Cineclub Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

leer Bullet Train


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
***** **** **** ***** **** - *** ***** 87%
 

 
Der vom Pech verfolgte Auftragskiller Ladybug (Brad Pitt) soll einen Koffer aus dem Schnellzug „Bullet Train“ stehlen – doch der Zug ist gespickt mit anderen Auftragskillern, deren Geschichten und Ziele alle irgendwie miteinander verwoben sind. Regisseur David Leitch hat Elemente von Alfred Hitchcock, Agatha Christie und Quentin Tarantino verwendet und daraus eine unterhaltsame, und ziemlich blutige Action-Komödie gemacht.

Bullet Train (mit Brad Pitt)


Der Auftragskiller Ladybug (Brad Pitt) ist vom Pech verfolgt, aber er weiß sich immer irgendwie zu helfen. Geleitet von der Stimme seiner Kollegin Maria (Bettina Weiß), besorgt er sich trotz verlorenem Schließfachschlüssel sein Einsatzmaterial, besteigt den Schnellzug „Bullet Train“ der von Tokyo nach Kyoto fährt, und findet tatsächlich einigermaßen problemlos den Koffer, den er für seinen Auftraggeber sicherstellen soll. Doch als er den Zug damit verlassen will, geht das Chaos los.

Auch Kimura (Andrew Koji) ist in dem Zug, weil sein Sohn von einem Dach gestoßen wurde und nun im Krankenhaus liegt. Der Täter soll ihn an Platz B04 erwarten – doch dort ist nur ein unschuldiges Mädchen (Joey King).

Bullet Train (mit Brad Pitt)
Ein unschuldiges Mädchen (Joey King) oder so ähnlich.

Ein paar Abteile dahinter, in der zweiten Klasse, sitzen Tangerine (Aaron Taylor-Johnson) und sein Bruder Lemon (Brian Tyree Henry), die gerade den Sohn von Gangsterboss „der weiße Tod“ (Michael Shannon) aus einer Geiselnahme befreit und einen Koffer mit Lösegeld sichergestellt haben, oder besser gesagt hatten, denn jetzt ist der Koffer weg.

Und dann sind da noch die Nebendarsteller: Eine entführte Giftschlange, die gerade auch Hauptthema in den japanischen Nachrichten ist, zwei Killer namens Wolf (Benito A Martinez Ocasio aka Bad Bunny) und Wespe (Zazie Beetz), der Älteste (Hiroyuki Sanada) – sowie eine Wasserflasche.

Bullet Train (mit Brad Pitt)
Ein Zug in Japan braucht natürlich auch klassische japanische Action.


David Leitch hat bei seiner blutigen Actionkomödie „Bullet Train“ sehr viel richtig gemacht. Zunächst punktet er mit dem titelgebenden Zug, der gleichzeitig sowohl ein Alleinstellungsmerkmal als auch eine Actionkomponente darstellt. Außerdem sorgt er – frei nach Agatha Christie – dafür, dass die an der Handlung beteiligten Personen ziemlich eingeschränkt sind. Zivilisten, die sich unter den Passagieren befinden, wie z.B. Channing Tatum, dürfen an der vorletzten Station aussteigen. Vorangetrieben wird die Handlung vom klassischsten aller Hitchcock-MacGuffins, einem Koffer voller Geld. Und die verschiedenen Killertypen, wie auch einige in Rückblenden erzählte Szenen erinnern deutlich an die Werke von Quentin Tarantino. Regisseur Leitch hat all diese Zutaten zu einem sehr gut durchdachten, stimmigen und auf den Punkt geschnittenen Gesamtwerk geformt, das die Zuschauer gut unterhält, dabei nicht mit Kunstblut geizt und immer wieder für mit Absurditäten für Lacher sorgt.

Die Kulisse des Zuges wird in Innen- und Außenaufnahmen genutzt, wobei gerade im letzten Drittel weniger Rücksicht auf Realismus gelegt wird. Musikalisch dreht der Film vor allem in den Actionsequenzen auf – unter anderem mit der japanischen Variante von 'Holding Out for a Hero'.

Bullet Train (mit Brad Pitt)
Reggaeton-Superstar Bad Bunny kann auch anders als nur rappen.

Wer bei Ladybugs Stimme im Ohr Sandra Bullock vor Augen hat, liegt in der Tat richtig, denn Bettina Weiß ist nicht nur ihre Stammsprecherin, sondern Sandra Bullock kommt tatsächlich noch zu einem kleinen Gastauftritt.

Wer den Film über gut aufgepasst hat, sollte auch wissen, was die Orange am Filmende zu bedeuten hat. Also nicht gleich aufspringen, wenn der Abspann anfängt, denn nur wenige Sekunden später kommt noch ein kleiner Nachschlag.

Bullet Train (mit Brad Pitt)

Bullet Train (mit Brad Pitt)

Bullet Train (mit Brad Pitt)

Jetzt bullet train (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei momox.de verkaufen.


 

 

Fakten
Originaltitel:
Bullet Train
 
deutscher Kinostart am:
04.08.2022
 
auf DVD/Blu-ray ab:
27.10.2022
 
Genre:
Actionkomödie
 
Regie:
David Leitch
 
Länge:
ca. 124 Minuten
 
FSK der Kinofassung:
ab 16 freigegeben
 
Kinoverleih:
Sony
 
Dieser Film wurde bewertet von:
RS (86%) & Frank (88%)
 
Texte:
RS
 
Diesen Film bewerten!


 


Trailer



Streaming-Angebote

Powered by JustWatch


Newsletter: So wird keine neue Kritik verpasst!

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

© 2024 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.