Cineclub Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr


 » Home  |  » Filmarchiv  |  » Serien  |  » News  |  » Neustarts  |  » Synchronsprecher  |  » TV-Highlights  |  » Bewerten!  |  » Impressum  |


Cineclub News

Mittwoch, den 25.03.2020

Weibliche Protagonisten erobern die Leinwand in 2020

Während bei den Oscars dieses Jahr kein einziger weiblicher Regisseur für die Leistungen nominiert wurde, scheint es zumindest in Filmen deutlich für Protagonistinnen bergauf zu gehen. 2020 ist ein großartiges Jahr für Schauspielerinnen, denn selten standen so viele Blockbuster auf dem Programm, die eine Frau in der Hauptrolle zeigten. Starke Frauen sind in diesem Jahr besonders bei Comicverfilmungen angesagt, werden aber auch in anderen Formaten stärker gezeigt. Worauf sich Zuschauer 2020 freuen dürfen, haben wir zusammengefasst!



Powerfrauen in der Hauptrolle

Starke Frauen auf der großen Leinwand gibt es noch gar nicht so lange. Eine der ersten Powerfrauen in Spiel und Film war Lara Croft, die schon in Videospielen vor über 20 Jahren ihre Muskeln einsetze, um Bösewichte auszuschalten. Der erste Titel von Lara Croft erschien 1996 unter dem Titel Tomb Raider, wie 4Players.de zeigt. Darin musste die Archäologin ein Artefakt in Peru finden. Schon damals hatte sie außergewöhnliche Kampffähigkeiten für eine Wissenschaftlerin. Obwohl es jedoch eine Hauptdarstellerin gab, wurde diese optisch eher für männliche Fans designt. Bis 2010 wurden die Spiele über Lara Croft immer noch mit Tomb Raider bezeichnet. Erst 2010 erschien das erste Game mit ihrem Namen im Titel: Lara Croft und der Wächter des Lichts. Auch das Aussehen der Figur veränderte sich über die Jahre und wurde natürlicher. Dazu hat sie einen entschlossenen Blick, der Feinde in die Flucht schlägt. Das zeigt sich besonders gut im Slot Lara Croft: Temples and Tombs, der beispielsweise bei Betway gespielt werden kann. Hier wird Lara in ihren Powerposen mit starken und entschlossenen Gesichtsausdrücken abgebildet. Obwohl die Spieleplattform vor allem auf klassische Casinospiele wie Roulette und Blackjack setzt, findet man auf Betway auch einige von Filmen und Spielen inspirierte Slots. Mittlerweile umfasst Lara Crofts Sammlung mehr als 15 Spiele und drei Filme. In den ersten beiden Kinofilmen wurde sie von Angelina Jolie verkörpert, mittlerweile darf sich Alicia Vikander über die Hauptrolle der Powerfrau freuen. Ihr folgten auch andere Ladys, die in ihre Fußstapfen getreten sind. Dazu zählt seit kurzem auch Eleven von Stranger Things. Der Serienstar der Retroshow ist für viele mittlerweile ein absoluter Lieblingscharakter und strotzt nur vor Mut und Angriffsfreude. In der neuen Netflix-Serie ist Eleven einem Labor entflohen, in dem ihre übermenschlichen Kräfte studiert worden. Sie kann nämlich telekinetische Kräfte freisetzen und ist damit eine perfekte Waffe. Doch Eleven möchte sich nicht beherrschen und ausnützen lassen. Sie schafft es zu entkommen und wird von einigen Jungs gefunden, die sie von nun an verstecken und sich mit ihr anfreunden. Das Timing ist perfekt, denn schon bald wird die Stadt von übernatürlichen Monstern angegriffen und nur Eleven kann helfen. Ihre Jungsclique ist hingegen ziemlich auf sie angewiesen und muss regelmäßig von ihr gerettet werden. Coole Rollen für Frauen werden auf jeden Fall mehr und besonders 2020 dürfen wir uns auf einige große Blockbuster freuen, die sich ganz um eine Protagonistin drehen.



