entertainweb Cineclub Facebook Twitter
 
Cineclub - Kino und mehr


 » Home  |  » Filmarchiv  |  » News  |  » Neustarts  |  » Synchronsprecher  |  » TV-Highlights  |  » Gewinnspiel  |  » Film bewerten!  |  » Impressum  |


Die Glücksritter


  
Dan Aykroyd und Eddie Murphy tauschen unwissend die Plätze und als sie den Grund dafür herausfinden, geht’s richtig rund! Großartige Unterhaltung mit viel Niveau und einer komplett nackten Jamie Lee Curtis.
  [Film bewerten] - [Synchronsprecher] - [TV-Termine]
 

Starttermin
Name

/ Wertung
Länge Unter-
haltung
Span-
nung
Action Musik Erotik
An-
spruch
Ein-
druck
Ge-
samt

16.12.1983:
Die Glücksritter

***** ***** ***
* **** ***
*** ***** 86%
  
Genre:

Komödie

  

     Diesen Film bewerten!

Regie: John Landis
  

Die Glücksritter mit Dan Aykroyd, Eddie Murphy und Jamie Lee Curtis
Inhalt:

Als Geschäftsführer eines Börsen-Unternehmens lebt es sich wahrlich nicht schlecht. So auch Louis Winthorpe III. (Dan Aykroyd), der als geschäftlicher Kopf des “Duke & Duke“-Imperiums ein edles Leben führt. Er hat mit Coleman (Denholm Elliott) einen fantastischen Butler, eines der besten Apartments in New York und natürlich auch eine hübsche und gesittete Verlobte an seiner Seite. Finanziell ausreichend versorgt genießt der junge Schnösel das Vertrauen der Gebrüder Randolph (Ralph Bellamy) und Mortimer Duke (Don Ameche) gänzlich. Doch als Louis dann auf offener Straße von einem schwarzen Penner angerempelt wird, ahnt er noch nicht, in wie fern sein Leben sich dadurch verändern wird…

Die Glücksritter - mit Dan Aykroyd, Eddie Murphy und Jamie Lee Curtis

Denn als Billy Ray Valentine (Eddie Murphy), so der Name des Obdachlosen, auf seiner Flucht vor der herbeigerufenen Polizei von den Duke-Brüdern gesehen wird, entschließen sich die beiden alten Herren zu einer Wette, die es in sich hat: Randolph wettet, dass er aus dem mittellosen Valentine das machen kann, was Winthorpe ist – und umgekehrt! Es gilt also, aus Laberbacke Valentine einen erfolgreichen Mitarbeiter der Dukes zu machen und aus Ziehsohn Winthorpe einen armen Kleinkriminellen. Nach kurzem Überlegen willigt Mortimer ein und die Brüder beginnen ein fieses Spiel.

Die Glücksritter mit Dan Aykroyd, Eddie Murphy und Jamie Lee Curtis
Dem ehemaligen Schnösel Louis Winthorpe III. (Dan Aykroyd) ist nicht mehr viel geblieben.
 
Schon bald wird Winthorpe durch einen geschmierten Mittelsmann der Dukes (Paul Gleason) des Drogenhandels und Diebstahls überführt und verhaftet. Er verliert sein Geld, seine Freundin und sein Haus und landet am Ende auf der Straße. Währenddessen wird Valentine aus dem Knast geholt und in Winthorpes Leben involviert. Er zieht in dessen Haus, wird fortan vom (von den Dukes eingeweihten) Butler Coleman bedient. Er übernimmt sein Büro und dessen Tätigkeit des Börsenspekulierens. Derweil lernt Winthorpe durch einen weiteren fiesen Trick der Dukes die Prostituierte Ophelia (Jamie Lee Curtis) kennen, welche ihm seine Vergangenheit, die man ihm nach dem Gefängnisaufenthalt nicht mehr ansieht, glaubt und ihn bei sich aufnimmt. Und auch Valentine ist inzwischen im Bilde. Denn durch einen blöden Zufall erfährt er von der dreisten Wette der Dukes und nimmt mit Winthorpe Kontakt auf. Beide Männer tun sich nach anfänglichen Missverständnissen zusammen und beschließen, mit Hilfe von Ophelia und Butler Coleman den alten Säcken einen Denkzettel zu verpassen, der mehr als nur weh tut…

  

