Cineclub Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

leer Dog - Das Glück hat vier Pfoten


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
**** ** *** ** *** - * **** 58%
 

 
Jason Briggs (Channing Tatum) und Hündin Lulu sind gleichermaßen traumatisiert. So wird die Reise zur Beerdigung von Lulus einstigem Führer zu einem Roadtrip mit einigen Überraschungen. Sehr Army-lastiges Drama mit einigen guten Ideen.

Dog - Das Glück hat vier Pfoten
Malinois-Hündin Lulu hat Schlimmes erlebt


Jackson Briggs (Channing Tatum) ist nach einer traumatischen Erfahrung nicht mehr einsatzfähig, dabei wünscht er sich nichts mehr, als den derzeitigen Job in einem Burger-Laden wieder gegen den als Army Ranger einzutauschen. Als ein anderer ehemaliger Ranger bei einem Autounfall stirbt, erhält Jackson den Auftrag, dessen Hündin Lulu die ganze Westküste hinunter bis fast an die mexikanische Grenze zu bringen, weil die Familie des Verstorbenen, der ihr Hundeführer war, sie gerne bei der Beerdigung dabeihätte. Doch Lulu ist ein schwieriger Hund. Sie wurde trainiert, um im Krieg zu dienen, ist aber genauso wie Jackson schwer traumatisiert und manchmal kaum zu bändigen. Daher ist es nicht verwunderlich, dass die beiden auf ihrem Trip von einem Schlamassel in den nächsten geraten. Und das, obwohl – oder genau, weil – Jackson versucht, Lulu ein paar Wünsche zu erfüllen, denn schließlich soll sie am Ende der Reise eingeschläfert werden.

Dog - Das Glück hat vier Pfoten
Sollte besser nicht alleine bleiben: Lulu randaliert in Jackson Briggs‘ (Channing Tatum) Auto.


Wer von diesem Film erwartet, dass ein (bzw. drei) überzeugenden Hundedarsteller auftreten und sich in den Mittelpunkt (und die Herzen) der Zuschauer spielt, der wird zwar nicht enttäuscht, muss aber verkraften, dass „Dog“ einerseits stark monologlastig ist (klar, ein Hund kann nicht wirklich antworten) und dass zum anderen Kriegstraume und deren (Nicht-)Bewältigung in aller Ausführlichkeit thematisiert werden.

Channing Tatum wird mehr als einmal in seinem komödiantischen Talent gefordert und kann dabei mal mehr und mal weniger gut überzeugen. Als Blinder, der plötzlich wieder sehen kann, gelingt ihm dies definitiv nicht. Dafür gibt es gleich drei sehr starke Szenen im Zusammenspiel mit Lulu.

Dog - Das Glück hat vier Pfoten
Zwischenstopp am Pazifik: Jackson Briggs (Channing Tatum) und Lulu auf Tour.

Die Filmemacher legen in den wenigen Extras der DVD sehr viel Wert darauf, zu vermitteln, wie sehr ihnen die Arbeit mit den Hunden und den Hundetrainern am Herzen lag und wieviel Wissen Channing Tatum, der ja auch Regisseur des Films ist, dabei aufgebaut hat. Insgesamt bringen diese Interviews aber recht wenig neue Erkenntnisse und sind vor allem PR-Inszenierungen. Dafür lohnt sich das kleine Filmchen, bei dem Lulu mit einer Kamera ausgestattet über das Filmset läuft und man als Zuschauer alles aus der Hundeperspektive und im Stile einer Action-Cam sehen kann.

Dog - Das Glück hat vier Pfoten
Malinois-Hündin Lulu hört eigentlich aufs Wort.

Dog - Das Glück hat vier Pfoten

Jetzt dog (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei momox.de verkaufen.


 

 

Fakten
Originaltitel:
Dog
 
deutscher Kinostart am:
19.05.2022
 
auf DVD/Blu-ray/VoD ab:
02.09.2022
 
Genre:
Drama
 
Regie:
Channing Tatum
 
Länge:
ca. 102 Minuten
 
FSK der Kinofassung:
ab 12 freigegeben
mit Eltern ab sechs Jahren erlaubt
 
Kinoverleih:
Leonine
 
Dieser Film wurde bewertet von:
RS(58%)
 
Texte:
RS
 
Vertrieb (für Heimkino):
LEONINE Distribution Spielfilm

FSK der Heimkino-Fassung:
ab 12 freigegeben
 
Diesen Film bewerten!


 


Trailer



Streaming-Angebote

Powered by JustWatch


Newsletter: So wird keine neue Kritik verpasst!

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

© 2022 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.