Cineclub Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr


 » Home  |  » Filmarchiv  |  » Serien  |  » News  |  » Neustarts  |  » Synchronsprecher  |  » TV-Highlights  |  » Bewerten!  |  » Impressum  |


Cineclub News

Freitag, den 20.03.2020

Freizeitgestaltung in Zeiten der Quarantäne
Kolumne über unterschiedliche Beschäftigungsformen im heimischen Alltag

Keine Sorge, diese Kolumne beschäftigt sich nicht mit der aktuellen Lage aus medizinischer Sicht. Auch die politischen und vor allem wirtschaftlichen Folgen durch die weltweiten Quarantäne-Maßnahmen werden hier weitestgehend ausgespart. Vielmehr wollen wir einmal versuchen, einen Blick auf die Situation bezüglich Unterhaltung und Entertainment in den heimischen vier Wänden zu werfen.

So verkündete die Bundesregierung auf ihrer Homepage folgende Passage:

„Für den Publikumsverkehr zu schließen sind nach der Vereinbarung von Bund und Ländern Bars, Clubs, Diskotheken, Kneipen und ähnliche Einrichtungen. Darüber hinaus sollen Theater, Opern, Konzerthäuser, Museen, Messen, Ausstellungen, Kinos, Freizeit- und Tierparks sowie Anbieter von Freizeitaktivitäten (drinnen und draußen) den Betrieb einstellen. Auch Sporteinrichtungen, Fitnessstudios, Schwimm- und Spaßbäder, Spielplätze und sonstige Einzelhandel-Verkaufsstellen sind betroffen.“

Natürlich verändert die Regierung gelegentlich noch ihre Aussagen und passt Maßnahmen an. So hat z.B. die Regierung in Berlin das Verbot der Nutzung von Spielplätzen kurz nach oben zitieren Pressemitteilung wieder zurückgenommen. Stattdessen setzte man in der Hauptstadt auf die Eigenverantwortung der Menschen. Aber auch hier dürfte es wiederholende Veränderungen der Beschlüsse geben.

Was sich leider bisher nicht zu verändern scheint sind all jene Dinge, die zur gewohnten Unterhaltung der letzten Jahre zählten. Während man zu Beginn noch Fußballspiele ohne Publikum ausrichtete, ist jeglicher Großsport für die kommende Zeit kein Thema mehr. Auch die EM 2020, welche bekanntlich erstmalig in mehreren europäischen Städten stattfinden soll, wurde von der UEFA inzwischen auf den Sommer 2021 verschoben. Auch die Fortführung der aktuellen Champions League und Europa League Saison scheint kein Thema mehr zu sein. Wie die Bundesliga ihre Saison beenden wird, ist laut DFL noch nicht ganz klar. Kein Wunder also, dass auch ich inzwischen mein Sportstream-Abo vorzeitig beendet habe. Dann lieber PES 2020 (oder PES 2019, geht auch) auf PC zocken. Warum nicht auf Konsole? Weil die Patches und Mods von SmokePatch einfach zu gut sind, um auf sie zu verzichten. Schließlich hat Konamis Fußballsimulation nicht allzu viele Lizenzen. Besagte Rechte liegen immer noch beim dreisten Marktführer EA. Kein Wunder, dass dessen aktuelles Spiel Fifa 20 für Konsole auch sechs Monate nach Release noch locker 30 bis 40 EUR kostet. Eine andere Form der Unterhaltung in den eigenen Wänden kann ein online casino bieten, natürlich nur für Erwachsene und wenn für den eigenen Wohnort lizensiert...


Natürlich bleibt die Videospiele-Industrie - auch unabhängig von eben genannten Sportspielen - fleißig am Kunden dran und so stehen Sony mit seiner PlayStation 5 und Microsoft mit der Xbox Series X schon in den Startlöchern. Auch hier machte die weltweite Lage keinen Halt und so haben sich die Release-Termine beider Konsolen bereits weiter nach hinten verschoben. Weiterhin bieten beide Hersteller ihren Online-Kunden fleißig besondere Angebote (günstig Spiele als Download, je nach Kundenstatus teilweise gratis) an und auch auf PC sind Provider wie Steam wieder mit allerhand Schnäppchen vollgepackt. Aktuell gibt es dort so z.B. unzählige Top-Titel von Publisher Ubisoft (Assassins Creed Reihe, Far Cry Reihe, Tom Clancy Reihe, uvm) mit riesigen Rabatten.

Die Nutzung von Streamingdiensten steigt aktuell weiter an.

Aufmerksamen Lesern dürfte indes auch der Begriff Kino im Pressetext der Bundesregierung aufgefallen sein. Der aktuellen Lage entsprechend gibt es bereits keine neu anlaufenden Kinofilme mehr. Für uns bedeutet das zwar weniger Arbeit, für Filmstudios, Presseagenturen und vor allem für fleißige Kinogänger bedeutet es aber auch weniger Einnahme bzw. weniger klassische Kino-Unterhaltung.

