entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr
 


 » Home  |  » Filmarchiv  |  » Serien  |  » News  |  » Neustarts  |  » Synchronsprecher  |  » TV-Highlights  |  » Gewinnspiel  |  » Bewerten!  |  » Impressum  |


About a boy oder der Tag der toten Ente


  
Will (Hugh Grant) kann keine Co-Stars in seiner One-Man-Show brauchen. Da kommt der 12jährige Marcus (Nicholas Hoult) gerade recht. Komödie nach Nick Hornby.
  [Film bewerten] - [TV-Termine]
 

Starttermin
Name

/ Wertung
Länge Unter-
haltung
Span-
nung
Action Musik Erotik
An-
spruch
Ein-
druck
Ge-
samt

22.08.2002:
About a boy oder der Tag der toten Ente

***** ***** **
* **** **
*** **** 76%
  
Genre:

Komödie

  

     Diesen Film bewerten!

Regie: Paul Weitz & Chris Weitz
  

About a Boy oder der Tag der toten Ente
Will (Hugh Grant) bei der Gruppe für allein Erziehende.
Inhalt:

Will (Hugh Grant) ist zufrieden mit seinem Singleleben. Da sein Dad vor vielen Jahren einen Hitsong geschrieben hat, kann Will noch heute von den Tantiemen leben und muss nicht arbeiten gehen. So als nichtstuerischer Faulenzer hat er natürlich eher schlechte Karten bei Frauen. Hinzu kommt, dass er gar keine Bindung auf Dauer wünscht, immerhin sieht er sich als Insel in der Gesellschaft, auch wenn die frischgebackene Mutter Christine und deren Mann der festen Überzeugung sind, dass niemand eine Insel ist und Will bestens geeignet wäre für ihre Tochter Pate zu werden.

Egal, Will ist Ibiza; eine richtig coole Insel also und in der Will-Show ist eben kein Platz für einen zweiten Star, höchstens Gaststars werden akzeptiert. Eines Tages findet Will heraus, dass für seine Lebensphilosophie allein erziehende Mütter brillant geeignet sind. Die machen irgendwann von allein Schluss weil sie noch nicht so weit sind und er muss keine Schuldgefühle haben. In einer Gruppe für allein erziehende Elternteile spielt er den Vater und hat nur wenig später den 12jährigen Marcus (Nicholas Hoult) am Hals. Der hat nach Kurzem Wills Geheimnis rausgefunden und statt der Freundin von Marcus Mutter hat er nun dauernd Marcus auf seiner Designercouch sitzen.

About a Boy oder der Tag der toten Ente
Marcus (Nicholas Hoult) nervt Will (Hugh Grant).

  

Kritik:

Witzig und nett inszeniert nach dem Bestseller von Nick Hornby ("Fever Pitch", "High Fidelity") kann "About a Boy" toll unterhalten. In leisen Zwischentönen zeigt der Film sogar ganz nebenbei, wie man im täglichen Leben für seine Mitmenschen Verantwortung übernehmen kann und soll.

Hugh Grant zeigt sich nach "Bridget Jones" wieder mal in der Rolle des Einzelgängers. Doch in diesem Film trennt er sich wieder von der Rolle des Fieslings, kommt sogar richtig sympathisch rüber. Das Zusammenspiel zwischen ihm und Nicholas Hoult, der den eigenartigen Marcus spielt, ist umwerfend. Wahrscheinlich liegt es am Regieteam aus Chris und Paul Weitz, dass der Schluss doch ein bisschen arg albern geraten ist. Die beiden haben zuvor "American Pie" gedreht. Dieser Auftritt lässt selbst das Kinopublikum vor Scham im Kinosessel versinken...

Trotz des nicht ganz gelungenen Schlusses eine recht spaßige Komödie, die zu amüsieren weiß.

About a Boy oder der Tag der toten Ente
Wird Will (Hugh Grant) der richtige Patenonkel für die Kleine sein?


Ihr habt diesen Film auch gesehen? Dann könnt ihr ihn hier bewerten!

Weiterempfehlen:   
   

Originaltitel: About a Boy
   
Links:
   

Dieser Film wurde bewertet von:
hope(76%)

Texte:
hope

Diskussions-
Forum

About a Boy oder der Tag der toten Ente

Jetzt about a boy (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei buch.de kaufen oder bei momox.de verkaufen.





Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2016 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.