Comicverfilmungen machen es vor

Die positive Entwicklung in Richtung Frauenpower sehen wir besonders im Bereich der Comicverfilmungen. Während es sich die letzten Jahre hauptsächlich um Charaktere wie Deadpool, Captain America und Thor gedreht hat, sind jetzt endlich die Damen an der Reihe, ihre eigenen Solotitel zu bekommen. Dies startete bereits in 2019 mit Captain Marvel, der laut Kino.de der erste Marvel-Film über eine weibliche Hauptdarstellerin ist. Und die Heldin ist deutlich stärker als all ihre Gegner. Kein Fiesling kann sich ihr in den Weg stellen, ohne bis ins Weltall geschossen zu werden. Zu Jahresbeginn durfte sich nun die Antiheldin Harley Quinn über ihren großen Auftritt freuen. Im Film Birds of Prey: The Emancipation of Harley Quinn hat sich die verrückt gewordene Psychiaterin von ihrem geliebten Joker getrennt und muss ihr Leben nun zum ersten Mal alleine bestreiten. Nun ganz alleine bleibt sie nicht lange, denn als sich ihr einige Schurken in den Weg stellen, verbündet sie sich mit drei weiteren Kämpferinnen und formt eine weibliche Gang, der man lieber nicht nachts über den Weg laufen möchte. Auch in den nächsten Monaten dürfen wir uns von den Comicverlagen Marvel und DC auf weitere Frauenpower freuen. Der Film Black Widow soll im Laufe des Jahres erscheinen und handelt von der Vorgeschichte der Heldin aus der Avengers-Reihe. Auch eine Fortsetzung von Wonder Woman kommt im Sommer auf die große Leinwand.



Andere Genres folgen dem Trend

Während man die Protagonistinnen besonders in Marvel- und DC-Produktionen finden kann, werden auch immer mehr andere Genres auf den Trend aufmerksam. Besonders freuen sich viele Fans jetzt schon auf den Actionfilm Mulan, der die Geschichte der chinesischen Kriegerin auf deutlich realistischere Weise erzählen soll. Im Horrorfilm Underwater – Es ist erwacht brilliert Kristen Stewart in einer Hauptrolle, die für sie wie maßgeschneidert wirkt. Darin ist sie in einem Unterwasserlabor gefangen, dass von einem unbekannten Wesen angegriffen wird. Mit kurzgeschorenen Haaren und einem Überlebensinstinkt, mit dem kein Mann im Film mithalten kann, nimmt sie den Zuschauer auf eine ungewöhnliche und extrem beklemmende Reise mit. Bei Filmstarts.de erhielt der Blockbuster trotzdem nur 3,3 Sterne. Auch außerhalb der Kinos ist Frauenpower angesagt. Das zeigt z. B. der Streamingservice Netflix, der mittlerweile zahlreiche Eigenproduktionen bereithält. In der Serie Glow besteht fast die gesamte Besetzung der Hauptrollen aus Frauen, die ihr Bestes geben, um eine Wrestling-Show zum Leben zu erwecken. Und dabei stehen sie ihren männlichen Kollegen um kein Bisschen nach. Auch der neuerschienene Film Horsegirl von Netflix kam bei dem Publikum enorm gut an. Die Protagonistin kämpft darin mit einer psychischen Erkrankung und hat Schwierigkeiten dabei, zwischen Realität und Wahn zu unterscheiden. Mit einer erschütternden und beeindruckenden Performance zeigt Schauspielerin Alison Brie, was sie wirklich kann. Bisher kannte man die Kalifornierin eher aus romantischen Komödien.

Die großartigen Protagonistinnen zeigen uns 2020 ganz klar wo es langgeht. Männliche Superhelden und Actionrollen sind langweilig geworden und wir wollen sehen, wie sich ihre weiblichen Counterparts schlagen können. Filme wie Black Widow können kaum noch erwartet werden und sind für viele die Highlights des diesjährigen Kinosommers. Mit Sicherheit ist hier aber noch lange nicht Endstation für die Powerfrauen in Kino und Fernsehen. Wir erwarten uns noch viele weitere Heldinnen – und Antiheldinnen – die nicht nur als Nebenrollen auf der großen Leinwand erscheinen dürfen, sondern ihre eigenen Filme bekommen. Wir sagen: weiter so! (Jenny)
.




Jetzt Filme (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei momox.de verkaufen.






aktuelle Filme
oder:
1-2-3-4-5-6-7-8-A-B
C-D-E-F-G-H-I-J-K-L-M-N
O-P-Q-R-S-T-U-V-W-X-Y-Z


Aktuelle Beiträge
Freizeitgestaltung in Quarantäne-Zeiten
Die Macht des Geldes: Von "21" bis "Molly's Game"
Der Hauch des Verbotenen
Schaufenster zur Welt
Neue Filme in den Startlöchern
Neuer Channel für good!movies
Die kanadische Invasion
Kino-Werbegeschenke
Schattenspiele
Die Set-Jetter

Archiv

Alle Themen

 

 » Anzeige

cineclub-intern   datenschutz   news   link-tipps   werbebanner   wertungsübersicht   wertungssystem   hörspiele   bücher   impressum


(c) 2020 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.