Cineclub Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

leer Gemini Man


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
**** **** *** **** **** * ** **** 76%
 

 
Der ehemalige DIA-Auftragskiller Henry Brogan (Will Smith) gerät auf die Abschussliste. Und Gemini-Leiter Clay Verris (Clive Owen) setzt seinen besten Mann auf ihn an: Junior (Will Smith) ist Henrys 25 Jahre jüngerer Klon. Actionblockbuster, der sein bestes Pulver schon früh verschießt.

Gemini Man (mit Will Smith)


Es ist ein gezielter Anschlag. Henry Brogan (Will Smith) tötet in Belgien einen russischen Agenten in einem vorbeifahrenden Zug. Doch weil es sich plötzlich falsch anfühlt und Henry irgendwann wieder in den Spiegel schauen können möchte, steigt er aus – und landet prompt auf der Abschussliste seines eigenen Arbeitgebers. Doch der ersten Angriffswelle kann er entkommen und dabei auch die junge Agentin Danny Zakarewski (Mary Elizabeth Winstead) retten. Nun aber setzt Clay Verris (Clive Owen), der Leiter des geheimen Gemini-Projekts, seinen besten Mann auf ihn an. Junior (Will Smith) sieht nicht nur so aus wie Henry, er kann auch noch genauso gut und tödlich kämpfen – und ist 25 Jahre jünger. Was das bedeutet muss Henry in Kolumbien bei einer wilden Motorradjagd am eigenen Leibe erfahren.

Gemini Man (mit Will Smith)
Henry (Will Smith) wird von seinem 25 Jahre jüngerem Klon verfolgt.

Doch Henry kann erneut entkommen und in Budapest weitere Hintergründe aufdecken. Da Junior ihm und Agent Zakarewski dicht auf den Fersen ist, beschließen die beiden, zu versuchen, Junior auf ihre Seite zu ziehen. Doch dieser will sich unbedingt seinem „Vater“ Clay Verris beweisen und plant in den Katakomben einer Kirche einen Hinterhalt.

Gemini Man (mit Will Smith)
Nachdem Henry Brogan seinen Dienst als Auftragskiller beendet, hetzt Clay Verris (Clive Owen), der Leiter des Gemini-Projekts, seinen besten Mann auf den Ex-Killer.


Ein Film von Ang Lee mit Will Smith und das auch noch in einer Doppelrolle, das verspricht tolle Action. Und in der Tat löst der Tiger-and-Dragon-Regisseur sein Versprechen schon sehr schnell ein. Sind Henrys erste beiden Auftritte noch von Präzision und schnellem Ausschalten seiner Gegner geprägt, entwickelt sich das erste Aufeinandertreffen mit seinem Klon zu einer rasanten Motorradverfolgungsjagd mit irren Stunts, die sowohl in Kameraführung als auch bei Tempo und Schnitt überzeugt. Doch leider hat „Gemini Man“ damit sein bestes Pulver eindeutig zu früh verschossen. Im weiteren Filmverlauf wechseln sich zwar weiterhin Drama und Action munter ab, so packend wie in dieser ersten Konfrontationsszene wird es aber kein zweites Mal.

Gemini Man (mit Will Smith)
Der auf der Abschussliste stehende Henry und die junge Agentin Danny Zakarewski (links, Mary Elizabeth Winstead) arbeiten zusammen gegen den besonderen Feind.

Trotz der recht einfach gestrickten Geschichte hält „Geminin Man“ seine Zuschauer gut bei Laune, was vor allem dadurch funktioniert, dass Mary Elizabeth Winstead mit beiden Will Smiths gut zusammenspielt und sogar Smiths Selbst-Interaktionen gut funktionieren. Erwähnt werden muss an dieser Stelle aber auch Victor Hugo, der als Junior-Double immer dann zum Einsatz kam, wenn man nicht so genau ins Gesicht schauen konnte, wodurch sich die Produzenten einigen Aufwand in der Nachbearbeitung sparen konnten.

„Gemini Man“ möchte sich zwar wohl gerne in der Liga der Bourne-Filme mitspielen, bleibt aber in nahezu allen Belangen immer eine Spur schlechter. Trotzdem reicht es für einen durchschnittlichen Actionfilmabend allemal aus.

Gemini Man (mit Will Smith)

Gemini Man (mit Will Smith)

Jetzt gemini man (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei momox.de verkaufen.




 

 

Fakten
Originaltitel:
Gemini Man
 
deutscher Kinostart am:
03.10.2019
 
auf DVD/Blu-ray/VoD ab:
13.02.2020
 
Genre:
Action / Thriller
 
Regie:
Ang Lee
 
Länge:
ca. 117 Minuten
 
FSK der Kinofassung:
ab 12 freigegeben
mit Eltern ab sechs Jahren erlaubt
 
Kinoverleih:
Paramount
 
Dieser Film wurde bewertet von:
Frank (83%) & RS (68%)
 
Texte:
RS
 
Diesen Film bewerten! 
 




Newsletter: So wird keine neue Kritik verpasst!

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

© 2020 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.