entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Boystown


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
**** *** ** ** ** * ** *** 58%
 

 
Ein fieser Makler will das Schwulenviertel modernisieren und bringt alle um, die nicht an ihn verkaufen. Gerade das gewöhnliche, bärige Paar Rey (Carlos Fuentes) und Leo (Pepón Nieto) stellt sich als der schwierigste Fall für ihn dar. Gut gemeinte, aber leider nicht so tolle Krimikomödie.

Boystown (nur auf DVD)


Im Madrider Stadtteil Chueca, dem trendigen Schwulen- und Lesbenviertel, treibt sich ein Mörder herum: Victor (Pablo Puyol), ein schleimig-finsterer Immobilienmakler, bringt alle alten Frauen um, die sich weigern, ihm ihre Wohnungen zu verkaufen, die er modernisiert an gut verdienende Schwule weiterverkaufen kann. Kaltblütig ermordet er die alten Damen und hinterlässt sein Markenzeichen.

Boystown (nur auf DVD)
Immobilienmakler Victor (Pablo Puyol) legt für gute Wohnungen alte Frauen um...

Eines von Victors Opfern ist die Nachbarin des schwulen, bärigen Paars Rey (Carlos Fuentes) und Leo (Pepón Nieto), die eine offene Beziehung führen. Leo ist Fahrlehrer, ihm mangelt es ein wenig an Selbstbewusstsein und so nagt die Eifersucht an ihm. Der hilfsbereite Klempner Rey ist der Liebling der Nachbarin und Erbe der Wohnung. Aber was soll Rey nur mit einer überzähligen Wohnung anfangen? Verkaufen? Aber nein, Mutti soll einziehen! Leider mag Reys widerspenstige Mutter Antonia (Concha Velasco) den Freund ihres Sohnes gar nicht und versucht Leo zu vergraulen.

Das Erbe ist für die phobiegeplagte Kommissarin Mila (Rosa Maria Sardà) Grund genug, Rey des Mordes zu verdächtigen, und sie ermittelt gegen ihn mit ihrem latent schwulen Sohn Luis (Edu Soto). Gleichzeitig hat es Victor auf Reys Mutter abgesehen, um durch ihren Tod doch endlich an die Wohnung zu kommen.

Boystown (nur auf DVD)
Führen eine offene Beziehung: Rey (Carlos Fuentes) und Leo (Pepón Nieto).


Basierend auf der spanischen Comicbuchserie "Chuecatown" hat Regisseur Juan Flahn eine vollkommen neue Geschichte für die beiden Hauptcharaktere ersonnen. Die Idee zu "Boystown" ist wirklich originell, aber leider mangelt es der Umsetzung an Moment. Trotz vieler Verwicklungen, einem angenehm zügigen Erzähltempo und bösen Humors will der Film einfach nicht richtig zünden. Es ist wirklich sehr schade, dass aus den guten Ideen nichts gewonnen wird.

Möglicherweise liegt es daran, dass die DVD von "Boystown" nur spanischen Originalton und katalonischen Synchronton (beides wahlweise mit deutschen Untertiteln) umfasst, so dass einige Witze beim UT-Lesern nicht gut ankommen, doch mag es ebenso am übertriebenen Schauspiel liegen. Insbesondere die Darstellung des tückischen und mörderischen Immobilienmaklers ist nicht überzeugend; die bissige Mutter Reys hingegen schon eher.

Boystown (nur auf DVD)
Reys Mutter Antonia (Concha Velasco) findet, dass ihr Sohn Rey nur das Beste verdient hat.

Interessant, obwohl schematisch, sind die portraitierten Mutter-Sohn-Beziehungen: Rey lässt überhaupt nichts an Mutti kommen, muss aber seiner Beziehung mit Leo zuliebe lernen, sich von ihr zu lösen; Luis' Mutter mit ihren Ticks lässt ihn nicht an sich heran, obwohl er sich nach mütterlicher Liebe sehnt. Der größte Retter des Films ist das knuddelige Bärenpaar, in dessen Beziehungsirrungen und -wirrungen sich der Zuschauer am besten hineinfühlen kann. Und wer schmilzt bei Carlos Fuentes' braunen Augen nicht dahin?

Den Mangel an deutschem Synchronton versuchen die Extras auf der DVD wettzumachen: Making-of, geschnittene Szenen, Trailer, Gay-Pride-Promotion-Clip, Galerie und acht Filmvorschauen; doch genau betrachtet sind diese Extras ebenso wenig überzeugend wie der Film. Leider!

Boystown (nur auf DVD)
Für alle Bilder gilt:
© by PRO-FUN MEDIA

Boystown (nur auf DVD)Boystown (nur auf DVD)

Jetzt boystown (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD/BD bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
Chuecatown
 
ohne Kinostart in:
09.04.2009
 
Genre:
Komödie / Krimi
 
Regie:
Juan Flahn
 
Dieser Film wurde bewertet von:
Martin(58%)
 
Texte:
Martin
 
Diesen Film bewerten!
 





 
 

Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.