entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Headhunters


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
***** *** **** *** *** ** ** ***** 80%
 

 
Ein smarter Jobvermittler führt ein Luxusleben und stiehlt dafür wertvolle Gemälde seiner wohlhabenden Kundschaft. Der letzte Raubzug wird jedoch zum erschreckenden Selbstläufer und fortan muss das clevere Alphamännchen um sein Leben rennen. Hinter der wilden Jagd steckt dabei mehr, als man anfangs vermuten würde. Intelligent gestrickter, wendungsreicher Thriller aus Skandinavien - nach dem Bestseller von Jo Nesbø.

Jo Nesbø's Headhunters
Roger Brown (Aleks Hennie) ist der beste Headhunter (Jobvermittler) Norwegens.


Was man als Jobvermittler an Einfluss hat, beweist der Norweger Roger Brown (Aleks Hennie) beinahe täglich. So ist es seine fachmännische Meinung, auf die große Firmen besonderen Wert legen, weshalb Roger mit seinen Aussagen Karrieren fördern oder auch einfach beenden kann. Auch privat hat Roger gern die Kontrolle und so scheint er seine bildschöne Frau, die Galeristin Diana (Synnøve Macody Lund) auch soweit unter Kontrolle zu haben.

In Wahrheit aber hat Roger Komplexe, ob seiner 168cm großen Gestalt. Auch glaubt er nicht, den Lebensstil von sich und Diana nur mit seinem Job aufrecht halten zu können. In seinen Augen bröckelt die Fassade ständig, weshalb der eigentlich smarte Headhunter nebenbei seine reiche Kundschaft beraubt, indem er wertvolle Gemälde stiehlt und diese an Hehler verscherbelt. Mit Hilfe des naiven Security-Mitarbeiters Ove (Elvin Sander), welcher die Alarmanlagen stets rechtzeitig ausschaltet, hält sich Roger so über (seinem) Wasser.

Jo Nesbø's Headhunters
Rogers Frau Diana (Synnøve Macody Lund) lernt den charmanten
Clas Greve (Nikolaj Coster-Waldau) bei ihrer Vernissage kennen.

Doch dann taucht der ehemalige Elitesoldat Clas Greve (Nikolaj Coster-Waldau) in Rogers Leben auf. Um ihn von seiner Frau fernzuhalten, bietet Roger dem coolen Niederländer an, ihn an eine große Firma zu vermitteln, was auch die Absicht des attraktiven Geschäftsmanns ist. Als Roger dann erfährt, dass Greve im Besitz eines wertvollen Gemäldes von Rubens ist, welches in den Wirrungen des zweiten Weltkriegs verschwunden sein soll, sieht der kleine Blonde seine Chance auf den großen Coup gekommen. Doch beim Raubzug erfährt Roger Dinge, die ihm vollends den Boden unter den Füssen wegreißen. Selbst bei Lotte (Julie R. Ølgaard), mit der Roger eine für ihn unbedeutende Affäre hat, findet er keinen Halt mehr und als Greve dann selbst mit der Jagd auf Roger beginnt, überschlagen sich die Ereignisse und das Leben des vermeintlich cleveren Jobvermittlers ist mehr als einmal in Gefahr, während die Cops ihm ebenfalls auf den Fersen sind, allen voran der Ermittler Brede Sprre (Reidar Sørensen), welcher jedoch immer ein Tick zu spät ist…

Jo Nesbø's Headhunters
Der letzte große Coup: Roger stielt ein altes Gemälde aus Nazizeiten... oder?


Ein kleiner, blonder und junger Christopher Walken und ein Double von Aaron Eckhardt – so oder so ähnlich kann man die beiden männlichen Hauptcharaktere durchaus beschreiben. Auch schauspielerisch erinnern die beiden Skandinavier ein wenig an die Hollywoodstars - so sind sie es, die den Film tragen. Vor allem Aleks Hennie schafft es, vom unsympathischen Headhunter zum sympathisch hilflosen Gejagten zu werden. Der Zuschauer ist am Ende jedenfalls auf seiner Seite und so hat es der norwegische Autor Jo Nesbø in seiner literarischen Vorlage sicher ebenfalls dargestellt.

Jo Nesbø's Headhunters
Clas Greve hat einen militärischen Hintergrund und ist auf der Jagd...

Fakt ist, dass die europäischen Macher hier ein spannendes Werk geschaffen haben, welches es mit doppeltem Boden und allerhand unterhaltsamer Action schafft, den Zuschauer auf seine Seite zu ziehen. Schnörkellos, charakterbezogen und abwechslungsreich bis zur letzten Minute macht dieser Film Spaß und bietet entsprechende Spannung und schlichte aber wirkungsvolle Action. Erst im Kino und jetzt auf DVD ein Streifen, der auch ohne Hollywood auskommt und den man durchaus gesehen haben sollte - besonders für Genre-Fans ein absolutes Muss.

Jo Nesbø's Headhunters
Lotte (Julie R. Ølgaard) lässt einfach nicht locker...

Jo Nesbø's Headhunters
Was ist da bloß schief gelaufen?

Jo Nesbø's HeadhuntersJo Nesbø's Headhunters

Jetzt headhunters (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
Hodejegerne
 
deutscher Kinostart am:
15.03.2012
 
Genre:
Thriller / Action
 
Regie:
Morten Tyldum
 
Dieser Film wurde bewertet von:
Conway(80%)
 
Texte:
Conway
 
Diesen Film bewerten!
 


TV-Termine

DatumUhrzeitSender
22.07.2015 22:15 1 plus
13.07.2014 ²) 00:40 ARD
²) Sendezeiten bis 05:00 Uhr sind in der Nacht zum Folgetag.


Links



Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.