entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Psycho Beach Party


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
***** ***** **** *** ***** *** **** ***** 92%
 

 
Florence (Lauren Ambrose) wird zur Sado-Maso-Domina, wenn sie Kreismuster sieht. Besteht zwischen ihrer gespaltenen Persönlichkeit und den mysteriösen Morden ein Verbindung? Brillante Persiflage von Robert Lee King auf drei Jahrzehnte Filmgeschichte.

Psycho Beach Party
Die Boys: Ihr Lebenszweck ist Surfen!


Florence (Lauren Ambrose), auch Chicklet genannt, hat Probleme. Sie will nicht nur mit den Mädchen am Strand liegen, sie will auch mit den Jungs surfen und träumt davon Surf-Queen zu werden. Doch die Jungs sind davon natürlich wenig begeistert, Mädchen haben immerhin ausschließlich am Strand zu sein, um die surfenden Jungs zu bewundern.

Ja, so war das in den 50ern und 60ern und „Psycho Beach Party“ schmeißt uns zurück in die gute alte Zeit, als man als Frau noch klar zugeteilte Aufgaben hatte. „Psycho Beach Party“ ist als Hommage an die Filme der guten alten Zeit zu verstehen. Dabei werden Surf-Filme der 60er wie „Endless Summer“ aber auch die Psycho-Filme der 50er von Hitchcock und nicht zuletzt die Splatter-Horror-Filme der 70er zitiert.

Florence wird nun Zeugin eines brutalen Mordes im Autokino, aber auch in den folgenden Tagen werden immer mehr Leichenteile in der Stadt und am Strand gefunden. Während die Jungs dem B-Movie-Star Bettina Barnes (Kimberley Davies) nachhängen, kann sich Florence nicht zwischen Kanaka (Thomas Gibson) und Stracat (Nicholas Brendon) entscheiden und zudem macht ihr ihre gespaltene Persönlichkeit zu schaffen. Immer, wenn Florence Kreismuster sieht, wird sie zur Sado-Maso-Domina.

Psycho Beach Party
Florence „Chicklet“ (Lauren Ambrose)

Der Film hat noch einige Überraschungen zu bieten, doch die sollen natürlich nicht alle verraten werden. Auch wenn der Horror nicht ganz so auf den Magen schlägt, ist dieser Film nichts für Zartbesaitete. Und wer sich mit der jüngeren amerikanischen Geschichte auskennt, wird viel zu Lachen haben. Auch ohne nähere Kenntnis der zitierten Filme wird es auf jeden Fall eine Riesenparty.

Noch ein kleiner Tipp: Unbedingt die „Psycho Beach Party“ mit vielen Freunden feiern und wenn möglich die amerikanische Originalfassung anschauen und keine deutsche Synchro.

Psycho Beach Party
Die Mädels: Ihr Lebenszweck ist es, die Boys zu bewundern!

Jetzt psycho beach party (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD/BD bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
Psycho Beach Party
 
deutscher Kinostart am:
07.02.2002
 
Genre:
Komödie
 
Regie:
Robert Lee King
 
Dieser Film wurde bewertet von:
hope(92%)
 
Texte:
hope
 
Diesen Film bewerten!
 





 
 

Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.