entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr
 


 » Home  |  » Filmarchiv  |  » Serien  |  » News  |  » Neustarts  |  » Synchronsprecher  |  » TV-Highlights  |  » Gewinnspiel  |  » Bewerten!  |  » Impressum  |


Ein Königreich für ein Lama


  
Was Jahre bei Walt Disney in der Schublade schlummerte, erhellt nun die Herzen von Jung und Alt mit seinem ganze Charme und Humor - ohne die leidigen Gesangseinlagen.
  [Film bewerten] - [TV-Termine]
 

Starttermin
Name

/ Wertung
Länge Unter-
haltung
Span-
nung
Action Musik Erotik
An-
spruch
Ein-
druck
Ge-
samt

15.03.2001:
Ein Königreich für ein Lama

*** ***** ***
*** ** *
*** ***** 74%
  
Genre:

Zeichentrick

  

     Diesen Film bewerten!

Regie: Mark Dindal
  

Inhalt:

Das sind die Helden aus Ein Königreich für eine Lama.Der 17jährige König Kuzco genießt sein Leben mit all seinen Vorteilen. Für ihn ist nichts wichtiger als sein eigenes Wohlbefinden, seine Genüsse und seine Launen. Getreu dem Motto: "Ich bin der König und ihr die meinen Untertanen" regiert er sein Reich und hält sich dabei für beliebt und vergöttert.

Die königliche Beraterin Yzma versucht indes, die Gleichgültigkeit ihres Arbeitgeber auszunutzen, und beginnt, das Reich in ihrem eigenen egoistischen Sinne zu regieren. Als König Kuzco dahinter kommt, kündigt er der runzeligen alten Dame mitsamt ihres naiven jüngeren Handlangers den Posten der Beraterin auf. Zeitgleich lässt er sich von Pacha aus einem kleinen Dorf in der Provinz, wo Gemüse angebaut und Lamas gezüchtete werden, darüber in Kenntnis setzen, wie der Sonneneinfall im heimischen Dorf ist, um an genau der Stelle ein Sommerhaus zu errichten, was er sich selbst zu seinem bevorstehenden 18ten Geburtstag schenken möchte.

Yzma und ihr Schönling, der den Namen Kronk trägt, schmieden einen Plan, wie sie sich des jungen Herrschers entledigen können. Statt ihn aber wirklich mit Gift zu ermorden, verwandelt ihn eine in einen Trunk gemischte Tinktur in ein Lama.

Von nun an muss das adelige Tier lernen, was es heißt, ein freundliches Wesen zu sein, das sich für andere aufopfert, um wieder seine menschliche Gestalt zurückzuerlangen.

Ein Königreich für ein Lama
Pacha baut eine Seilbahn.

  

Kritik:

Entgegen der vorgefassten Meinung, alle Walt Disney Zeichentrickfilme benötigten zwangsläufig viele Musikstücke, die sie zu einem Musical machten, kommt "Ein Königreich für ein Lama" mit nur einer Gesangs- und Tanzeinlage aus. Der Auftakt beginnt mit Musik, in dem der Charakter des jungen Patriarchen umrissen wird. Der "königliche Groove" mitsamt seines Interpreten, dem "Titelsong-Fuzzi" ist aber bereits mit einer ordentlichen Portion Humor gespickt.

Die anfangs ein wenig eintönig gehaltenen Farben, werden sehr bald durch eine bunte Kulisse ersetzt, die an allen Ecken und Enden mit kleinen Hinguckern durchzogen ist.



Ein Königreich für ein Lama
Die böse Beraterin Yzma sitzt auf dem Thron.
 
Der Film lebt von seinen Charakteren, insbesondere dem des egoistischen und selbstsüchtigen königlichen Lamas. Überall wimmelt es von zynischen und sarkastischen Kommentaren, die jedoch nicht unbedingt von Kindern wirklich verstanden werden. Uns fiel auf, dass Erwachsene an weit mehr Stellen zum Lachen animiert werden, als es bei der eigentlichen Zielgruppe, den Kindern, der Fall ist.

Fazit: Ein Königreich für ein Lama, ist ein Film für die ganze Familie, der humorvolle Unterhaltung ohne lästige Gesangseinlagen verspricht.

Ihr habt diesen Film auch gesehen? Dann könnt ihr ihn hier bewerten!

Weiterempfehlen:   
   

Originaltitel: The Emperor's new groove
   
Links:
   

Dieser Film wurde bewertet von:
tobs(72%),
RS(84%),
DJMK(71%)
&
Robin(69%)

Texte:
DJMK

Ein Königreich für ein Lama
Kronk führt ein Zwiegespräch mit seinem Gewissen.



Jetzt ein koenigreich fuer ein lama (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei buch.de kaufen oder bei momox.de verkaufen.





Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2016 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.