entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr
 


 » Home  |  » Filmarchiv  |  » Serien  |  » News  |  » Neustarts  |  » Synchronsprecher  |  » TV-Highlights  |  » Bewerten!  |  » Impressum  |


Cineclub News

Montag, den 15.08.2016

Die 100 – Dystopische Trivialliteratur als Vorlage für die TV-Serie

Die Szenerie, bei der Menschen seit drei Jahrhunderten auf einem Raumschiff leben und nun erstmals wieder einen Fuß auf die Erde setzen, erschien mir faszinierend. Also habe ich „Die 100“ gelesen - wohlgemerkt noch bevor die gleichnamige Serie startete. Doch das Buch von Kass Morgan war dann eine so große Enttäuschung, dass ich mich bislang nicht dazu durchringen konnte, tatsächlich etwas darüber zu schreiben. Da sich die Serie nun aber mittlerweile einer gewissen Fangemeinde erfreut und manch einer auf die Idee kommen könnte, zur Buchvorlage zu greifen, hier nun doch noch kurz zusammengefasst mein Fazit des ersten Bandes der Serie.

Bei „Die 100“ handelt es sich um eine unkonzentriert niedergeschriebene und schnell übersetzte, in verschiedenen Zeitebenen verschachtelte Geschichte, die gewisse gleichförmige Spannungsbögen aufweist, ohne je richtig zu fesseln oder die ethischen Konflikte des Themas auf den Punkt zu bringen. Stattdessen wird genüsslich im Stil episodenhaft erzählter Endlosgeschichten Scheibchen für Scheibchen hinzugefügt. So eine Vorgehensweise kennt der Science-Fiction-Fan in Deutschland in erster Linie von Perry Rhodan, nur dass bei „Die 100“ das sprachliche Niveau deutlich niedriger ausfällt. Wenn dann mitten auf der Seite die Autorin (oder der Übersetzer) Namen der handelnden Personen verwechselt, dann lässt das auf einige Unkonzentriertheit (oder einen Aussetzer des Lektors) schließen. Da die Charaktere darüber hinaus auch oft nur oberflächig-klischeehaft gezeichnet werden, hält sich auch in dieser Hinsicht der Mehrwert gegenüber der TV-Serie in Grenzen. Gleiches gilt für die Schilderungen technischer Details. Wer leichte Urlaubslektüre sucht und die Serie kennt, sollte wenn überhaupt eher zum englischen Originaltext greifen. (RS)
.




Jetzt Filme (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei buch.de kaufen oder bei momox.de verkaufen.






aktuelle Filme
oder:
1-2-3-4-5-6-7-8-A-B
C-D-E-F-G-H-I-J-K-L-M-N
O-P-Q-R-S-T-U-V-W-X-Y-Z


Aktuelle Beiträge
Hollywoods Neuauflagen & Remakes (1 bis 4)
Jonathan - einer der befriedigendsten Spielfilme der Berlinale startet am 06.10. im Kino
Buchkritik: Die 100 - Dystopische Trivialliteratur als Vorlage für die TV-Serie
Soy Nero - ein weiterer Film im Wettbewerb der 66. Berlinale mit Flüchtlingsthematik
Berlinale: Shepherds and Butchers
"Hail, Cesar!" eröffnete die 66. Berlinale
Architektur der Angst - Das Haus auf den roten Lehmhügeln
Akte X, DuckTales, Prison Break uvm. vor Neuauflage!
Oscars 2015 - kleine Zusammenfassung
Und noch einmal James Franco

Archiv

Alle Themen

 

 » Anzeige


(c) 2016 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.