entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Der Pakt - The Covenant


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
**** ** *** ***** ***** ** * *** 74%
 

 
Fünf Familien, die alle über außergewöhnliche Kräfte verfügen, schließen sich im 16. Jhd. zu einem Pakt des Schweigens zusammen. Nur eine Familie, die nach mehr Macht giert, wird verbannt und verschwindet daraufhin spurlos - bis heute…

Der Pakt - The Covenant
Im Keller von Calebs Elternhauses wurde einst der Pakt des Schweigens geschlossen.


Wir schreiben das Jahr 2006 und der Uni-Student Caleb (Steven Strait) wird schon bald sein 18. Lebensjahr vollenden. Doch es wird kein gewöhnlicher Geburtstag sein, denn Caleb und seine drei Freunde Pogue (Taylor Kitsch), Tyler (Chace Crawford) und Reid (Toby Hemingway) bindet ein mächtiges Geheimnis aneinander: Sie sind die Nachfahren der "Hexer von Ipswich" - jenen Familien, die vor mehreren hundert Jahren die gleichnamige Kolonie gründeten, in der die jungen Spunde nun studieren. Alle vier besitzen, genauso wie ihre männlichen Vorfahren, übermenschliche Kräfte, mit denen sie tun können, was sie wollen. Doch diese Mächte haben auch ihre Schattenseiten, denn man wird nicht nur süchtig davon, sondern altert auch extrem schnell, je häufiger man sie benutzt.

Der Pakt - The Covenant
Chase (Sebastian Stan) ist der verlorene Sohn der fünften
Familie und will Calebs Macht an sich reißen.

Während die vier Freunde ihr Geheimnis nun von Kindesbeinen an allein tragen müssen und so mehr wie Brüder agieren, leben sie unbehelligt den alltäglichen Wahnsinn von College-Studenten, der neben Lernen auch Partys und eine Menge Ärger beinhaltet. Doch die wirkliche Herausforderung steht den Vieren noch bevor, als der verlorene Sohn der fünften Familie auftaucht und für Calebs Freunde und deren Girls unaufhaltsam mehrere Nächte des Grauens und Schreckens beginnen...

Caleb steht in der Rangfolge der mächtigen Söhne ganz oben und so hat er auch die stärksten Kräfte. Doch schon bald muss er sich einer Macht stellen, die bei weitem größer ist als seine. Denn der abtrünnige Chase (Sebastian Stan) ist so besessen von seinen Fähigkeiten, dass er nun Calebs Mächte für sich einfordert. So muss sich dieser einen Kampf auf Leben und Tod stellen - bei der sein eigentlich toter Vater eine wichtige Rolle spielt...

Der Pakt - The Covenant
Caleb versucht, seine Freundin vor Chase' gefährlicher Macht zu retten...


Wer die TV-Serie "Charmed" kennt und mag, wird diesen Film lieben. Hier sind es diesmal hübsche Jungs, die sich mit ihren Kräften gegen das Böse stellen. Aber auch der normale Kinogänger wird an diesem Mystery-Thriller teilweise Gefallen finden. Denn wenn man manche Momente, die man hätte weglassen können, da sie die Story nicht voranbringen, einfach mal übersieht, macht der Film durchaus Spaß.

Vor allem die Actionszenen zeigen modernste Effekte und auch die Musik passt sich dem Ganzen sehr gut an. Denn ähnlich wie bei den "Blade"-Filmen funktioniert hier das Zusammenspiel von Action und Soundtrack ausgezeichnet und weiß somit durchaus zu unterhalten. Und auch manche Schockmomente (wie ein Zimmer voller Spinnen, die dann in die Nase krabbeln) sowie ein paar witzige Dialoge tun ihr Übriges.

Der Pakt - The Covenant

Der Pakt - The CovenantDer Pakt - The Covenant

Der Pakt - The Covenant

Jetzt der pakt the covenant (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD/BD bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
The Covenant
 
deutscher Kinostart am:
21.12.2006
 
Genre:
Thriller / Mystery
 
Regie:
Renny Harlin
 
Dieser Film wurde bewertet von:
Conway(74%)
 
Texte:
Conway
 
Diesen Film bewerten!
 


TV-Termine

DatumUhrzeitSender
25.12.2014 ²) 01:45 Pro 7
17.05.2014 ²) 02:05 Pro 7
²) Sendezeiten bis 05:00 Uhr sind in der Nacht zum Folgetag.


Links




 
 

Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.