Cineclub Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

leer Knives Out – Mord ist Familiensache


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
***** *** **** - *** - ***** ***** 81%
 

 
Ohne zu wissen, wie ihr geschieht, ist die Pflegerin Marta (Ana de Armas) mitten in einer Familienintrige rund um den an seinem 85. Geburtstag verstorbenen Harlan Thrombey (Christopher Plummer). Verzwickter Whodunit-Krimi mit zahllosen Rückblenden, einem verschmitzten Daniel Craig und einem überraschend blassen Chris Evans.

Knives Out - Mord ist Familiensache
Entspannt ermittelt es sich am besten: Privatdetektiv Benoit Blanc (Daniel Craig).


Harlan Thrombey (Christopher Plummer) ist nach der Party seines 85. Geburtstags verstorben. Als die Polizei die Untersuchung vorantreibt, schaltet sich der von einem unbekannten beauftragte Detektiv Benoit Blanc (Daniel Craig) in die Ermittlungen ein. Er stellt sehr schnell die Selbstmordthese in Frage, auf die die Indizien hindeuten. Denn es wird offensichtlich, dass die ganze Familie aus unterschiedlichen Gründen Mordmotive hatte. Außerdem erregt die Pflegerin Marta (Ana de Armas) Blancs Aufmerksamkeit: Zum einen war sie die letzte, die mit dem Toten sprach, zum anderen kann sie nicht lügen, weil sie sich sonst übergeben muss. Aber als Täterin scheidet sie aus, da sie das Haus ca. 30 Minuten eher verlassen hatte, bevor Walt Thrombey (Michael Shannon) seinen Vater zuletzt die Treppe herunterkommen sah. Oder können die Indizien etwa doch lügen und alles verlief in Wahrheit eher wie in einem von Harlan Thrombeys hochgelobten Krimis...?

Knives Out - Mord ist Familiensache
Noch quicklebendig: Familienoberhaupt Harlan Thrombey (Christopher Plummer).


Columbo lässt grüßen, mag man sich denken, wenn man immer wieder durch die wissende Kamera in die wahren Gedanken der lügenden Protagonisten eintauchen kann. Doch in diesem Fall ist der Ermittler der Wahrheit viel schneller auf der Spur als der zerknautschte Kult-Inspektor. Außerdem versteht es Rian Johnson geschickt, die Wendungen in seinem Drehbuch durch die hintereinander geschnittenen und teilweise kommentierten Rückblenden so zu arrangieren, dass selbst der versierte Krimizuschauer hinters Licht geführt wird. Dabei wird das „Wer“ des Whodunit schnell offensichtlich. Alle weiteren Aspekte bleiben aber bis zum finalen, Daniel Craig vorbehaltenen Aha-Effekt im Dunkeln. Dazu trägt auch die illustre Riege der Nebendarsteller bei. Die ganze Familie schafft es ohne Ausnahme, dem Zuschauer unsympathisch zu sein. Jeder hat dabei unterstrichene und konsequent bis zum Ende durchgezogene Charakterzüge – und natürlich ein Mordmotiv.

Knives Out - Mord ist Familiensache
Was, bzw. wen hat Großmutter Wanetta (K Callan) gesehen?

Lediglich einer tanzt hier aus der Reihe: Chris Evans bleibt überraschend blass und befindet sich näher an einigen schwachen Auftritten zu Beginn seiner Karriere als an seinen letzten Filmen (abseits von Captain America). Aber auch das schadet dem Film weit weniger, als man annehmen könnte. Denn Ana de Armas und Daniel Craig tragen den Zuschauer federleicht durch die Handlung und lassen die über zweistündige Laufzeit wie im Fluge vergehen. Kleiner Wermutstropfen bleibt die äußerst sparsam eingesetzte Musik. Hätte Regisseur Rian Johnson hierauf ebenso viel Wert gelegt, wie auf die in Nahaufnahme gezeigten Büsten und Skulpturen oder das allgegenwärtige Portrait des Familienpatriarchen, hätte dies ein Filmtipp werden können. So ist es immerhin ein sehr kurzweiliger Krimi, der wohl wegen seines Drehbuchs in Erinnerung bleibt.

Knives Out - Mord ist Familiensache
Chris Evans als Ransom Drysdale

Knives Out - Mord ist Familiensache
Richard (Don Johnson) und Linda (Jamie Lee Curtis) Drysdale sowie Marta Cabrera (Ana de Armas), die Pflegerin des verstorbenen Hausherrn.

Knives Out - Mord ist Familiensache
Marta Cabrera (Ana de Armas) vor dem verwunschenen Anwesen der Familie Thrombey.

Knives Out - Mord ist Familiensache

Jetzt knives out (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei momox.de verkaufen.





 

 

Fakten
Originaltitel:
Knives Out
 
deutscher Kinostart am:
02.01.2020
 
Genre:
Krimi
 
Regie:
Rian Johnson
 
Dieser Film wurde bewertet von:
RS(81%)
 
Texte;
RS
 
Diesen Film bewerten! 

 
Cineclub-Buchtipp:
Vollmondbraut - Hexenjagd auf Schwedisch
Vollmondbraut

von Martin Wolkner
bei Thalia bestellen!

 




Newsletter: So wird keine neue Kritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

© 2020 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.