entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

The Cabin in the Woods


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
**** ***** **** **** *** * **** ***** 85%
 

 
Es ist viel größer als du denkst…

The Cabin in the Woods


Die fünf Jugendlichen Dana (Kristen Connolly), Curt (Chris Hemsworth), Jules (Anna Hutchison), Marty (Fran Kranz) und Holden (Jesse Williams) suchen Unabhängigkeit und Abenteuer in einer abgelegenen Waldhütte, die von Curt’s Cousin gekauft wurde.

Schon beim ersten Stopp an einer Tankstelle wird ihnen vom obligatorischen Grusel-Eremit (Tim De Zarn) ordentlich Angst gemacht. Davon lassen sich die fünf Freunde natürlich nicht abschrecken und wagen den Trip ihres noch jungen Lebens… Die Hütte selbst scheint allerdings ein Eigenleben zu führen – durchsichtige Spiegel, sich wie von Geisterhand öffnende Kellerluken und noch ein paar zusätzliche Gimmicks. Wer hier Spuk erwartet, liegt allerdings falsch. Hinter der zwecks Manipulation von Naivlingen ausgestatteten Bruchbude steckt eine Geheimorganisation der Regierung, die a la „Truman Show“ mehr als nur ein wachsames Auge auf die armen Opfer hat. Ebenso sind sie für das Schicksal der Freunde insofern verantwortlich, indem sie Details mühelos von der Schaltzentrale aus steuern können.

Das Motiv? Nun, gesagt sei nur so viel: Es geht nicht darum, sich oder mögliche Zuschauer an den Qualen zu ergötzen, sondern um etwas durchaus „Sinnvolles". Sogar, als die fünf von einer folternden Zombie-Familie angegriffen werden…

The Cabin in the Woods


Dass es sich bei „The Cabin In The Woods“ nicht um einen gewöhnlichen, klischeebeladenen Horrorschocker handelt, wird innerhalb der ersten Minuten klar. Die Hütte sowie die Umgebung sind hierbei schließlich nichts weiter als eine Kulisse, die von der Regierung programmiert und gesteuert wird. Dementsprechend wird sich in der ersten Hälfte des Filmes auch fleißig an Anspielungen bedient.

Die Collegekids werden von eher weniger bekannten Schauspielern um die 30 verkörpert. Gags sind spärlich, aber in angemessener Gleichmäßigkeit verteilt. Regisseur Drew Goddard („Lost“) setzt auf düstere Atmosphäre, gewollt vorhersehbares Verhalten, ein großes Rätsel und eine überaus originelle Grundidee. Die Musik hat mich wenig angesprochen. Wer auf „Nine Inch Nails“ und Konsorten steht, wird hier aber auch seine Freude haben.

The Cabin in the Woods

Bleibt noch zu erwähnen, dass abgesehen von der gewaltigen Pointe dennoch bekannte Schauspieler wie Richard Jenkins, Amy Acker und Sigourney Weaver glänzen dürfen.

The Cabin in the Woods

The Cabin in the Woods

The Cabin in the Woods

Jetzt cabin in the woods (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD/BD bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
The Cabin in the Woods
 
deutscher Kinostart am:
06.09.2012
 
Genre:
Horror / Mystery
 
Regie:
Drew Goddard
 
Dieser Film wurde bewertet von:
JFK(85%)
 
Texte:
JFK
 
Diesen Film bewerten!
 


TV-Termine

DatumUhrzeitSender
18.06.2016 ²) 00:10 RTL
28.11.2015 23:55 RTL 2
²) Sendezeiten bis 05:00 Uhr sind in der Nacht zum Folgetag.


Links




 
 

Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.