entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Monty Pythons Das Leben des Brian


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
***** ***** * ** **** * *** ***** 80%
 

 
Die Meister der englischen Komik machen sich über die Ostergeschichte lustig. Ein Klassiker!

Das Leben des Brian


Der junge Brian wird in einem Stall in Jerusalem geboren und kaum ist er auf der Welt, kreuzen drei eigenartige Gestalten auf, um ihn zu huldigen. Seine Mutter ist gar nicht erfreut über die Frage nach ihrer Jungfräulichkeit, dafür um so mehr über die Geschenke. Keine fünf Minuten später kommen sie wieder und nehmen die Geschenke wieder mit. Sie haben sich nur im Stall geirrt.

30 Jahre später erreicht Brian zweifelhafte Berühmtheit. Er schließt sich der Volksfront von Judäa an und geht in den Kampf gegen die Römer. Wenig später wird er von einer Heerschaft von Anhängern verfolgt, die ihn für den Messias halten und ihn anbeten wollen. Dabei wird er von den Römern gefangen genommen. Statt ihn zu befreien, stimmen seine Freunde über Anträge ab und das restliche Volk macht sich über den Sprachfehler von Pontius Pilatus lustig.

Das Leben des Brian


Die Komikertruppe Monty Python ist hinlänglich bekannt für ihren "Flying Circus". Doch auch diese Persiflage auf alle Bibelfilme machte die Runde.

Die Mannschaft von Monty Python übernahm jeweils mehrere Rollen, also nicht durcheinanderkommen. Sie machen das jedoch so gut, daß man eigentlich gar nicht durcheinanderkommen kann. Vor allem Michael Palin als lispelnder Pontius Pilatus ist brillant.

Das Leben des Brian - PosterBrian (Graham Chapman) ist der Normalo schlechthin. Durch einen herunterbrechenden Balkon kommt er in die örtliche Speaker’s Corner und gibt in seiner Not den Prediger. Einen Augenblick später wird er von seinen neuen Jüngern verfolgt...

Die Volksfront von Judäa stellt ihm eine Mutprobe, damit er aufgenommen wird. Er soll an die Mauer des Palastes von Pontius Pilatus "Römer geht nach Hause" schreiben. Leider kann er nicht richtig Latein, so dass ihn eine Wache verbessern muss und er es daraufhin hundert mal richtig an die Wand schreiben soll.

Brians Mutter Mandy (Terry Jones) ist die hässlichste Frau, die je auf einer Steinigung gesehen wurde, aber zu Steinigungen dürfen sowieso nur Männer und als Männer verkleidete Frauen, oder wie war das??

Ihr seht, dieser Film birgt ein großes Gag-Potential, das er voll ausschöpft, allerdings muss man auch einen Sinn für die sehr schräge Komik besitzen, um seine Freude an diesem Film zu haben.

Jetzt das leben des brian (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD/BD bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
Life of Brian
 
deutscher Kinostart am:
14.08.1980
 
Genre:
Komödie / Parodie
 
Regie:
Terry Jones
 
Dieser Film wurde bewertet von:
hope(80%)
 
Texte:
hope
 
Diesen Film bewerten!
 


TV-Termine

DatumUhrzeitSender
17.08.2016 ²) 00:55 Arte
14.08.2016 20:15 Arte
²) Sendezeiten bis 05:00 Uhr sind in der Nacht zum Folgetag.


Links




 
 

Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.