entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

50 erste Dates


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
***** ***** *** * ***** *** **** **** 88%
 

 
Harry (Adam Sandler) wird täglich von seinem persönlichen Murmeltier Lucy (Drew Barrymore) begrüsst, die nach einem Autounfall an einer irreparablen Gedächtnisstörung leidet und jeden Tag den Morgen des Unfalls neu erlebt.



Harry (Adam Sandler) ist Tierarzt in einem Zoo für Meerestiere auf Hawaii. Sein größtes Hobby sind Dates für einen Tag – am liebsten mit hübschen jungen Amerikanerinnen vom Festland. Er ist ungebunden und will es auch bleiben. Bis er an einem an sich missglückten Tag in einem kleinen Restaurant Lucy (Drew Barrymore) begegnet. Er ist fasziniert von der hübschen Frau und tatsächlich gelingt ihm relativ mühelos ein erster Kontakt.

Doch beim verabredeten gemeinsamen Frühstück am nächsten Tag scheint Lucy ihn nicht wiederzuerkennen. Entsetzt muss sich Harry von der Kellnerin Sue (Amy Hill) die Geschichte von Lucys tragischem Autounfall anhören. Seit diesem Tag kann Lucy keine Erinnerungen von ihrem Kurzzeitgedächtnis in ihr Langzeitgedächtnis mehr übernehmen. Jede Nacht vergisst sie alles wieder und durchlebt, unterstützt von ihrem Vater und Bruder, nun schon seit anderthalb Jahren täglich erneut den Tag ihres Unfalls. Jeder Tag ist fast wie der andere...

50 erste Dates mit Adam Sandler und Drew Barrymore

Harry lässt sich allerdings von dieser Geschichte nicht abschrecken, sondern versucht erneut ein erstes Date mit Lucy zu bekommen. Doch zu seinem Erstaunen blitzt er ab. Erst nach zig Versuchen kommt wieder ein guter Kontakt zustande... Doch nun ist es Lucys Vater Marlin (Blake Clark), der den Kontakt zwischen Harry und seiner Tochter unterbinden will. Doch auch davon will Harry sich nicht abhalten lassen. Er ist verliebt und wird um die Liebe seines Lebens kämpfen...


Von Adam Sandler ist man ja einiges gewohnt – und obwohl es mit einigen ernsthafteren Rollen in der Vergangenheit schon Ausnahmen gab, dürfen sich Fans auch bei „50 erste Dates“ auf ein paar echte Sandler-Klassiker freuen: Adam darf singen – was zugegebenermaßen in der deutschen Synchronisation ungewöhnlich wirkt. Außerdem wird wieder Höchstleistung von den Autoren des Synchronisationsstudios gefordert, wenn es darum geht, absolut jugendfrei die Diskussionen über die enorme Größe des Geschlechtsteils eines Walrosses zu übersetzen.

In ihrer Rolle als Lucy stellt sich Drew Barrymore in „50 erste Dates“ einem schwierigen Thema und gewinnt auf der ganzen Linie. Der Film lebt von ihrer Ausstrahlung, dem für eine Komödie vielschichtigen Charakter und den vielen Emotionen, die ihr Spiel prägen. Filmpartner Sandler gibt einen harmonischen Gegenpart, stellt aber auch gleichzeitig eine Verbindung zu einer Handvoll Running-Gags dar, die den Film auflockern sollen. Dass dies in Bezug auf die tierischen Partner mehr gelingt, als beim absolut vorhersehbaren schwulen Date am Pier oder dem sich ständig verplappernden Ula (Rob Schneider), stört nur am Rande.

50 erste Dates mit Adam Sandler und Drew Barrymore 50 erste Dates mit Adam Sandler und Drew Barrymore

Kritik könnte man natürlich am kitschig geratenen Filmende und an der Art und Weise äußern, wie Klinikpatienten (z. B. mit „0-Sekunden-Gedächtnis“) zur Lachnummer herangezogen werden – doch in dieser Hinsicht hat wohl kaum einer der Zuschauer große Erwartungen an eine Komödie.

Nicht zuletzt die Rahmenkulisse auf Hawaii, der perfekt zusammengestellte Soundtrack und der gelungene Schnitt des Films, sorgen für zufriedene Gesichter beim Verlassen des Kinos. Wer Drew Barrymore mag und diesen Film auslässt, ist selber schuld...

Jetzt 50 erste dates (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei buch.de kaufen oder bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
50 first Dates
 
deutscher Kinostart am:
22.04.2004
 
Genre:
Komödie
 
Regie:
Peter Segal
 
Dieser Film wurde bewertet von:
RS(88%)
 
Texte:
RS
 
Diesen Film bewerten!
 


Synchronsprecher

SchauspielerSynchronsprecher
Adam SandlerDietmar Wunder
Amy HillEva-Maria Bayerwaltes
Blake ClarkHartmut Neugebauer



TV-Termine

DatumUhrzeitSender
14.04.2017 13:20 Sat.1
21.03.2017 20:15 SuperRTL
²) Sendezeiten bis 05:00 Uhr sind in der Nacht zum Folgetag.


Links




 
 

Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten] - [Synchronsprecher]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.