entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Ausnahmezustand


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
**** *** **** **** *** * *** **** 76%
 

 
Nach Terroranschlägen verhängt der US-Präsident den Ausnahmezustand. Nur die Ermittler Anthony (Denzel Washington) und Elise (Annette Bening) haben noch die Chance, das einrückende Militär unter General Devereaux (Bruce Willis) aufzuhalten.

Ausnahmezustand mit Denzel Washington und Bruce Willis


Nach dem Bombenattentat auf die US-Botschaft in Dahran 1997 wird in einem Fernsehausschnitt zu Beginn dieses Films die Reaktion des US - Präsidenten Clinton gezeigt, der eine angemessene Reaktion auf diesen Akt des Terrors verspricht. An dieser Stelle setzt dann die künstlerische Freiheit von Lawrence Wright ein, der verantwortlich für die Story ist. Sheik Ahmed Bin Talal, der mutmaßliche Kopf hinter dem Attentat, wird in einer perfekt geplanten Aktion gefangen genommen und entführt. Dies wiederum provoziert natürlich die vom Sheik geführten islamischen Zellen von Terroristen, sich zu wehren...

1999: Anthony Hubbard (Denzel Washington) versucht im Auftrag des FBI vergeblich, Menschen aus einem vollbesetzten Bus zu retten, bevor die darin von Terroristen untergebrachte Zeitbombe explodiert. Doch er kommt zu spät. Als der Sprengsatz hochgeht, werden alle Insassen mit Farbe überschüttet - eine letzte Warnung der Terroristen.

Die nachfolgenden Ermittlungen erweisen sich für Anthony als deutlich schwerer als gedacht. Er begegnet immer wieder der Geheimdienstagentin Elise Kraft (Annette Bening), die mit Sicherheit mehr weiß, als sie zugeben will. Doch wie das Schicksal es will, müssen Anthony und Elise schließlich doch zusammen arbeiten, weil der Präsident nach einigen weiteren Terroranschlägen den Ausnahmezustand verhängt und das Militär unter General Devereaux (Bruce Willis) die Arbeit der Polizei übernehmen will.

Ausnahmezustand mit Denzel Washington und Bruce Willis


Das Ende der Demokratie? Was einst mit terroristischen Anschlägen im Herzen Amerikas als provokanter Polit-Thriller gedacht war, wurde am 11. September 2001 von der Realität eingeholt. Trotzdem bleibt die Anklage an die Regierungen, die die menschenrechtsverletzenden Machenschaften der Armeen tolerieren. Zwar kam es nicht zu "Ausnahmezuständen" in den westlichen Ländern, trotzdem handeln Armeen in anderen Ländern genau in der Art, die der Film aufzeigt.

Zurück zum Film selbst: Während Denzel Washington vor allem aufgrund der starken Persönlichkeit überzeugen kann und auch Bruce Willis kühl und bestimmt seine Ziele verfolgt, fällt "The Siege" ansonsten vor allem durch die teilweise arg verwirrende Story auf. Man muss schon ganz genau aufpassen, um zu verstehen, warum die CIA-Agentin Elise Kraft eigentlich Sharon Bridger heißt, und sich mit ihrem wichtigsten Informanten lieber im Bett vergnügt, anstatt intelligente Fragen zu stellen. Überhaupt ergeht es dem Zuschauer im Film nicht besser als der Hauptperson "Hub": Alle Informationen werden nur Tröpfchenweise preisgegeben. Zwischen den einzelnen Anschlägen entwickelt sich ein permanentes Machtspiel zwischen den Vertretern der einzelnen Bundesbehörden, die nicht wirklich harmonisch zusammenarbeiten können. Edward Zwick mischt den Film mit genau der richtigen Dosis Actionszenen, um den Zuschauer bei Laune zu halten, ohne dabei allzusehr ins Action-Genre abzudriften.

Insgesamt ist "Ausnahmezustand" sicherlich keine leicht Kost, aber aufgrund der politischen Zusammenhänge auf jeden Fall sehentswert.

Ausnahmezustand mit Denzel Washington und Bruce Willis

Jetzt ausnahmezustand (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
The Siege
 
deutscher Kinostart am:
21.01.1999
 
Genre:
Actionthriller
 
Regie:
Edward Zwick
 
Dieser Film wurde bewertet von:
RS(76%)
 
Texte:
RS
 
Diesen Film bewerten!
 


Synchronsprecher

SchauspielerSynchronsprecher
Denzel WashingtonLeon Boden
Bruce WillisManfred Lehmann
Annette BeningTraudel Haas



TV-Termine

DatumUhrzeitSender
08.10.2017 22:50 Sat.1
10.11.2016 ²) 02:30 Kabel 1
²) Sendezeiten bis 05:00 Uhr sind in der Nacht zum Folgetag.




Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten] - [Synchronsprecher]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.