Cineclub Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

leer Enkel für Anfänger


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
***** **** ** * *** * *** **** 73%
 

 
Drei Rentner bemühen sich als Ersatzgroßeltern um jeweils ein junges Kind und lernen sich dabei selbst noch einmal besser kennen... Amüsante deutsche Familienunterhaltung mit teils Humor-pädagogischen Ansätzen und einem angenehm aufspielenden Cast.

Enkel für Anfänger (Granny Nanny)


Endlich ist man in den vermeintlich goldenen Jahren angekommen und kann sich fortan auf sich selbst konzentrieren. Da sie in all den Jahrzehnten zuvor scheinbar vergessen hat, wie das eigentlich geht, steht die hoffnungsfrohe Karin (Maren Kroymann) wenig überraschend vor ihrem Mann Harald (Günther Maria Halmer) und ist frustriert ob dessen ausufernder Einfallslosigkeit. Doch Harald genießt einfach nur das Rentnerdasein mit schönem Garten und seiner geliebten Frau, mehr braucht der Freund von Modelleisenbahnen – Entschuldigung, Loks! – nämlich nicht, um zufrieden zu sein. Die kinderlose Karin jedoch träumt von einer Reise nach Neuseeland und stößt damit bei ihrem Ehegatten auf taube Ohren.

Haralds Schwester Philippa (Barbara Sukowa) ist in einem ähnlichen Alter wie ihr Bruder und dessen Frau Karin. Die eher unkonventionell lebende Frau verbringt ihre Zeit hauptsächlich damit, Kinder ohne Großeltern über einen „Enkeldienst“ zu betreuen. Diesen Vorschlag unterbreitet sie nun auch Karin und unterwegs begegnen die beiden Damen einem alten Bekannten – dem homosexuellen und ebenso wie Karin kinderlosen Gerhard (Heiner Lauterbach). Der im Ruhestand befindliche Internist hat gerade eine schwere Zeit, denn nachdem bereits sein Langzeitpartner vor zwei Jahren das Zeitliche gesegnet hat, ist nun auch noch Gerhards Hund und letzter Gefährte verstorben. Nun schlägt Philippa ihrer Schwägerin Karin und auch Gerhard eher durch Zufall vor, sich doch auch selbst einmal um ein indirektes Enkelkind zu kümmern.

Enkel für Anfänger (Granny Nanny)
Sandburgen bauen? Falsch. Der kleine Viktor (Bruno Grüner) ahnt nicht, was er hier mit seinem baldigen Ersatzgroßvater Gerhard (Heiner Lauterbach) aufsammelt...

So kommt es, dass Karin sich bald um den nicht mehr ganz so kleinen Jannik (Julius Weckauf) kümmern darf, der zudem eine ältere Schwester (Maya Lauterbach), eine junge Mutter (Lavinia Wilson) und einen überraschend älteren Vater (Dominic Raacke) hat. Es dauert nicht lange, bis Karin einen ungeplanten Einfluss in diese interessante Familie bekommt und die Dinge sich bald überschlagen.

Derweil ist Gerhard von der Enkel-Idee nicht wirklich angetan und kümmert sich anfänglich eher ungewollt um Viktor (Bruno Grüner), der sich als Sohn einer alleinerziehenden und aus Russland stammenden Mutter (Palina Rojinski) und ohne väterliches Vorbild bisher nur bedingt durchsetzen konnte. Es dauert jedoch nicht lange, bis der im Grunde warmherzige Junge den ebenfalls im Grunde warmherzigen Rentner für sich gewinnen kann. Die bereits mehrfach erprobte Philippa bekommt es unterdessen mit einem Enkelkind zu tun, welches süßer nicht sein könnte. Doch die Eltern (Tim Oliver Schultz und Paula Kalenberg) haben allerhand Regeln aufgestellt, wie sie zeitgemäßer nicht sein könnten – leider.

Enkel für Anfänger (Granny Nanny)
Philippa (Barbara Sukowa) vermittelt ihrer neuen Enkeltochter ein paar Klassiker.

