entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Independence Day: Wiederkehr


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
***** ***** *** ***** *** ** * ***** 86%
 

 
Trotz langer Vorbereitungszeit trifft die plötzliche Rückkehr der Aliens die Menschheit erneut überraschend. Diesmal werfen sich Pilot Jake Morrison (Liam Hemsworth) und Patricia (Maika Monroe), die Tochter von Ex-Präsident Whitmore der Alien-Königin in den Weg. Sehr unterhaltsame Action und eine gradlinige Weiterführung der Geschichte.

Independence Day: Wiederkehr


Nachdem die Aliens besiegt worden waren, konnte sich eine unter der Angst ihrer jederzeit möglichen Rückkehr vereinte Menschheit mithilfe der Alientechnologie deutlich weiterentwickeln. Auf dem Mond wurde eine Basis mit einer mächtigen Abwehrwaffe installiert. Und gerade nachdem die Piloten Jake (Liam Hemsworth) und Charlie (Travis Tope) dort eine letzte Installation durchgeführt haben, muss diese Waffe auch erstmals eingesetzt werden, als überraschend ein Alien-Raumschiff auftaucht. Doch da dies völlig anders aussieht, als die früheren Angreifer, glaubt der Wissenschaftler David Levinson (Jeff Goldblum) sofort an einen Fehler und will die Absturzstelle auf dem Mond untersuchen. Bald soll sich herausstellen, dass diese Aktion gerade noch rechtzeitig gekommen ist, denn noch während Jake und Charlie David und seiner Kollegin Catherine Marceaux (Charlotte Gainsbourg) dabei helfen, ein unbekanntes Objekt zu bergen, tauchen schon wieder Aliens auf, diesmal eindeutig in feindlicher Absicht.

Unterdessen plant der Stab der Erde von Area 51 aus die Verteidigungsstrategie. Aber das Alienraumschiff ist diesmal viel größer und es beginnt sofort mit einer Bohrung, um der Erde die Energie ihres Kerns zu entziehen. Es bleibt also nur wenig Zeit, um die neue Königin aufzuhalten.

Independence Day: Wiederkehr


Roland Emmerich ist eine Fortsetzung gelungen, die vor allem durch ihre Kurzweiligkeit und einen hohen Unterhaltungswert punktet. Überwiegend hierfür verantwortlich ist die passende Mischung aus Laserschuss-durchsetzten Luftkämpfen und Dialogszenen der ineinander geschnittenen parallelen Handlungsstränge. Vor allem Liam Hemsworth und Jeff Goldblum fallen auf der darstellerischen Seite positiv auf, während Fans des ersten Teils sich an der überraschend hohen Kontinuität erfreuen dürfen. Mit Ausnahme von Will Smith kehren fast alle bekannten Gesichter zurück. Darunter auch Bill Pullman als Präsident Whitmore und Brent Spiner als Dr. Brakish Okun.

Bei aller Liebe zu den im Vergleich zum ersten Teil von Roland Emmerich gerne in Interviews berufenen schier unendlichen technischen Möglichkeiten, ist es doch ein uralter Trick, der vor allem in der 3D-Version gleich mehrfach unglücklich für den Zuschauer sichtbar wird: Der Greenscreen-Effekt, bei dem die Darsteller in einem grün ummantelten viertuellen Studio gefilmt wurden und dann später in die Kampfszenen „hineinmontiert“ wurden, was man normalerweise als Zuschauer nicht merken soll. Doch darüber kann man meist mit einem zwinkernden Auge hinwegsehen.

Independence Day: Wiederkehr

Aus meiner Sicht ist die Tatsache, dass die Geschichte konsequent weiterentwickelt wurde, positiv zu werten. Einerseits bieten sich dadurch deutlich weniger Überraschungsmomente und die Lösungsstrategie, Vernichtung der Königin, scheint viel zu schnell und zu einfach zu kommen. Andererseits gibt es auch weniger Fallstricke für Logikbrüche und es bot sich etwas mehr Spielraum für andere Elemente des Films, der zeitweise auch ein paar neue Zukunftsvisionen aufzeigt. An einer weiteren Stelle waren die Produzenten zudem überraschend zurückhaltend: Die Zerstörungsszenen bei der Landung des Raumschiffs bleiben noch im Rahmen, was dem Zuschauer eine Überlänge des Films erspart.

Für einen Cineclub-Filmtipp reicht es bei Independence Day nicht aus, aber unterhaltsames Blockbusterkino ist dieser Film allemal. Vor allem dank der schauspielerischen Leistungen sehenswert. Es ist die beste von Jeff Goldblum seit langem und von Liam Hemsworth in einer großen Produktion überhaupt.

Independence Day: Wiederkehr

Independence Day: Wiederkehr

Independence Day: Wiederkehr

Independence Day: Wiederkehr

Independence Day: Wiederkehr

Jetzt independence day wiederkehr (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei buch.de kaufen oder bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
Independence Day Resurgence
 
deutscher Kinostart am:
14.07.2016
 
Genre:
Science-Fiction / Action
 
Regie:
Roland Emmerich
 
Dieser Film wurde bewertet von:
RS(86%)
 
Texte:
RS
 
Diesen Film bewerten!
 





 
 

Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.