Cineclub Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr


 » Home  |  » Filmarchiv  |  » Serien  |  » News  |  » Neustarts  |  » Synchronsprecher  |  » TV-Highlights  |  » Bewerten!  |  » Impressum  |


Cineclub News

Samstag, den 13.02.2021

Zen in 3D:
Video-Künstlerin Karen Irmer erfindet virtuelle Realität neu

Schneller, lauter, bunter, größer. Wenn es um virtuelle Realität geht, dominieren oft die Superlative. Die Fotografin und Video-Künstlerin Karen Irmer geht in der Ausstellung „Domestic Space“ in der Galerie „augsburg contempory“ einen anderen Weg – den Weg des Zens.

Karen Irmer
Karen Irmer, Foto von: Liesa Aumeier


„Bisher wurden 360°-Aufnahmen meist dazu eingesetzt, möglichst spektakuläre Aktionen in ebenso atemberaubenden Landschaften zu dokumentieren. Ich dagegen schaffe einen Ort, der Ruhe ausstrahlt und einen Raum zur Reflexion öffnet“, sagt Irmer.

Aufgrund des fortdauernden Lockdowns findet die Ausstellung zunächst online statt und ist vom 31.01.2021 bis 6.3.2021 unter www.zweigstelle-berlin.de virtuell zu besuchen. Das 3D-Video „Visual Koan“ aus dem Werkkomplex „Zustand der Veränderung“ können Interessierte auch auf der Webseite von Karen Irmer anschauen und sich an die Dreidimensionalität des Werkes annähern. Hier lässt sich die Dreidimensionalität auch durch Cursor-Bewegungen erleben.

Sobald die Galerie wieder geöffnet wird, können Besucher mit Hilfe einer Virtual-Reality-Brille direkt in das Werk und seine atmosphärische 360-Grad-Welt eintauchen.

„Um eine tiefe und reine Sinneserfahrung zu ermöglichen, ist meine Arbeit radikal auf wenige subtile Reize beschränkt, auf die sich der Empfänger in einem geschlossenen Erlebnisraum konzentrieren kann“, erklärt die Künstlerin ihren Ansatz.

Die Augsburgerin reagiert damit auf eine reizüberflutete Welt, die viele Menschen überfordert und zu ständiger Reaktion herausfordert. „Alles wird immer schneller und lauter, so dass eine sensible Wahrnehmung der Welt immer schwieriger wird.

Viele Menschen reagieren auf die ständige sensorische Überlastung mit einem Ru?ckzug. Die Wahrnehmung läuft Gefahr, sich zu verflachen, und die Empfindungen werden schwächer.“

Visual Koan
Werktitel: Visual Koan, Serie: Zustand der Veränderung, 360° Video


Irmer selbst hat während einer schweren Asthma-Erkrankung in ihrer Jugend gelernt, die Welt ganz genau und langsam zu ergründen. Wenn gesundheitsbedingt Stillstand herrscht, kann die Welt in all ihren Facetten noch genauer wahrgenommen werden.

Die Ausstellung wird über Fördermittel des Hilfspakets Neustart Kultur unterstützt. Die Ausstellung zeigt auch Werke von Anja Behrens und Kirk Sora.

Das Besondere an den Werken von Karen Irmer: Sie lotet die technischen Möglichkeiten von Fotografie und Film genau aus, und schafft eine neue Art der Kunstfotografie. Im August 2021 wird sie 360-Grad-Aufnahmen auf einer abgelegenen Insel im Nordmeer anfertigen, und die spektakuläre Natur mit ihrem eigenen intensiven und genauen Blick neu interpretieren.

Aktuelle und künftige Projekte:
  • In diesem Jahr Mitglied des künstlerischen Beirat der deutschen Fotografischen Akademie, „Fotodialoge“.
  • Mitglied der Jury des lab30 Medienlabors im Mai 2021
  • Stipendium für Medienkunst im Europahaus Klagenfurt im Sommerhalbjahr 2021
  • Røst/Skomvær-Förderung für 360° Aufnahmen auf der abgelegenen Insel inmitten des Nordmeers


Quelle: Caroline Monteiro
.




Jetzt Filme (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei momox.de verkaufen.






aktuelle Filme
oder:
1-2-3-4-5-6-7-8-A-B
C-D-E-F-G-H-I-J-K-L-M-N
O-P-Q-R-S-T-U-V-W-X-Y-Z


Aktuelle Beiträge
Zen in 3D
Kurzfilm im Veedel / ONLINE - am Sonntag, den 7. März
Filme und Serien einmal anders erleben
Die besten Kinofilme in denen Glücksspiel thematisiert wird
Wisting - Staffel 2 kommt
Disney Plus wird bald teurer - aus gutem Grund
Was haben 21, Win it All und Limitless gemeinsam?
Serie zu League of Legends: Arcane erscheint 2021
Der Prinz aus Zamunda 2
Kulissen mit Mission

Archiv

Alle Themen

 

 » Anzeige

cineclub-intern   datenschutz   news   link-tipps   werbebanner   wertungsübersicht   wertungssystem   hörspiele   bücher   impressum


(c) 2020 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.