Cineclub Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

leer Grüne Tomaten


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
***** *** *** * **** - ***** ***** 83%
 

 
Die 83jährigen Ninny (Jessica Tandy) erzählt Evelyn (Kathy Bates) die Geschichte von Idgie und Ruth und ihrem Cafe, in dem es frittierte grüne Tomaten gab. Grandiose Hauptdarstellerinnen, eine harmonische Rahmenhandlung und die starke Bildsprache machen diesen Film zu einem zeitlosen Meisterwerk.

Grüne Tomaten


Evelyn (Kathy Bates) und ihr Mann Ed (Gailard Sartain) wollen eine Tante im Altersheim besuchen. Auf dem Weg dorthin verfahren sie sich an einem alten Bahnübergang und Evelyn ist fasziniert von der Atmosphäre, die dieser Ort und die Ruine eines alten Cafés ausstrahlen. Als die Tante sie nicht sehen will, kommt Evelyn stattdessen mit der 83jährigen Ninny (Jessica Tandy) ins Gespräch, die ihr die Geschichte des alten Cafés und ihrer Inhaberinnen Idgie (Mary Stuart Masterson) und Ruth (Mary-Louise Parker) erzählt. Vor allem geht es dabei auch um den Mord an Ruths Mann, den Idgie begangen haben soll...

Evelyn, deren Ehe mit Ed längst an einem toten Punkt angekommen ist, bemerkt, wie gut ihr die Erzählungen von Ninny tun. Sie hat in ihr die Freundin gefunden, die sei nie hatte, und fasst schließlich den mutigen Entschluss, der alten Dame in einer schwierigen Situation zu helfen.

Grüne Tomaten
Idgie (Mary Stuart Masterson) und Ruth (Mary-Louise Parker)


Sowohl die Rahmenhandlung mit Ninny und Evelyn als auch die Rückblende in die aufregenden Zeiten des Cafés und ihrer Besitzerinnen Idgie und Ruth, können vollends überzeugen. Dabei sind die Erzählungen ganz im klassischen Stil mit der Rahmenhandlung verwoben und man erkennt an der Körpersprache und optischen Erscheinung, wie sich die von Kathy Bates gespielte Evelyn im Laufe des Films verändert. Aber auch Jessica Tandy spielt groß auf und lässt die positive Energie der alten Dame ein ums andere Mal auch auf den Zuschauer überspringen.

Auch wenn die Darstellerinnen der Rückblenden diesen beiden in nichts nachstehen, rückt dort ein oft die Bildsprache in den Vordergrund. Sei es der Staudamm oder die Eisenbahn, wehendes Laub oder selbst die mit brennenden Fackeln auftretenden Ku-Klux-Klan-Mitglieder, hier wurde sehr viel Liebe aufs Detail gelegt und dies verfehlt seine Wirkung nicht. Bei Ruths Haus in Georgia braucht man nicht auf die Einzelheiten ihrer unglücklichen Ehe warten. Bereits wenn sich die Kamera dem Gebäude nähert, wird die Einsamkeit eingefangen, in der dessen Bewohnerin lebt.

Grüne Tomaten
Ein Spaziergang am See: Die junge Idgie (Nancy Moore Atchison), Ruth (Mary-Louise Parker) und Buddy ( Chris O'Donnell).

Der Kriminalfall ist, wie es sich für eine gute, erzählte Geschichte gehört, mit vielen starken Charakteren ausgeschmückt. Hier kommen dann erstmals auch die Männer ins Spiel, die vor allem Idgie ins Herz geschlossen haben und dies durch ihre Handlungen verdeutlichen. Sowohl Stan Shaw in der Rolle von Big George als auch Gary Basaraba als Sheriff Grady Kilgore und Tim Scott als Smokey Lonesome können überzeugen. Für den von Richard Riehle verkörperten Reverend Scroggins haben sich die Drehbuchautoren zudem einen der Höhepunkte des Films ausgesucht.

Die titelgebenden grünen Tomaten selbst kommen natürlich auch mehrfach vor. Sie symbolisieren zum einen die tiefe emotionale Bindung zwischen Ruth und Idgie und schlagen darüber hinaus die Brücke zur Rahmenhandlung, in der auch Evelyn für Ninny frittierte grüne Tomate mitbringt, die sogar noch etwas warm sind.

Was nach zwei Stunden Film bleibt, ist ein wohliges Gefühl, von einer gut erzählten Geschichte unterhalten worden zu sein. „Grüne Tomaten“ gefällt dabei im Kino auf der großen Leinwand ebenso wie auf Fernsehern und Bildschirmen jeglicher Größe. Ein Meisterwerk zum Immer-wieder-Ansehen.

Grüne Tomaten
Ruths Ehemann Frank Bennett (Nick Searcy) folgt ihr bis in ihren Heimatort.

Grüne Tomaten
Big George (Stan Shaw), Ruth (Mary Louise Parker) & Idgy (Mary Stuart Masterson).

Für alle Bilder gilt:
Copyright: ITV plc (Granada International)

Grüne Tomaten

Jetzt gruene tomaten (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei momox.de verkaufen.




 

 

Fakten
Originaltitel:
Fried Green Tomatoes
 
deutscher Kinostart am:
03.09.1992
 
Genre:
Drama
 
Regie:
Jon Avnet
 
Dieser Film wurde bewertet von:
RS(83%)
 
Texte:
RS
 
Diesen Film bewerten!


 


Streaming-Angebote

Powered by JustWatch


Newsletter: So wird keine neue Kritik verpasst!

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

© 2022 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.