisch aber eher belanglos sind, auch wenn sie durchaus souverän besetzt wurden. Spannungsmäßig sind die vierte und die fünfte Episode hervorzuheben, an deren Ende man sich unweigerlich auf eine weitere Steigerung im Finale freut. Die bleibt jedoch aus – vor allem da ein Zusammenschnitt zu Beginn der sechsten Staffel etwas zu deutlich hervorhebt, auf was man in den vorherigen Episoden besser hätte achten sollen. Wir sich die Spannung erhalten will, mag dieses Stück überspringen – viel weiter wird einen das allerdings auch nicht bringen. Immerhin hinterlässt einen River am Ende mit einem leicht positiven Blick in die Zukunft – auch wenn seine Liebe zu Stevie wohl für immer unerwidert bleiben wird.

River (mit Stellan Skarsgard)

River (mit Stellan Skarsgard)

Jetzt river (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei buch.de kaufen oder bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
River
 
Produktionsjahr:
2015 - 0000
 
Genre:
Krimi
 
Laufzeit/Folge:
60 Minuten
 
Dieser Film wurde bewertet von:
RS(66%)
 
Texte:
RS
 

 





 
 

Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.