entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

leer Ein unvergänglicher Sommer


Länge Unterhaltung Spannung Action Stimmung Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
***** **** **** ** **** ** **** ***** 86%
 

 
Drei Menschen, die der Zufall zusammenführt, ein Schneesturm und eine schicksalhafte Entwicklung. Isabel Allende saugt den Leser förmlich in die enorme Tiefe ihrer Charaktere – eine gesunde Mischung aus Rückblenden und Jetztzeit-Handlung, spannend und unterhaltsam zu lesen.


Richard ist ein Uniprofessor, der in Brooklyn lebt und auf dessen Vergangenheit in Brasilien ein gewaltiger Schatten liegt. Lucia ist Chilenin und lebt bei Richard zur Untermiete. Evelyn kommt aus Guatemala, ist illegal im Land und arbeitet als Rund-um-die-Uhr-Betreuerin für einen behinderten Jungen. Als Richard im Schneesturm auf Evelyns Auto auffährt und die Kofferraumklappe nicht mehr schließt, setzt er eine tragische Entwicklung in Gang, denn im Kofferraum liegt eine Leiche, von der Evelyn nichts wusste, weil sie heimlich das Auto ihres Arbeitgebers genommen hatte...

Da Richard Evelyns Spanisch kaum verstehen kann holt er Lucia zur Hilfe. Gemeinsam suchen die drei nach einem Ausweg und erfahren dabei auch jede Menge über ihre jeweilige Vergangenheit.


Eigentlich wird dieses Buch von vier in einander verwobenen Handlungen getragen. Man erfährt nach und nach die Vergangenheit der drei Hauptfiguren und versteht so, warum sie in der Gegenwart ihre Entscheidungen treffen. Dabei hat es Isabel Allende wunderbar verstanden, jeder ihrer Figuren eine intensive Tiefe zu verleihen. Auch wenn sie bisweilen in der Dramatik der Schicksalsschläge ganz dick aufträgt, zeichnet sie dennoch am Ende einen Ausweg aus der Situation, der zwar wenig realistisch aber dennoch zumindest möglich erscheint.

Obwohl u.a. eine Leiche in der Gegenwartshandlung, ein Maffia-Mord und der Putsch in Chile thematisiert werden, bewahrt die Kriminalhandlung ausreichend Distanz und rückt zu keiner Zeit zu sehr in den Vordergrund. Vielmehr reflektiert das Buch die daraus entstehenden Gefühle, die Auswirkung von Heimatlosigkeit, Verlust, Liebe und neuer Hoffnung.

Von der ersten bis zur letzten Seite erzeugt Isabel Allende ein gleichbleibend hohes Unterhaltungs- Und Spannungsniveau. „Ein unvergänglicher Sommer“ ist ein Buch, das man nicht zu einer ungünstigen Zeit beginnen sollte, denn man läuft Gefahr, es sofort bis zum Ende durchzulesen, da man einfach unbedingt wissen möchte, wie jede der vier Geschichten weitergeht.

Ein unvergänglicher Sommer von Isabel Allende

Jetzt ein unvergaenglicher sommer (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
Más allá del invierno
 
Erscheinungstermin:
13.08.2018
 
Genre:
Roman
 
Autor:
Isabel Allende
 
Dieses Buch wurde bewertet von:
RS(86%)
 
Texte:
RS
 
ISBN-13:
9783518428306

ISBN-10:
3518428306
 




Newsletter: So wird keine neue Kritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2018 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.