entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Der talentierte Mr. Ripley


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
**** * *** *** **** **** **** ***** 84%
 

 
Tom Ripley (Matt Damon) schlüpft in die Rolle von Dicky Greenleaf um einen Mord zu vertuschen. Thriller mit Gwyneth Paltrow, Cate Blanchett und Jude Law.


Der talentierte Mr. RipleyTom Ripley (Matt Damon) trifft in Italien ein. Am Flughafen läuft er der Amerikanerin Meredith Logue (Cate Blanchett) über den Weg, der er sich als Dicky Greenleaf vorstellt - die erste von vielen Lügen... Wenig später finden wir Tom am Strand wieder, wo er ein Pärchen mit dem Fernglas beobachtet. Bereits hier könnte einem auffallen, dass der attraktive Mann neben der hübschen Blondine (Gwyneth Paltrow) ein wenig zu lang im Bild bleibt. Tom spricht das Pärchen an und wird auch prompt zum Essen eingeladen. Dicky Greenleaf (Jude Law), jener attraktive Mann, den Tom vorher beobachtet hatte, findet Gefallen an der Art, wie Tom seinen Vater imitiert, als er ihm von dessen Ziel berichtet, er solle Dicky zurück zu seinem Vater in die Staaten bringen. Dicky will aber nicht, statt dessen überzeugt er Tom davon, mit ihm zusammen das schöne Leben zu genießen, natürlich auf Kosten seines Vaters. Alles entwickelt sich sehr harmonisch, Tom zieht bei Dicky ein, er wird sogar eingeladen, Dicky und seine Verlobte im Winter zum Skifahren in die Berge zu begleiten.

Doch dann kommt alles anders. Tom, der sich in Dicky hoffnungslos verliebt hat, wird von diesem arg vor den Kopf gestoßen. Regisseur Anthony Minghella geht hier weit über die Buchvorlage von Patricia Highsmith hinaus, indem er das gesamte Leben von Tom Ripley nach und nach demontiert. Mit einem bitteren Gefühl in der Magengegend verfolgt man die idyllischen Bilder, die im Kontrast zur Handlung stehen, mit der Tom bis zum Äußersten gedemütigt wird. Erst wird er von der Skifahrt ausgeladen, dann muß er zusehen, wie Dicky mit seiner Verlobten schläft, schließlich soll er ganz aus Dickys Leben verschwinden. Als dieser ihm bei einer Bootsfahrt vor der Küste von San Remo schließlich erklärt, er werde so schnell wie möglich seine Verlobte heiraten, ist es für Tom, der zu lange die Schuld bei sich gesucht hat, zuviel: Er stellt Dicky zur Rede. Dabei wird Matt Damon dem Anspruch seiner Rolle zu jeder Zeit mehr als gerecht.

Den folgenden Streit überlebt Dicky leider nicht mehr. Tom, der vom Hotelportier mit Dicky verwechselt wird, erkennt seine Chance, das High-Society-Leben von Dicky in dessen Rolle weiterzuleben, und dabei den Mord zu vertuschen. Doch dabei schlittert er von einer Lüge in die nächste. Richtige Tragik erfährt der Thriller, der ganz aus der Sicht der Hauptfigur immer wieder die Unumgänglichkeit der Handlungen und Morde in den Vordergrund stellt, schließlich, als klar wird, dass Tom nur noch überleben kann, indem er seine eigene Identität völlig auslöscht - und damit Alle, die ihn lieben...

Mit faszinierenden Bildern ist es Minghella gelungen, immer wieder etwas von der italienischen Lebenskultur in seinen Film einfließen zu lassen. Um die (amerikanischen) Akteure entsteht so eine ganz besondere Atmosphäre.

Gwyneth Paltrow beweist als Verlobte von Dicky wieder einmal, dass sie fähig ist, anspruchsvolle Charakterrollen zu übernehmen. Zu einem nicht unwesentlichen Teil trägt ihre Natürlichkeit und ihre weibliche Intuition dazu bei, dass aus "der talentierte Mr. Ripley" ein rundes Werk geworden ist.

Der talentierte Mr. Ripley (mit Matt Damon, Gwyneth Paltrow und Jude Law)

Jetzt der talentierte mr ripley (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD/BD bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
The Talented Mr. Ripley
 
deutscher Kinostart am:
17.02.2000
 
Genre:
Thriller / Drama
 
Regie:
Anthony Minghella
 
Dieser Film wurde bewertet von:
RS(84%),
FV(59%)
 
Texte:
RS
 
Diesen Film bewerten!
 


TV-Termine

DatumUhrzeitSender
07.07.2017 ²) 01:30 ARD
11.01.2017 23:30 BR
²) Sendezeiten bis 05:00 Uhr sind in der Nacht zum Folgetag.


Links




 
 

Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.