entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Jackass: Der Film


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
***** **** *** **** **** * - *** 73%
 

 
MTV schickt seine krassen Spaßvögel nun auch auf die große Leinwand. In bekannter TV-Optik dürfen die befreundeten Stuntmänner, Skater und Freaks nun also einem großen Publikum zeigen, was sie so populär hat werden lassen - nicht mehr und nicht weniger.

Jackass: Der Film


Die MTV-Helden haben es auf die große Leinwand geschafft! Vom Jahr 2000 bis 2002 lief „Jackass“ auf dem US-Musiksender in 25 halbstündigen Episoden und die Einschaltquoten waren stets hoch. Nun galt es also, einem noch größeren Publikum das vermeintliche Können der befreundeten Stuntmänner, Skater und spaßigen Idioten näher zu bringen. Stilistisch wie im TV werden hier in allerhand kurzen Szenen verschiedenste Aktionen gezeigt, die sowohl Lacher, als auch Ekel und Staunen hervorrufen. Ob Erregung öffentlichen Ärgernisses, Selbstverstümmelung oder gekonnte Stunteinlagen – die Gruppe um Johnny Knoxville weiß, was sie tut und vor allem wie.

Jackass: Der Film
Wenn Krokodile Hunger haben...

Wie auch in der Serie kann man den ersten Kinofilm in drei wesentliche Kategorien unterteilen: Humor, Action und Schmerz. Ob Chris Pontius nackt vor freundlichen und höflichen Japanern in aller Öffentlichkeit tanzt, ein Golfcart mit all seinen PS durch die Gegend gefahren wird, ein Stier auf einen zustürmt oder der 2011 durch eigenes Verschulden verstorbene Ryan Dunn gegen eine asiatische Kickboxerin und Championess in den Ring steigt… Wer bei all den gezeigten Szenen nicht lachen kann, wird den Jackass-Humor nie verstehen. Sicherlich gibt es auch hier unzählige Nachahmer, jedoch gibt es die überall – eben auch dort, wo es dumm wäre, dies zu tun (z.B. im professionellen Wrestling). Natürlich wird auch bei diesem Streifen vorher und nachher darauf hingewiesen, dass hier Profis am Werk sind, die ihr (wenn auch scheinbar dämliches) Handwerk verstehen und dennoch ist dieser Streifen zu Recht erst ab 18 Jahre.

Jackass: Der Film
Ein Golfcard wird zum wilden Ride...

Fakt ist, dass Fans der Kultserie hier auf ihre Kosten kommen und sich nicht groß umgewöhnen müssen, da sowohl Inhalt als auch optische und musikalische Umsetzung samt Besetzung keinen Unterschied zur TV-Vorlage machen. Einziger Unterschied ist, dass man hier nicht viel schneiden musste, da im Kino andere Vorschriften gelten als im US-TV. Und mit vielen Extras auf der DVD darf der erste Jackass-Film in keiner Sammlung des geneigten Fans fehlen - direkt neben Teil 2 und 3 (welcher sogar in 3D lief) versteht sich! Derweil sei allen, die mit niveaulosem Humor nichts anzufangen zu wissen, kurz gesagt: Finger weg...

Jackass: Der Film
Ein Riesendildo fährt Skateboard.

Jackass: Der Film
Das Ende? Nein, noch lange nicht!

Jackass: Der FilmJackass: Der Film

Jetzt jackass der film (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD/BD bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
Jackass: The Movie
 
deutscher Kinostart am:
27.02.2003
 
Genre:
Doku / Action / Humor
 
Regie:
Jeff Tremaine
 
Dieser Film wurde bewertet von:
Conway(73%)
 
Texte:
Conway
 
Diesen Film bewerten!
 


TV-Termine

DatumUhrzeitSender
13.09.2014 ²) 01:50 Pro 7
²) Sendezeiten bis 05:00 Uhr sind in der Nacht zum Folgetag.


Links




 
 

Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.