Cineclub Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

leer 7500


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
**** * **** ** - - *** *** 56%
 

 
Als eine Flugzeugentführung nicht ganz so verläuft wie geplant, entwickelt sich ein Psychokrieg zwischen Co-Pilot Tobias ( Joseph Gordon-Levitt) und Terrorist Vedat (Omid Memar). Leider hat es Patrick Vollrath nicht verstanden, die Vorhersehbarkeit seines Stoffes durch filmische Mittel auszugleichen.

7500 (mit Omid Memar und Joseph Gordon-Levitt)


Tobias (Joseph Gordon-Levitt) ist auf dem gleichen Flug von Berlin nach Paris als Co-Pilot eingesetzt, in dem seine Freundin Gökce (Aylin Tezel), mit der er einen zweijährigen Sohn hat, als Flugbegleiterin arbeitet. Genau das wird ihm zum Verhängnis, als Terroristen den Flieger übernehmen wollen und im Passagierraum Geiseln nehmen, damit ihnen die Cockpit-Tür geöffnet wird. Als Tobias über den Bordfunk mit einem der Entführer ins Gespräch kommt, versucht er verzweifelt, diesen zum Aufgeben zu überreden. Unterdessen koordinieren die Fluglotsen eine Notlandung in Hannover – doch das letzte, was die Entführer wollen, ist eine geplante Landung auf einem Rollfeld voller Polizei.

7500 (mit Omid Memar und Joseph Gordon-Levitt)
Daniel (Paul Wollin) droht damit, Stewardess Gökçe (Aylin Tezel) umzubringen.


Wenn Patrick Vollrath seinen Film minutenlang mit Aufnahmen von Tegeler Überwachungskameras beginnt, gibt das einen guten Vorgeschmack auf das, was folgt. Denn die Kulisse ist tatsächlich das Flugzeug, wobei sich die Kamera immerzu im Inneren des Cockpits befindet und der restliche Raum nur durch die Tür, bzw. einen Bildschirm zu sehen ist. Was Authentizität erzeugen soll, zerrt schnell an den Nerven, denn die Vorhersehbarkeit ist in dieser sparsamen Inszenierung allgegenwertig. Hinzu kommt das Fehlen jeglicher Musik und die – ebenfalls jeweils minutenlangen – Nebengeräusche, seien es das Pochen an der Cockpit-Tür oder das nicht enden wollende Einreden der Polizei auf den Terroristen.

7500 (mit Omid Memar und Joseph Gordon-Levitt)

Immerhin macht Omit Memar seine Sache gut. Die Vielfalt der durchlebten Emotionen spiegeln sich in Gesichtsausdruck und Körpersprache wider. Joseph Gordon-Levitt hingegen scheint wenig gefordert – oder das Drehbuch gibt ihm einfach keine wirklichen Gelegenheiten.

Dass es über die Hälfte des Films eigentlich nur noch darum geht, ob der Terrorist lebend aus dieser ausweglosen Situation herauskommt, hat mich dann doch etwas überrascht. Das Ende hingegen nicht... Beim gemeinsamen Gucken in der Gruppe ist 7500 aber auf jeden Fall gut dazu geeignet, Wetten darauf abzuschließen, wann die jeweils lange erwarteten Momente schlussendlich eintreten...

7500 (mit Omid Memar und Joseph Gordon-Levitt)
Kenan (Murathan Muslu) redet auf Vedat (Omid Memar) ein.

7500 (mit Omid Memar und Joseph Gordon-Levitt)

Jetzt 7500 (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei momox.de verkaufen.





 

 

Fakten
Originaltitel:
7500
 
deutscher Kinostart am:
26.12.2019
 
auf DVD/Blu-ray/VoD ab:
05.06.2020
 
Genre:
Thriller
 
Regie:
Patrick Vollrath
 
Dieser Film wurde bewertet von:
Frank (74%) & RS (38%)
 
Texte:
RS
 
Vertrieb (für Heimkino):
Universum Spielfilm

FSK der Heimkino-Fassung:
ab 12 freigegeben
 
Diesen Film bewerten! 
 




Newsletter: So wird keine neue Kritik verpasst!

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

© 2020 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.