entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Sturmland


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
**** ** *** * *** ***** **** ***** 82%
 

 
Nach dem Abbruch seiner Fußballkarriere baut sich Szabi (András Sütö) in einem ungarischen Dorf eine neue Existenz auf und renoviert zusammen mit Áron (Ádám Varga) das baufällige Haus seines Großvaters, um dort später von der Bienenzucht zu leben. Als die beiden sich näher kommen, stehen sie vor großen gesellschaftlichen Herausforderungen.

Sturmland (mit András Sütö und Ádám Varga)


Der ungarischen Regisseur Ádam Császi, der auch die Idee zur Umsetzung dieser auf wahren Begebenheiten beruhenden Geschichte hatte, schafft es geschickt, die Atmosphäre im kleinen ungarischen Dort einzufangen. Während die Vorgeschichte Szabis im deutschen Fußball-Trainingscamp noch etwas hölzern daherkommt, nimmt „Sturmland“ mit der ersten Begegnung zwischen Áron und Szabi sichtbar Fahrt auf. Und zwar nicht nur hinsichtlich der Studie der ungarischen (Dorf-)Gesellschaft, der in „Sturmland“ filmbildlich mehr als einmal der Spiegel vorgehalten wird, sondern überraschenderweise auch in erotischer Hinsicht. Adam Császi scheut sich nicht vor Nacktheit und lotet die Grenzen der Kinotauglichkeit bis zum äußersten aus. Und seine Darsteller danken es ihm mit einer höchst hingebungsvollen Leistung. Zwischen András Sütö und Ádám Varga scheint die Luft förmlich zu knistern und auch Sebastian Urzendowsky als Fußballmitspieler Bernard steht dem kaum nach.

Sturmland (mit András Sütö und Ádám Varga)

Die sich entwickelnde (eigentlich ungewollte) Dreiecksgeschichte fesselt den Zuschauer sowohl in ihrer Tragik als auch dadurch, dass sich kaum filmtypische Stereotypen hierauf anwenden lassen. Neben einigen deutschen Passagen ist die Hauptsprache in diesem Film Ungarisch, das mit deutschen Untertiteln versehen wurden, die zwar einerseits zum Lesen zwingen, andererseits hätten aber die Szenen zwischen Bernard, Szabi und Áron mit ihren überkreuzenden Dialogen anders kaum funktionieren können. Leider treffen die Untertitel kurz vor Filmende die Schärfe in der Stimme des Pastors nicht ganz.

Dass die Geschichte nicht für alle Figuren ein Happy-End haben würde, bahnt sich schon frühzeitig mit Beginn der Dreiecksgeschichte an. Mit den abschließenden Szenen dürften aber nur die wenigsten Zuschauer gerechnet haben. Völlig bestürzt entlässt „Sturmland“ sein Publikum in den Abspann. Dies ist ein Film, der definitiv lange in Erinnerung bleibt – und das nicht nur wegen der Attraktivität seiner Hauptdarsteller.

Sturmland (mit András Sütö und Ádám Varga)

Jetzt sturmland (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD/BD bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
Viharsarok
 
deutscher Kinostart am:
27.11.2014
 
Genre:
Tragödie
 
Regie:
Ádám Császi
 
Dieser Film wurde bewertet von:
RS(82%)
 
Texte:
RS
 
Diesen Film bewerten!
 





 
 

Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.