entertainweb Cineclub Facebook Twitter
 
Cineclub - Kino und mehr


 » Home  |  » Filmarchiv  |  » Serien  |  » News  |  » Neustarts  |  » Synchronsprecher  |  » TV-Highlights  |  » Gewinnspiel  |  » Bewerten!  |  » Impressum  |


Blair Witch Project


  
Echter Horror schockte Amerika. Mit wackelnder Kamera, aber dafür ohne einen Takt Musik gelingt zwei Regisseuren der Gruselfilm des Jahres. (Englische Cineclub-Kritik & Cineclubs Blair Witch Forum)
  [Film bewerten] - [TV-Termine]
 

Starttermin
Name

/ Wertung
Länge Unter-
haltung
Span-
nung
Action Musik Erotik
An-
spruch
Ein-
druck
Ge-
samt

25.11.1999:
Blair Witch Project

**** * *****
** ***** -
**** **** 76%
  
Genre:

Horror / Spannung / Experimental

  

     Diesen Film bewerten!

Regie: Daniel Myrick, Eduardo Sanchez
  

Inhalt:

Blair Witch Project"Im Oktober 1994 verschwanden drei Filmstudenten in den Wäldern in der Nähe von Burkittsville, Maryland, während sie eine Dokumentation drehten. Hier ist, was man später fand."

So steht es eingangs des Filmes auf der Leinwand. Dann beginnt der Film ganz harmlos. Die drei (Heather Donahue, Michael Williams, Joshua Leonard) interviewen die Bewohner in der kleinen Stadt Burkittsville, die sich am gleichen Fleck gegründet hat, wo früher Blair gewesen sein soll. Sie haben bei ihrer Arbeit offenbar eine Menge Spaß und glauben das, was die Leute ihnen auftischen mit keiner Silbe, auch wenn deren Mienen noch so finster aussehen.

Dann machen sie sich in den Wald auf, wo sie zuerst kaum Beweise für den vermeintlichen Spuk finden, bis sie völlig die Orientierung verlieren. Plötzlich werden sie nachts von den Stimmen der angeblich schon vor Jahrhunderten ermordeten Kindern aus dem Schlaf gerissen. Ihnen schwant Übles.

  

Blair Witch Project
Das Lächeln wird ihnen noch vergehen...

Kritik:

..von hope (78%): Es ist äußerst schwer sich über den Film ein Urteil zu bilden. Da schon vor dem Kinostart in Deutschland die Katze aus dem Sack war, hat der Film nicht mehr diesen bitteren Wahrheits-Nachgeschmack, den die Amerikaner haben mußten. Der Film erhebt den Anspruch der Authentizität. Das könnte man durchaus glauben, wenn nicht eben schon lange alles verraten wäre. Der Film erhebt auch den Anspruch, ein Horrorfilm zu sein. Das wurde leider auch mit der Wahrheit über die Entstehung zunichte gemacht. Läßt man sich allerdings auf die Idee des Filmes ein, kann es einen ganz schön schocken.

Da die Schauspieler nicht wußten, was passieren wird, handeln sie so, wie wohl jeder von uns reagieren würde. Das, und die Kameraführung, die eigentlich keine ist, lassen den Film unglaublich real wirken. Es hat den Anschein, als sieht man bei "Bitte Lächeln!" zu, immerhin sind das auch schlechte Heimvideos und wir alle wissen, daß das echt ist. Den Regisseuren ist ein Geniestreich gelungen. Sie haben es geschafft, mit einem unglaublich knappen Budget, einen Film zu drehen, der mehr schockt und realistischer wirkt, als es viele Hollywood-Schocker vermögen.

Blair Witch Project
 
..von BEN (74%) & RS (76%): Was kann das für ein Film sein? Verwackelte Bilder?? Minutenlang nur eine schwarze Leinwand??? Wer schaut sich denn so etwas an???? Das alles mag jemand denken, der vorab einiges über diesen Film hört. Aber nur wenn man dann tatsächlich diese Entwicklung miterlebt, wenn man sieht, wie alle gebannt versuchen, im unscharfen, dunklen Bild das zu sehen, vor dem man sich so sehr fürchtet, daß man es eigentlich gar nicht sehen will... Nur dann versteht man diejenigen, die diesen Film in höchsten Tönen preisen!

Es ist das eigentlich im Vorspann klare Ende, daß dennoch völlig offen bleibt, was diesen Film so faszinierend macht. Man stelle sich vor, die hätten ein Happy-End dareingebracht... Würden wir dann jetzt darüber reden?

Ihr habt diesen Film auch gesehen? Dann könnt ihr ihn hier bewerten!

Weiterempfehlen:   
   

Hintergrund:
  • Der Film entstand aus einer Sage. Diese wiederum ist von ein paar Internet-Experimentalisten völlig frei erfunden. Sie wollten eine außergewöhnlich Site ins Netz stellen und schon kam ihnen die Idee für diese Hexensage. Diese Site avancierte innerhalb kürzester Zeit vom Geheimtipp zu einer der meistbesuchten Homepages in Amerika. Man wollte einen Film drehen, doch fand keinen Gefallen am Hollywood-Hype. Also schickte man drei Freiwillige in die Wälder von Maryland und ließ sie alles Filmen, jeden Dialog, der gesprochen wurde. Jeglicher Spuk kommt hiernach vom Team aus dem Hintergrund.

  • Zu diesem Film gibt es wieder ein Cineclub-Special: Das Blair Witch Forum in Zusammenarbeit mit Level-X! Ihr habt "Blair Witch Project" auch gesehen? Sagt uns doch mal ordentlich die Meinung! Auch Fragen zu Film, Hintergrund und Technik können hier jederzeit gestellt werden!
   
Originaltitel: The Blair Witch Project
   
Links:
   

Dieser Film wurde bewertet von:
hope (78%),
RS (76%),
BEN (74%),
FV (42%),
Conway (80%)

Texte:
hope

Diskussions-
Forum

Blair Witch Project



Jetzt blair witch project (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei buch.de kaufen oder bei momox.de verkaufen.





Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2014 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.