entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Maria voll der Gnade


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
***** ** **** * ***** * ***** ***** 86%
 

 
Maria (Catalina Sandino Moreno) entflieht ihrem Dasein in einer kolumbianischen Kleinstadt und kommt als „Maultier“ mit 62 Drogen-Päckchen im Bauch in die USA.

Bild aus dem Film Maria voll der Gnade mit Catalina Sandino Moreno


Für Maria (Catalina Sandino Moreno) läuft einfach alles schief: Den Arbeitslohn, den sie für die Arbeit auf einer Rosenplantage erhält, muss sie der Familie geben. Die 17jährige Kolumbianerin erfährt, dass sie von ihrem Freund Juan (Wilson Guerrero) schwanger ist. Da sich die beiden aber nicht lieben, ist für sie eine Heirat ausgeschlossen. Dann wird Maria von den Aufsehern in der Rosenplantage schikaniert und kündigt trotzig ihre Arbeitsstelle...

Mitten in diese Phase platzt eine Begegnung mit dem smarten Franklin (Jhon Alex Toro), der Maria auf seinem Motorrad mit nach Bogota nimmt. Franklin ist es auch, der Maria von der einfachsten Methode des Geldverdienens erzählt: Sie muss ein paar Päckchen schlucken, damit durch den amerikanischen Zoll gehen und bekommt mehrere Tausend Dollar dafür. Bei einem Gespräch mit Javier (Jaime Osorio Gomez), dem Organisator der Drogenkuriere, zögert Maria nur kurz, dann greift sie angesichts des verlockenden Angebots zu. Ein anderes „Maultier“, so werden die Drogenkuriere bezeichnet, ist Lucy (Guilied Lopez), mit der sich Maria anfreundet. Von Lucy erhält sie den Tipp, das Schlucken der Drogenpäckchen mit Kirschen zu üben.

Bild aus dem Film Maria voll der Gnade mit Catalina Sandino Moreno

Als es dann endlich losgeht, staunt Maria nicht schlecht, als sie feststellt, dass auch ihre beste Freundin Blanca (Yenny Paola Vega) mit dabei ist. Im Anschluss an die leidvolle Schluckprozedur beginnt für Maria, Blanca, Lucy und eine vierte Frau ein schier nicht enden wollender Flug in die USA. Und nach der Landung geht alles schief: Erst wird die vierte Frau vom Zoll geschnappt, dann stirbt Lucy und schließlich müssen sich Blanca und Maria irgendwie allein in den USA durchschlagen – und über allem schwebt die Gefahr, dass Javier sich an den Familien zuhause rächt, wenn sie die transportierten Drogen nicht abliefern...

Bild aus dem Film Maria voll der Gnade mit Catalina Sandino Moreno


„Maria voll der Gnade“ ist erschreckend realistisch. In allen Phasen ist der Film auf die Hauptdarstellerin zugeschnitten, zeigt viel von der Art, wie die Umgebung und die Stimmung auf Marias Wahrnehmung wirkt und lässt Marias Geschichte völlig nachvollziehbar erscheinen. Wie der Pressetext schon sagt: „Maria voll der Gnade“ ist eine Geschichte aus tausend wahren Geschichten, eine Geschichte die jeden Tag passiert“.

Nur das dieses eine Mal die Geschichte als Film eingefangen wurde. Und mit Catalina Sandino Moreno erlebt man eine Schauspielerin, die völlig zu Recht für ihre Darstellung der Maria für den Oscar als beste Hauptdarstellerin (2005) nominiert und mit dem silbernen Bären (2004) ausgezeichnet worden ist. Von Anfang an versteht der Zuschauer dieses junge Mädchen, dass in einer völlig eingeengten, scheinbar ausweglosen Situation in Kolumbien lebt. Umso erfreuter ist man dann, diese junge Frau zu erleben, die am Ende des Films sich aller Konsequenzen bewusst die wohl wichtigste Entscheidung ihres Lebens trifft. Einzelne Szenen zu benennen, in denen Catalina Sandino Moreno besonders positiv auffällt, ist eigentlich nicht möglich. Trotzdem kann man als Beispiel nennen, dass sie es perfekt geschafft hat, den Zuschauer die Qualen miterleben zu lassen, die sie während der Schluckprozedur durchlebt hat, als sie 62 Drogenpäckchen schlucken musste – immer in dem Wissen, dass bereits ein geplatztes ihren Tod bedeutete.

Bild aus dem Film Maria voll der Gnade mit Catalina Sandino Moreno

Die gesamte Atmosphäre des Films darf natürlich auch nicht unerwähnt bleiben. Von der kolumbianischen Musik bis zum Stil, mit der die Kameraführung der Hauptperson folgt, wirkt alles stimmig und bildet ein rundes Werk. „Maria voll der Gnade“ ist ein Film, den man sich durchaus auch in der spanischen Version mit Untertiteln anschauen sollte.

Bild aus dem Film Maria voll der Gnade mit Catalina Sandino Moreno

Bild aus dem Film Maria voll der Gnade mit Catalina Sandino Moreno

Jetzt maria voll der gnade (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD/BD bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
Maria Full of Grace
 
deutscher Kinostart am:
21.04.2005
 
Genre:
Drama
 
Regie:
Joshua Marston
 
Dieser Film wurde bewertet von:
RS(86%)
 
Texte:
RS
 
Diesen Film bewerten!
 


TV-Termine

DatumUhrzeitSender
16.05.2011 ²) 00:20 MDR
26.04.2010 23:00 NDR
²) Sendezeiten bis 05:00 Uhr sind in der Nacht zum Folgetag.


Links




 
 

Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.