entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Trance - Gefährliche Erinnerung


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
***** ** ***** *** *** *** ***** ***** 89%
 

 
Der Kunstauktionator Simon (James McAvoy) gerät zwischen die Fronten einer Gangsterbande, als er sich nach einem Raub nicht mehr erinnern kann, wo er das gestohlene Gemälde versteckt hat. Gelungener Thriller mit Vincent Cassel und einer starken Rosario Dawson.

Trance - Gefährliche Erinnerung


Seit Jahren wurde Auktionator Simon (James McAvoy) immer wieder für den Ernstfall trainiert. Als dann tatsächlich eine seiner Auktionen überfallen wird, handelt er fast vollautomatisch, wie er es gelernt hat. Er bringt das wertvolle Gemälde in den Keller zum Einwurfschlitz eines Zeitschlosssafes. Doch dort erwartet ihn bereits Franck (Vincent Cassel), der Kopf der Gangsterbande. Und da Simon ihm die Tasche mit dem Gemälde nicht freiwillig geben will, nimmt Franck sie sich mit Gewalt und verpasst Simon einen gewaltigen Schlag gegen den Kopf. Unverhofft löst er damit eine verhängnisvolle Verkettung tragischer Ereignisse aus.

Trance - Gefährliche Erinnerung
Auktionator Simon (James McAvoy) leidet nach einem Schlag
auf den Kopf unter Gedächtnisverlust.

Francks Entsetzen ist groß, als er feststellen muss, dass das Gemälde gar nicht in der erbeuteten Tasche ist. Und Simons Gehirn wurde wohl derart in Mitleidenschaft gezogen, dass er sich nun nicht mehr erinnern kann, was er mit dem Gemälde gemacht hat; er leidet an posttraumatischer Amnesie. Einziger Ausweg scheint eine Psychotherapie mit Hilfe von Hypnose zu sein. Über eine Zeitungsannonce gerät er an Elizabeth (Rosario Dawson), deren Ansätze tatsächlich zu funktionieren scheinen. Doch Elizabeth merkt schnell, worum es geht und will ihren Teil von Kuchen. Dazu lässt sie sich auf ein gefährliches Spiel aus Psychomanipulation und eine Dreiecksbeziehung mit Franck und Simon ein...

Trance - Gefährliche Erinnerung
Was will Hypno-Therapeutin Elizabeth (Rosario Dawson) wirklich?


Gleich von der ersten Minute an erkennt man in "Trance" die Handschrift Danny Boyles, wie man sie z. B. aus "Slumdog Millionär" kennt. Rückblenden, Erklärungen aus dem Off, schnelle Schnitte und Perspektivwechsel prägen die Erzählweise, die dem Zuschauer die wahren Begebenheiten scheibchenweise offenbart. Doch hierbei geht es nicht um ein Quiz, sondern es handelt sich vielmehr um einen klassischen Gaunerkrimi, bei dem am Ende nach zahllosen Wendungen ein guter Dieb mit seiner Beute davon kommt. Kenner dieses Genres ahnen daher schon früh, worauf das Ganze hinaus läuft. Doch Langeweile kommt trotzdem zu keiner Sekunde auf, was nicht zuletzt dem guten Drehbuch und der äußerst treffenden Besetzung zu schulden ist: Vincent Cassel agiert als Gangsterboss in einer für ihn nicht ungewohnten Rolle und vor allem Rosario Dawson weiß völlig zu überzeugen. Lange wandelt man gemeinsam mit ihr auf dem dünnen Grad zwischen Gut und Böse und stellt sich immer wieder die Frage, in wie weit sie Opfer oder doch (Mit-)Täterin ist...

Trance - Gefährliche Erinnerung
Gaunerboss Franck (rechts, Vincent Cassel) bleibt am Ball...

"Trance - Gefährliche Erinnerung" hält auf der ganzen Linie, was Name und Regisseur erwarten lassen: Ein spannend erzählter, kurzweiliger Krimi mit rundum gelungener Auflösung.

Trance - Gefährliche Erinnerung
Therapeutin und Gangster wollen Simon auf die Sprünge helfen...

Trance - Gefährliche Erinnerung

Trance - Gefährliche ErinnerungTrance - Gefährliche Erinnerung

Jetzt trance (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
Trance
 
deutscher Kinostart am:
08.08.2013
 
Genre:
Thriller / Krimi
 
Regie:
Danny Boyle
 
Dieser Film wurde bewertet von:
RS(89%)
 
Texte:
RS
 
Diesen Film bewerten!
 


TV-Termine

DatumUhrzeitSender
26.01.2017 22:30 Pro 7
20.05.2016 22:20 Pro 7
²) Sendezeiten bis 05:00 Uhr sind in der Nacht zum Folgetag.




Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.