Cineclub Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

leer Tommaso und der Tanz der Geister


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
** **** ** * ***** *** ***** ***** 82%
 

 
Der trockene Alkoholiker Tommaso (Willem Dafoe) fühlt sich von seiner Frau bei der sinnlichen Erfahrung der gemeinsamen Tochter ausgeschlossen und flüchtet sich in die Darstellung seiner Kunst und Affären mit seinen Schülerinnen: ein klassisches Drama in 3 Akten.

Tommaso und der Tanz der Geister


Tommaso, gespielt von Willem Dafoe, lebt mit seiner jüngeren Frau Dedee (Anna Ferrara) und deren gemeinsamen Tochter Nikki (Christina Chiriac) in der „ewigen Stadt“ Rom.

Den Umgang mit dem Alltag, der bestimmt ist von der gemeinsamen Sorge aber auch getragen wird von den individuellen Prägungen und Erwartungen, bestimmen den Film.

In der „ewigen Stadt“ sucht der ewige Junge Tommaso seine Rolle in der Gesellschaft.

Tommaso und der Tanz der Geister

Gesellschaft ist für Tommasso alles: die Beziehung zu seiner Frau ebenso, wie seine Identität als Künstler, seine Intellektualität.

Auf der einen Seite erfährt er so gemeinsam mit ihr Identitätsstiftung in der Bemutterung der Tochter: Ruhe und Erschöpfung erfahren beide jedoch in unterschiedlichem Maße und Qualität.

Während seine Frau fast still und inniglich im sinnlichen Erfahren der Liebe zur Tochter begriffen ist, sucht Tommaso darüber hinaus Anerkennung für diese empfundene Liebe. Da er diese nicht zu Hause findet, sucht er sie in Sprachkursen, bei der Gruppe der Anonymen Alkoholiker (AA’s) und in der sexuellen Beziehung zu seinen in der Regel deutlich jüngeren Schülerinnen.

Tommaso und der Tanz der Geister

Das Experiment, die lebendigen aber auch quälenden Visionen von der Vergangenheit mit dem übermächtigen Wunsch, die unliebsamen Erinnerungen durch das aktive Gestalten des Hier-und-Jetzt zu bewältigen, führen zu Frust und Wut und eskalieren in Verlustängsten, Eifersucht und Gewalt-/Phantasien.

Regisseur Abel Ferrara gelingt es dabei, das allgegenwärtige Gefühl von Sehnen und Erleben im Zwiespalt der Akteure in Szene zu setzen.

Einen großartigen Willem Dafoe konnte er hierfür gewinnen.

Empfehlenswert zum Film sei noch das Interview mit dem Regisseur erwähnt.

Tommaso und der Tanz der Geister

Jetzt tommaso und der tanz der geister (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei momox.de verkaufen.




 

 

Fakten
Originaltitel:
Tommaso
 
deutscher Kinostart am:
13.02.2020
 
auf DVD/Blu-ray/VoD ab:
16.07.2020
 
Genre:
Drama
 
Regie:
Abel Ferrara
 
Länge:
ca. 117 Minuten
 
FSK der Kinofassung:
ab 12 freigegeben
mit Eltern ab sechs Jahren erlaubt
 
Kinoverleih:
Neue Visionen
 
Dieser Film wurde bewertet von:
Marcus(82%)
 
Texte:
Marcus
 
Diesen Film bewerten! 
 




Newsletter: So wird keine neue Kritik verpasst!

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

© 2020 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.