Durch den regelmäßigen Umgang mit den Kids erkennen alle drei Ersatzgroßeltern mit der Zeit immer mehr, worum es in ihren verbleibenden Jahren wirklich gehen sollte. So muss Karin sich mehrfach die Frage stellen, ob die Ehe zu Harald noch erfüllend genug sein wird. Gerhard begreift derweil, dass er durchaus noch genug Empathie in sich trägt, um nicht gänzlich allein bleiben zu müssen und Philippa, die als einzige der drei Rentner selbst Mutter ist und eigentlich auch ein eigenes Enkelkind hat, muss sich nun doch fragen, ob der vermeintliche Zwist zu ihrer Tochter überhaupt jemals einen Sinn ergeben hat...


Kurse für Senioren gibt es wahrlich genug. Weiterbildung in allerlei Hinsicht. Ja, sogar nur 100 Meter von meinem Wohnhaus entfernt gibt es „Computerkurse für Senioren“. Gut, aufgrund der aktuellen Lage und manch politischer Entscheidungen bzgl. der sogenannten Corona-Krise dürften solche Kurse im Moment kaum stattfinden und auch diese deutsche Komödie litt ein Stück weiter darunter, denn als die ersten großen Maßnahmen hierzulande eingeleitet wurden, lief der Film erst knappe fünf Wochen. Ich persönlich bin mir sicher, dass hätte der Film noch weiter gespielt werden dürfen, er sich steigender Aufmerksamkeit erfreut hätte.

Enkel für Anfänger (Granny Nanny)
Karin (Maren Kroymann) fungiert als Großmutter in einer Patchwork-Familie.

Wie schon im Trailer zu sehen ist der hier gezeigte Humor nämlich durchaus clever verpackt und nimmt allerhand aktuelle Themen auf unkomplizierte Weise gleich noch mit. Ob perfekte Ernährung, eine übertrieben offene Erziehung der Kinder, die Smartphone-geile Jugend, Patchwork-Familien, Homosexualität, Mobbing unter Kindern und vieles mehr. Das Einzige, was es hier nicht zu sehen gibt, sind Flaschen sammelnde Rentner, wie sie das Bild von deutschen Städten bekanntlich immer mehr bestimmen. Es ist aber nachvollziehbar, dass diese recht leichte und relativ unkomplizierte Familienunterhaltung ohne jeglichen erhobenen Zeigefinger auskommen will.

Dafür verlieren sich die jeweiligen Lebensgeschichten der drei Ersatzgroßeltern zunehmend in etwaigem Selbstgefallen, was dem bis dahin gezeigten Humor aber nicht wirklich schadet - eben auch nicht nachträglich. Es war auch einfach nicht anders zu erwarten.

Enkel für Anfänger (Granny Nanny)
Julius Weckauf (Der Junge muss an die frische Luft) als hyperaktiver Bursche.

Zu loben ist hier der bereits erwähnte gute Humor, der vor allem das ältere Publikum ansprechen dürfte. Der Film selbst ist ab 6 Jahren frei, doch es ist davon auszugehen, dass Zuschauer unter 20 Jahren definitiv als die Altersgruppe durchgehen dürfte, die den Film am wenigstens ansehen wird. Ich selbst bin bereits Mitte 30 und hatte definitiv meinen Spaß. Ich weiß auch von zwei Familienmitgliedern, die beide über 60 sind und sogar extra im Februar ins Kino gingen und sich seither begeistert über den Film äußern. Auch die dem Alter entsprechenden deutschen Darsteller vermitteln in ihren Rollen, dass sie bei den Dreharbeiten und auch dank des auf die Charaktere bezogenen Drehbuchs allesamt ihren Spaß gehabt haben dürften.

Enkel für Anfänger (Granny Nanny)

Enkel für Anfänger (Granny Nanny)

Jetzt enkel fuer anfaenger (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei momox.de verkaufen.




 

 

Fakten
Originaltitel:
Enkel für Anfänger (Granny Nanny)
 
deutscher Kinostart am:
06.02.2020
 
auf DVD/Blu-ray/VoD ab:
20.08.2020
 
Genre:
Komödie
 
Regie:
Wolfgang Groos
 
Länge:
ca. 100 Minuten
 
FSK der Kinofassung:
ab 6 freigegeben
 
Kinoverleih:
Studiocanal
 
Dieser Film wurde bewertet von:
Conway(73%)
 
Texte:
Conway
 
Diesen Film bewerten! 
 




Newsletter: So wird keine neue Kritik verpasst!

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

© 2020 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.