entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

GoodFellas - Drei Jahrzehnte in der Mafia


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
**** *** **** *** **** *** ***** ***** 85%
 

 
Martin Scorseses moderne Abrechnung mit dem eben doch nicht so einfachen und stilvollen Leben eines Mafiosi. Gelungene Entmystifizierung mit Robert De Niro, Ray Liotta und Joe Pesci.

GoodFellas mit Robert De Niro, Joe Pesci und Ray Liotta


Der kleine Henry Hill wuchs einst in einem Mafia-Viertel der 50er Jahre auf. Dort bewunderte der 11jährige stets die smarten Männer in ihren feinen Anzügen. Auch die schicken Autos, das viele Geld und die hübschen Frauen ließen den Jungen schnell von einer Karriere in dem verruchten Milieu träumen. Besonders die beiden Ganoven Jimmy Conway (Robert De Niro) und Tommy DeVito (Joe Pesci) wurden von Henry stets beneidet. Und so bot der kleine Bube den großen Herren bei jeder ihm sich bietenden Gelegenheit seine Dienste an und besserte somit sein Taschengeld mehr und mehr auf.

„Solange ich denken kann, wollte ich immer Gangster werden.“
Einführungszitat von Henry Hill

Die Jahre vergingen und aus dem kleinen Henry ist inzwischen selbst einer der anfangs bewunderten “großen Herren“ geworden. Doch mit dem Alter kamen die Probleme. Denn inzwischen ist Henry (Ray Liotta) verheiratet und führt ein kompliziertes Doppelleben: Daheim mimt er stets den braven Ehemann, aber in der Mafiosi-Familie ist und bleibt er der knallharten Killer. Doch als er ins Drogengeschäft einsteigen will, stößt Henry auf scharfe Kritik. Aber der einstige Handlanger hat die alte Philosophie der Cosa Nostra längst abgelegt und beginnt trotz der Warnungen seines Bosses und Wortführers Paul Cicero (Paul Sorvino) schon bald mit dem gewinnbringenden Drogenverkauf.

GoodFellas mit Robert De Niro, Joe Pesci und Ray Liotta
Henry Hill (Ray Liotta) geht seinen eigenen Weg...

Auch Jimmy und Tommy mischen anfangs noch mit und zu Beginn läuft alles gut, doch dann schlägt das Gesetz mit eiserner Faust zu und Henry muss ins Gefängnis - wo er dann seinen wohl größten Fehler begeht: Er erklärt sich bereit, ein umfassendes Geständnis abzulegen und gegen jene Leute, die ihm einst zu Ruhm, Geld und Erfolg verholfen haben, umfassend auszusagen. Dem Gesetz schamlos ausgeliefert werden Henrys Freunde nun zu seinen ärgsten Feinden und so muss dieser fortan um sein eigenes Leben und das seiner Familie bangen. Auch das aktive Zeugenschutzprogramm kann ihm da nicht mehr viel helfen, denn die Mafia setzt nun alles daran, ihren sonst so geliebten Zögling zu stellen und endgültig zu vernichten, was sie einst erschufen…

GoodFellas mit Robert De Niro, Joe Pesci und Ray Liotta
Da war die Welt noch in Ordnung: Henry, Tommy und Jimmy (v.l.n.r.)
gemeinsam bei Tommys Mama zum Abendessen.


Die sizilianische Mafia machte sich zu Beginn des 20. Jahrhunderts vor allem zur Prohibitionszeit in den USA und und ganz besonders im Big Apple breit. Fast schon romantisch wurde bereits in etlichen Filmen über den stilvollen und gleichzeitig eiskalten Umgang der Cosa Nosta berichtet und die damaligen Verbrechen wurden somit eher zu einer Art Kult als zum abschreckenden Beispiel und zur sinnvollen Aufklärung über die damalige Kriminalität.

Basierend auf dem Roman "Wise Guy – Der Mob von innen" (weitere Infos siehe "Hintergrund") zeigt Regisseur Martin Scorsese hier allerdings mehr die Schattenseiten des Mafia-Daseins in der Zeit nach dem zweiten Weltkrieg. Denn die sonst so berüchtigten Kriminellen pflegen nun das ruhige Vorstadtleben und im Deckmantel des Spießbürgertums werden Geschäfte gemacht, die einen auch schnell ins Gefängnis bringen können.

Die drei GoodfellasWas soll ein gekonnter Mafiosi auch sonst tun, wenn er im (sich stätig weiterentwickelnden) 20. Jahrhundert mit seinen veralteten Methoden anfangs kaum vorankommt und sich mit der neuen Art der Kriminalität erst noch zurechtfinden muss? Genau: Er überschreitet Grenzen und lässt somit zwangsläufig seine "Familie" zurück - und das kann gefährlich sein!

Doch inzwischen sind es eben nicht mehr nur das Glücksspiel und der Alkohol, die zu Reichtum und Macht verhelfen. Aktuell sind es vor allem moderne Drogen und private Intrigen, welche die berüchtigten Geschäftemacher im Business voranbringen. Darunter leidet natürlich der Zusammenhalt und die einstigen Prohibitionshelden werden zu abgewrackten Altgaunern, die mehr mit sich, als mit ihrer Arbeit zu kämpfen haben. Scorsese und den fast schon standardisierten Mafiosi-Darstellern Robert De Niro und Joe Pesci, sowie dem Neuling Ray Liotta gelingt dabei durchaus passend die Gradwanderung zwischen Cool- und Cleverness sowie menschlichen Abgründen und familiärem Versagen. Denn was die meisten Vorgänger bisher nicht so ganz aufgezeigt haben: Mafiosis sind eben auch nur Menschen und haben – wie viele andere Verbrecher auch – oft mit Niederlagen und großer Eigensinnigkeit zu kämpfen...


  • Der Film basiert auf dem Roman "Wise Guy – Der Mob von innen" von Nicholas Pileggi. Die dortige Geschichte beruht auf einer wahren Begebenheit und erzählt von einem Gangster und seinem bedingungslosen Aufstieg im Amerika der 50er Jahre.
  • Inzwischen hat Warner Bros. den nicht enden wollenden Hype um diesen Film bemerkt und das Meisterwerk 2004 endlich auf DVD veröffentlicht.
  • Tommy-Darsteller Joe Pesci bekam für seine Rolle den Oscar als bester Nebendarsteller. Umso überraschender ist seine folgende Rollenwahl in Kevin allein zu Haus sowie allein in New York...

GoodFellas mit Robert De Niro, Joe Pesci und Ray Liotta
Mit Tommy (Joe Pesci) ist nicht immer nur zu spaßen...

GoodFellas mit Robert De Niro, Joe Pesci und Ray Liotta
Jimmy (Robert De Niro) ist ebenfalls ein harter Hund.

GoodFellas mit Robert De Niro, Joe Pesci und Ray Liotta

Jetzt goodfellas (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei buch.de kaufen oder bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
Goodfellas
 
deutscher Kinostart am:
11.10.1990
 
Genre:
Gangster-Drama
 
Regie:
Martin Scorsese
 
Dieser Film wurde bewertet von:
Conway(85%)
 
Texte:
Conway
 
Diesen Film bewerten!
 


Synchronsprecher

SchauspielerSynchronsprecher
Robert De NiroChristian Brückner
Ray LiottaUdo Schenk
Joe PesciMogens von Gadow



TV-Termine

DatumUhrzeitSender
21.09.2016 22:50 Kabel 1
20.10.2015 ²) 00:00 Arte
²) Sendezeiten bis 05:00 Uhr sind in der Nacht zum Folgetag.


Links




 
 

Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten] - [Synchronsprecher]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.