Unabhängig von der aktuellen Situation bekommt das Thema Heimkino mehr und mehr Aufmerksamkeit. Schon seit Jahren überbieten sich die klassischen Hersteller von Unterhaltungselektronik mit neuen Top-Geräten für cineastischen Genuss in den eigenen vier Wänden. Da sind dann auch durchaus ein paar feine Dinge dabei. Wozu manche moderne Flachbildfernseher bis zu vier integrierte Mikrofone anbieten und Kunden diese Tatsache dann auch noch abfeiern als wäre diese Tatsache jeden Preis wert, bleibt mir allerdings auch weiterhin ein Rätsel. Aber jedem das Seine...

Fakt ist, dass neben der deutschen Fernsehlandschaft (welche inzwischen auch online immer stärker vertreten ist) auch Streamingbetreiber wie die Martkführer Netflix, Amazon Prime und ab Ende März auch Disney+ für genügend Unterhaltung im Serien- und Filmbereich sorgen werden. All das immer auf Abruf, 24 Stunden am Tag. Da spielt es dann auch keine Rolle, dass Netflix und Youtube jüngst ihre Streamingqualität reduziert haben. Auf Wunsch der EU-Kommission soll dies das Internet in Europa entlasten, da dieses wegen der aktuellen Quarantäne-Situation nun mehr genutzt wird – so eben auch in Videokonferenzen, denn Home Office aber auch private Kommunikation nehmen online wohl stetig zu.


Natürlich gibt es mehr als nur Filme, Serien und Videospiele.

Da wohl auch Ausgangssperren bald deutschlandweit kommen werden, wird auch die Bedeutung von Home Entertainment mehr und mehr ein Thema. Wenn all die Orte, die für Spaß, Unterhaltung und zur zwischenmenschlichen Interaktion (außerhalb des Internets) beitragen verboten werden, dann müssen andere Dinge herhalten. Unter die heimischen Aktivitäten fallen natürlich auch Klassiker wie Gesellschaftsspiele (egal welche), Bücher (egal in welcher Form), sportliche Betätigung, Haustiere, Pflanzen (Balkon, Garten) und vieles mehr. Vielleicht nützen all diese drastischen Maßnahmen, welche ja in vielen Teilen der Welt leider ebenso durchgezogen werden, auch dazu, dass die Menschen wieder mehr zu sich finden und manche noch anstehende Entwicklungen auch einmal hinterfragen. Denn so gern behauptet wird, dass all das nur vorrübergehend sein wird – bei alledem, was scheinbar noch ansteht in den kommenden Monaten und Jahren könnte manche aktuelle Maßnahme auch als Blaupause dienen – denn auch an den Anblick von mehr Polizei und Militär wird man sich bald wohl ebenfalls noch gewöhnen dürfen...

Ich werde mir jetzt erst mal eine der neuen Angebote auf Amazon Prime reinziehen. Vielleicht den Sitcom-Kult „Friends“, die Animationsserie „Futurama“, die neue Star-Trek-Serie „Picard“ oder den deutschlen Klassiker „Meister Eder und sein Pumuckl“. Wobei auch Bud Spencer & Terence Hill mehr und mehr beim US-Riesen in Top Quali zu finden sind... schwierig. Vielleicht zocke ich auch wieder ein bisschen PES oder ich probiere die neuesten Mods für die PC-Version von „Red Dead Redemption 2“. Für alle anderen Gamer gibt es ja noch immer die Möglichkeit, online mit anderen Spielern Spaß zu haben. Empfehlen möchte ich aber noch das Survialgame The Long Dark. Eindlich ein Spiel, welches ohne Zombies oder andere brutale Feinde auskommt und dennoch hochspannend ist. Und wenn ich doch mal nicht meine Augen zur Unterhaltung nutzen möchte, gibt es noch genug Hörspiele oder Hörbücher für mich – und für alle anderen Interessierten natürlich auch... (Conway)
.




Jetzt Filme (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei momox.de verkaufen.






aktuelle Filme
oder:
1-2-3-4-5-6-7-8-A-B
C-D-E-F-G-H-I-J-K-L-M-N
O-P-Q-R-S-T-U-V-W-X-Y-Z


Aktuelle Beiträge
Freizeitgestaltung in Quarantäne-Zeiten
Die Macht des Geldes: Von "21" bis "Molly's Game"
Der Hauch des Verbotenen
Schaufenster zur Welt
Neue Filme in den Startlöchern
Neuer Channel für good!movies
Die kanadische Invasion
Kino-Werbegeschenke
Schattenspiele
Die Set-Jetter

Archiv

Alle Themen

 

 » Anzeige

cineclub-intern   datenschutz   news   link-tipps   werbebanner   wertungsübersicht   wertungssystem   hörspiele   bücher   impressum


(c) 2020 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.