entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr
 


 » Home  |  » Filmarchiv  |  » Serien  |  » News  |  » Neustarts  |  » Synchronsprecher  |  » TV-Highlights  |  » Gewinnspiel  |  » Bewerten!  |  » Impressum  |


Engel & Joe


  
Robert Stadlober („Crazy“) und Jana Pallaske („alaska.de“) leben auf der Straße und durchleben Höhen und Tiefen. Sozialdrama mit zweifelhafter Aussage.
  [Film bewerten]
 

Starttermin
Name

/ Wertung
Länge Unter-
haltung
Span-
nung
Action Musik Erotik
An-
spruch
Ein-
druck
Ge-
samt

25.10.2001:
Engel & Joe

** ** **
* ** **
** *** 41%
  
Genre:

Sozialdrama / (angekündigt als Liebesfilm)

  

     Diesen Film bewerten!

Regie: Vanessa Jopp
  

Engel & Joe mit Robert Stadlober und Jana Pallaske
Champagnerlaune, aber aus welchem Grund?
Inhalt:

Joe (Jana Pallaske) hat es zu Hause nicht mehr ausgehalten. Mit ihrem Hund haut sie ab und weiß erst mal nicht wohin. An der Domplatte trifft sie den Straßenjungen Engel (Robert Stadlober), er ist schon vor zwei Jahren aus dem Heim ausgerissen und schlägt sich alleine oder mit Hilfe seiner Gang durch.

Aus heiterem Himmel verlieben die beiden sich, doch Joe ist schon nach der ersten gemeinsamen Nacht wieder bei ihrer Mutter da diese akut selbstmordgefährdet ist. Engel findet das gar nicht komisch und schon gibt es den ersten Krach.

Joe bleibt trotzdem auf der Straße, freundet sich mit einem Mädchen an, das weiß wie man auf der Straße zurechtkommt.

Bei der nächsten Party ist Joe dann dermaßen betrunken, dass sie mit dem nächstbesten ins Bett geht. Als sie wieder mit Engel zusammen kommt, erwähnt sie es mit keiner Silbe, doch dann merkt sie, dass sie schwanger ist und weiß nicht, wer der Vater ist. Joe möchte mit Engel zusammenbleiben aber ihr drängt sich immer mehr die Frage auf, ob ein Heroinsüchtiger ein guter Vater sein kann.

  

Kritik:

Engel und Joe: Joe ist unglücklich, wohin mit ihrem Kind?Robert Stadlober und Jana Pallaske sind die neuen Sterne am deutschen Filmhimmel, doch kann ihre ausgezeichnete schauspielerische Leistung nur schwach über die lahme Story hinwegtäuschen.

Es reiht sich ein Unglück an das andere. Wenn man nicht schon auf dem Plakat erfahren würde, dass es sich bei diesem Film um die Verfilmung einer Stern-Reportage handelt, müsste man sich wohl pausenlos fragen, wer sich so einen Schwachsinn ausdenken kann. Dem ganzen Film setzt das Ende die Krone auf. Auch wenn man eigentlich keine Hinweise auf den Schluss gibt, so soll doch gesagt sein, dass dieser selbst für ein Märchen als äußerst gefühlsduselig und kitschig gelten dürfte. Aber einen Milieufilm wie diesen so zu beenden, grenzt an Aufstachelung zum Auf-der-Straße-leben inklusive Drogen und Prostitution. Wie die beiden Protagonisten in Friede, Freude, Eierkuchen immer wieder zusammenfinden, ist für jeden Zuschauer mit einigermaßen normalen Nerven unerträglich, für naive Zuschauer bleibt es illusorisch.

Mehr als nette Unterhaltung, die letztlich nur von den beiden jungen Schauspielern geleistet wird, kann dieser Film nicht bieten. Man sollte „Engel + Joe" auf keinen Fall ernst nehmen.

Engel und Joe Engel und Joe


Engel & Joe mit Robert Stadlober und Jana Pallaske
Engel leidet, Joe ist wieder nicht da (1).
Grotesk: Die Wehen setzen auf dem Friedhof ein (2).
Freiheit die ich meine (3).


Ihr habt diesen Film auch gesehen? Dann könnt ihr ihn hier bewerten!

Weiterempfehlen:   
   

Originaltitel: Engel & Joe
   
Links:
   

Dieser Film wurde bewertet von:
hope(41%)

Texte:
hope

Engel & Joe mit Robert Stadlober und Jana Pallaske

Jetzt engel und joe (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei buch.de kaufen oder bei momox.de verkaufen.





Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2016 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.