Die Glücksritter mit Dan Aykroyd, Eddie Murphy und Jamie Lee Curtis
Die beiden Dukes sind sich ihrer Sache ziemlich sicher - noch!
Kritik:

Es ist schon beeindruckend, wie ausgezeichnet Komiker Dan Aykroyd den reichen Schnösel darstellt. Absolut passend zeigt er auf, wie man denkt, handelt und sogar, wie verzweifelt man als eigentlich wohlsituierter Mensch reagiert, wenn einem alles genommen wird. Und eine Sache wird in diesem Streifen mehr als deutlich: Die Reichen hatten und haben das Sagen in den USA und vor allem auf dem Finanzmarkt. Oberflächlich und altklug agieren die Besserverdiener, allen voran die beiden Duke-Brüder, die sich als Mitbegründer der New Yorker Börse scheinbar übermächtig fühlen und somit kein Problem damit haben, das Leben eines Menschen zu zerstören und das nur für einen lausigen Dollar.

Doch auch Reichtum schützt vor Torheit nicht und so haben die beiden Herren auch nicht mit Laberbacke Billy Ray Valentine gerechnet. Einfach aber effektiv dargestellt von Eddie Murphy, dem durch sein Mitwirken spätestens hier die Aufmerksamkeit Hollywoods sicher war. Schließlich war es auch Dan Aykroyds Wunsch, dass Murphy nicht nur hier, sondern auch in den beiden Ghostbustersfilmen mitwirkt. Doch der Schnellsprecher hatte schon als “Beverly Hills Cop“ die harte Arbeit und den schnellen Ruhm auf seiner Seite. Und so kam es, wie es kommen musste: Der schnelle Aufstieg aus dem Film gelang Murphy nun auch im wahren Leben und das Ende vom Lied ist noch längst nicht gesungen.

Die Glücksritter mit Dan Aykroyd, Eddie Murphy und Jamie Lee Curtis
Ophelia (Jamie Lee Curtis) hilft Winthorpe wieder auf die Beine - sie wird es nicht bereut haben...
 
Was am Ende definitiv bleibt, ist ein großartiges Popcornkino (inzwischen auf DVD) über Klassenunterschiede, Börsenspekulanten und menschliche Abgründe - all das gepaart mit viel Humor und einer ausgezeichneten Darsteller- sowie Synchronisationsleistung, die “Trading Places“ zu einem Klassiker des 80er Jahre-Komödien-Kinos hat werden lassen. Dieser Film ist immer wieder sehenswert und stets unterhaltsam – vor allem ist eine nackte Jamie Lee Curtis in jungen Jahren auch nicht zu verachten! Cineclub Genretipp.

Ihr habt diesen Film auch gesehen? Dann könnt ihr ihn hier bewerten!

Weiterempfehlen:   
   

Die Glücksritter mit Dan Aykroyd, Eddie Murphy und Jamie Lee Curtis
It's Payback Time: Winthorpe und Valentine (Eddie Murphy) betreten gemeinsam das Börsenparkett.

Hintergrund:
  • Der Film war für zwei Oscars (Beste Filmusik; Bestes Titellied) nomiert. Verantwortlich für den Soundtrack war übrigens kein Geringerer als Elmer Bernstein. Ebenfalls waren Eddie Murphy als bester Darsteller und der Film als beste Komödie bei den Golden Globes nominiert.
  • Die beiden "Duke"-Darsteller Ralph Bellamy und Don Ameche sind knapp 10 Jahre nach Erscheinen des Films im Abstand von einem Jahr jeweils in hohem Alter verstorben. Vorher jedoch traten sie in einem weiteren Film von John Landis mit Eddie Murphy in der Hauptrolle auf: "Der Prinz aus Zamunda".
  • Schauspieler James Belushi hat hier einen Gastauftritt als Faschings-Gorilla.
   
Originaltitel: Trading Places
   
Links:
   

Dieser Film wurde bewertet von:
Conway(86%)

Texte:
Conway

Diskussions-
Forum

Die Glücksritter mit Dan Aykroyd, Eddie Murphy und Jamie Lee Curtis

Die Glücksritter mit Dan Aykroyd, Eddie Murphy und Jamie Lee Curtis Die Glücksritter mit Dan Aykroyd, Eddie Murphy und Jamie Lee Curtis



Jetzt die gluecksritter (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei buch.de kaufen oder bei momox.de verkaufen.





Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten] - [Synchronsprecher]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2014 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.