Cineclub Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

leer Master Cheng in Pohjanjoki


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
**** *** ** * **** * **** ***** 76%
 

 
Cheng (Pak Hon Chu) strandet mit seinem Sohn in der tiefsten finnischen Provinz und findet als Koch im Imbis von Sirkka (Anna-Maija Tuokko) eine neue Herausforderung. Mika Kaurismäki nimmt sich Zeit für starke Figuren und eine tiefe Verneigung vor kultureller Verständigung – und natürlich gutes Essen.

Master Cheng in Pohjanjoki


Was will dieser Chinese bloß in Pohjanjoki? Das denken Sirkka (Anna-Maija Tuokko) und die Stammgäste in ihrem Imbiss wohl spontan. Aber sie sind nicht unfreundlich, sondern eher offenherzig neugierig – auch wenn sie Cheng (Pak Hon Chu) und seinem Sohn Niu Niu (Lucas Hsuan) auf der Suche nach einem geheimnisvollen unbekannten Bewohner ihres Ortes nicht helfen können.

Da Cheng seine Suche nicht aufgibt und es im Nebenhaus noch ein freies Zimmer gibt, erlaubt Sirkka ihm und seinem Sohn zu bleiben. Als sich dann auch noch eine chinesische Busgruppe in den Imbiss verirrt, schlägt Chengs großes Stunde. Er plündert den kleinen Supermarkt des Ortes und zaubert in der Küche chinesische Nudeln mit Hühnchen, womit er Sirkka einen Rekordumsatz beschert. Doch damit nicht genug, kommen schnell weitere Gäste und auch Sirkkas Freunde sind von der wundersamen Heilkraft der chinesischen Küche angetan. Erstmals seit dem Tod seiner Frau gibt es für Cheng und Niu Niu wieder so etwas wie Hoffnung. Doch wie lange kann dieses Glück andauern, schließlich besitzt Cheng nur ein Touristenvisum für Finnland?

Master Cheng in Pohjanjoki


Mit gewohnter Langsamkeit und vielen eindringlichen Bildern skizziert Mika Kaurismäki ein intensives Bild seiner Hauptfiguren. Sie sind weder perfekt noch in ihren Fehlern überzeichnet. Man kann sich leicht mit ihnen identifizieren. Geschickt arbeiten Drehbuch und Regie dabei kulturelle Unterschiede und menschliche Gemeinsamkeiten heraus. Wenn die finnischen und chinesischen Lieder am Filmende in der deutschen Fassung untertitelt sind, braucht man eigentlich dort kaum zu lesen. Denn allein die Melodie und Stimme des Gesangs wirken auf den Zuschauer so, wie sie auch auf die Personen in der Szene auf dem Floß gewirkt haben dürften, die die Sprache des jeweils anderen ja nicht verstehen konnten.

Master Cheng in Pohjanjoki

Neben Pak Hon Chu und Anna-Maija Tuokko, die sehr überzeugend aufspielen, sind vor allem die Nebenrollen der Bürger Pohjanjoki perfekt besetzt, so dass man mehr als dankbar ist, dass den zwei besten, Kari Väänänen als Romppainen und Vesa-Matti Loiri als Vilppula, in einer gemeinsamen Saunaszene noch etwas mehr Zeit eingeräumt wird.

Auch wenn sich die deutsche Synchronisation in diesem Film, in dem zu weiten Teilen trotzdem Englisch gesprochen wird, ein paar abgedroschene Rentier-Kalauer nicht verkneifen konnte, wurde doch insgesamt eine gute Arbeit gemacht, so dass viele der pointierten Dialoge wunderbar auf den Punkt funktionieren – schönes Beispiel dafür sind die beiden Polizisten.

Master Cheng in Pohjanjoki

Während der Film voranschreitet und sich die Beziehungen der Protagonisten langsam entwickeln, fragt man sich mitunter, auf welchen Spannungshöhepunkt der Film wohl zusteuern wird. Lange bleibt es bei einer diffusen Vorahnung und anstatt diese dann mit einem Knall aufzulösen, bietet Kaurismäki lieber einen tiefen Einblick in die Emotionen von Männern, die einander verstehen, und bleibt damit dankenswerter Weise der Linie seines Films treu.

Insgesamt ist „Mesterari Cheng“, so der Originaltitel, damit ein angenehm ruhiger Film, der eine Grundstimmung von Offenherzigkeit und Hoffnung vermittelt.

Master Cheng in Pohjanjoki

Jetzt master cheng (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei momox.de verkaufen.




 

 

Fakten
Originaltitel:
Mestari Cheng
 
deutscher Kinostart am:
30.07.2020
 
auf DVD/Blu-ray/VoD ab:
27.11.2020
 
Genre:
Drama
 
Regie:
Mika Kaurismäki
 
Länge:
ca. 114 Minuten
 
FSK der Kinofassung:
ab 6 freigegeben
 
Kinoverleih:
MFA, Filmag.
 
Dieser Film wurde bewertet von:
RS (79%) & Frank (72%)
 
Texte:
RS
 
Vertrieb (für Heimkino):
MFA

FSK der Heimkino-Fassung:
ab 6 freigegeben
 
Diesen Film bewerten! 
 


Synchronsprecher

SchauspielerSynchronsprecher
Pak Hon ChuFlorian Clyde
Anna-Maija TuokkoAline Staskowiak
Kari VäänänenReinhard Scheunemann

» Alle Synchronsprecher anzeigen




Newsletter: So wird keine neue Kritik verpasst!

[Film bewerten] - [Synchronsprecher]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

© 2020 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.