Cineclub Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr


 » Home  |  » Filmarchiv  |  » Serien  |  » News  |  » Neustarts  |  » Synchronsprecher  |  » TV-Highlights  |  » Bewerten!  |  » Impressum  |


Cineclub News

Freitag, den 26.03.2021

Filme und Videospiele – eine Fusion

Die Videospiel-Industrie ist nicht mehr weg zu denken. So konnte allein in Deutschland im Jahr 2019 ein Gesamtumsatz von 6,2 Mrd. € mit Videospielen erzielt werden – weit mehr als Kino und Musik im selben Jahr. Da ist es kein Wunder, dass die Videospiel und Filmindustrie zusammen wachsen.

Gamer mit Headset vor Bildschirm

Die besten Videospiele auf Filmen basierend

Alleine die Herr-der-Ringe-Trilogie wurde Dutzende Male in Videospielen verarbeitet. Neben den klassischen PC und Konsolen Varianten wurde dem Filmepos ein eigenes LEGO Herr der Ringe Spiel gewidmet. Aber auch Blockbuster wie Gladiator und King Kong fanden Einzug in den Videospielmarkt. Nicht nur die Videospiel-Industrie hat das Genre Film für sich entdeckt, sondern auch Online Casinos bieten Slots an, die auf Filmen basieren. Besonders viele Filmadaptionen bietet das CashiMashi Casino. Dort wurden sogar beliebte Serien wie Vikings in einen Spielautomaten verwandelt.

Dass ein guter Name noch lange kein gutes Videospiel ausmacht, wurde bereits oftmals unter Beweis gestellt. Gerade zu Anfang waren Filmadaptionen eher dafür bekannt, nicht zu den Topspielen zu gehören. Das hat sich mittlerweile geändert. Zu den besten Spielen, die auf einem Film basieren, gehören eindeutig The Chronicles of Riddick und Blade Runner. Einige können sich vielleicht noch an Goldeneye 007 für den N64 erinnern. Gerade der Multiplayer Modus ist heute noch legendär.

Aber viel zu oft wurde der Bekanntheitsgrad eines Filmes dafür benutzt, um es lieblos in ein Videospiel zu packen. Fight Club ist eines dieser negativen Beispiele. Als einer der schlechtesten Spiele überhaupt gilt Superman: The New Adventures für den N64. Der Spieler steuert Superman durch verpixelte Ringe und sammelt somit Punkte. Mehr hat das Spiel leider nicht zu bieten.

Game Over auf der großen Leinwand

Kinos vermieten ihre Räume an Gamer

Die Corona-Pandemie hat vor allem die Kinobranche massiv getroffen. Kreative Kino-Besitzer aus den USA und Südkorea lassen einen Traum wahr werden. Sie vermieten ihre Kino-Leinwände an Gamer. 100 Dollar für 2 Stunden ist zwar ein hoher Preis, aber viele Gamer nutzen dieses Angebot.

Die Spieler müssen ihre Konsolen und Spiele selbst mitbringen. Aufgrund der Größe der Kinosäle dürfen auch mehrere Personen gleichzeitig an dem Spielgeschehen teilnehmen. Bis zu 50% Auslastung dürfen die Kinosäle erreichen.

Ob dies in Zukunft auch in Deutschland möglich sein wird, ist noch nicht bekannt. Jedoch ist durchaus davon auszugehen, dass bei einer länger anhaltenden Pandemie auch die deutschen Kinobetreiber sich nach alternative Ideen umsehen. Je nach Erfolg dieser Idee in den USA und Südkorea wird man auch in Deutschland dieses Konzept früher oder später aufgreifen.

Neuerscheinungen von filmbasierten Videospielen 2021-2022

Auch in den nächsten Jahren reißen die Neuerscheinungen nicht ab. Kinogeher dürfen sich über Tomb Raider 2 und Sonic the Hedgehog 2 freuen. Bereits die ersten Teile waren durchaus erfolgreich an den Kinokassen. Ob der schnellste Igel der Welt wieder die Umsatzspitze erreichen kann, bleibt abzuwarten. Aber gerade Familien mit ihren Kindern werden eine Freude daran haben. Wohingegen eher Erwachsene sich gemeinsam mit Lara Croft auf Abenteuerreise begeben werden.

Mit Minecraft kommt eines der beliebtesten Spiele auf die Kinoleinwand. Ob die Umsetzung auch das hält, was die Vorlage verspricht, bleibt abzuwarten. Zum jetzigen Zeitpunkt ist es noch schwer vorstellbar, wie man aus dem Klötzchen Spiel einen gelungenen Kinofilm gestalten will.

Mark Wahlberg wird in der Verfilmung von Uncharted zu sehen sein. Mit einer so hochkarätigen Besetzung verspricht zumindest diese Verfilmung dem Namen des Spiels gerecht zu werden. In der Hauptrolle ist Tom Holland als Nathan Drake zu sehen. Aufmerksamen Kinogängern ist er bekannt durch seine Rolle als Spiderman und auch in diversen Avengers Filmen ist er zu sehen.

Watch Dogs war ein Überraschungshit. Das futuristische Videospiel hat sich beinahe über Nacht eine riesige Fangemeinde aufgebaut. Umso erfreuter waren die Gamer, als die Verfilmung von Watch Dogs bekannt wurde. Die Verfilmung übernimmt das eigens dafür eingerichtete Filmstudio Ubisoft Motion Pictures. Somit sind direkt die Macher des Spiels auch an der Filmumsetzung beteiligt.

Fazit

Der Videospielmarkt und die Filmbranche profitieren gegenseitig voneinander. Gehörten Filmadaptionen in der Vergangenheit nicht gerade zu den besten Videospielen, so hat sich dies im Laufe der Zeit gedreht. Mittlerweile bekommen die Filmstudios und die Gaming Branche riesige Budgets, um ihre Ideen umzusetzen. Da die Videospiel-Industrie zu einem Milliarden Markt geworden ist, scheut man keine Kosten und Mühen mehr, um am Ende gute Produkte zu produzieren. Eine insgesamt gute Entwicklung, von der am Ende beide Seiten profitieren.
.




Jetzt Filme (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei momox.de verkaufen.






aktuelle Filme
oder:
1-2-3-4-5-6-7-8-A-B
C-D-E-F-G-H-I-J-K-L-M-N
O-P-Q-R-S-T-U-V-W-X-Y-Z


Aktuelle Beiträge
Filme und Videospiele – eine Fusion
Zen in 3D
Kurzfilm im Veedel / ONLINE - am Sonntag, den 7. März
Filme und Serien einmal anders erleben
Wisting - Staffel 2 kommt
Disney Plus wird bald teurer - aus gutem Grund
Was haben 21, Win it All und Limitless gemeinsam?
Serie zu League of Legends: Arcane erscheint 2021
Der Prinz aus Zamunda 2
Kulissen mit Mission

Archiv

Alle Themen

 

 » Anzeige

cineclub-intern   datenschutz   news   link-tipps   werbebanner   wertungsübersicht   wertungssystem   hörspiele   bücher   impressum


(c) 2020 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.