Cineclub Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr


 » Home  |  » Filmarchiv  |  » Serien  |  » News  |  » Neustarts  |  » Synchronsprecher  |  » TV-Highlights  |  » Bewerten!  |  » Impressum  |


Cineclub News

Montag, den 31.08.2020

Top 5 Mafiafilme

Ob Kokain-Handel oder das glamouröse Leben in den Casinos von Las Vegas: Die Mafia hat in so manchem Milieu ihre Finger im Spiel. Wer Treue und einen eisernen Willen beweist, der schafft es in der „Familie“ vom Tellerwäscher zum Millionär. Dass dem Aufstieg aber auch ein ebenso schneller Fall folgen kann, beweisen unsere top 5 Mafiafilme.

Scarface

Bei Scarface führte Brian De Palmas Regie und versuchte sich dabei an einem Remake des Vorgängerfilms mit selbigem Namen, der im Jahr 1932 erschien. Und das mit Erfolg! Scarface gilt als einer DER Filme der 80er Jahre, nicht zuletzt aufgrund Al Pacinos hervorragender schauspielerischer Leistung.



Bei der Story handelt es sich um eine typische Hollywoodgeschichte, bei der ein armer Typ zum Millionär wird. Dieses Mal werden wir aber tief in Drogenmilieu eintauchen: Der Kubaner Tony Montana (verkörpert von Al Pacino) war ein armer Sträfling. Da er als unerwünschte Person galt, konnte er das Land verlassen. So gelangt Tony per Boot in die USA und verbringt die erste Zeit in einem Lager. Als er schließlich eine Greencard bekommt, kann er sich Arbeit suchen und das Flüchtlingscamp verlassen. Doch wie könnte es anders sein: Tony wird nicht sehr lange als Tellerwäscher arbeiten. Er und sein Freund Manolo entscheiden sich alsbald für einen etwas anderen Weg und verwickeln sich schnell in kriminelle Machenschaften.

Man kennt die 80er Jahre als eine Zeit, in der der Kokainhandel florierte. Tony steigt ins Geschäft ein und schafft es über Umwege, mit seinem Freund eine Menge Kokain zu entwenden und dieses dann an gutbetuchte Kunden zu bringen.

Fortan geht es für Tony steil bergauf: Bald ist er in der Lage, über die Landesgrenze hinaus Geschäfte zu machen. Der plötzliche Reichtum macht dem in ärmlichen Verhältnissen aufgewachsenen Kubaner aber große Schwierigkeiten. Auch wird er selbst zu seinem besten Kunden, seinen Kokain-Konsum hat er bald nicht mehr unter Kontrolle. Und wer sich schnell seinen Weg ganz nach oben bahnt, der kann auch ganz schnell wieder fallen.

Der Pate

Was wäre diese Top-Liste ohne dieses Meisterwerk von Francis Ford Coppola? Wie die Idee zu diesem Film entstand kann man hier in der Süddeutschen Zeitung nachlesen. Der Film geht drei Stunden und Fans sind sich einig: Das ist keine Sekunde zu lang. Auf der Leinwand geben sich Größen wie Al Pacino, Marlon Brando und Al Lettieri die Klinke in die Hand. Auch der Pate 2, der kurze Zeit später gedreht wurde, wurde zum Kassenschlager.

Marlon Brando spielt Don Vito Corleone und ist einer von New Yorks größten Mafiabossen. Kein Wunder, dass man sich da über die Zeit jede Menge Feinde macht! Corleone möchte sich schließlich zurückziehen und sein „Geschäft“ weitergeben. Zur Auswahl stehen Sonny, Fredo und Michael. Während Sonny ein Hitzkopf ist, aber das Mafiageschäft gut kennt, sieht er seinen Sohn Fredo als zu weich an. Michael ist der Lieblingssohn, doch auch der jüngste. Eigentlich möchte ihn Corleone aus allem heraushalten, doch schließlich ist es dann doch an Michael, sich in der Mafiaszene zu beweisen.

Good Fellas

Good Fellas ist eines von Martin Scorseses Meisterwerken. Auf der Leinwand zu sehen sind außerdem niemand geringeres als Ray Liotta, Robert De Niro und Joe Pesci. Die Geschichte dreht sich um Henry Hill, den das Gangsterleben bereits in jungen Jahren zu faszinieren scheint. Er sieht all das Geld und den starken Zusammenhalt und beschließt schnell, dass auch er gern ein solches Mafialeben führen möchte. Er steht mit Paul Cicero in Kontakt, einem hohen Mafiamitglied.

Seine „Karriere“ beginnt erst einmal mit kleineren Vergehen. Später trifft er dann auf Jimmy Coway, gespielt von Robert De Niro, und dieser wird schnell sein größtes Vorbild. Auch eine Freundschaft entwickelt sich zwischen ihm und seinem Mentor Jimmy. Man erwischt Henry beim unerlaubten Zigarettenverkauf und gibt bei der Verhandlung aber keinerlei Informationen preis. So will er seine Treue zu der Familie unter Beweis stellen. Der Plan geht auf: Das Ansehen wächst, er gewinnt an Vertrauen und Respekt. Schließlich wird er zum namhaften Mitglied der Mafiafamilie. So treibt er dann im weiteren Verlauf vornehmlich mit Erpressung und Diebstahl Geld ein.

Goodfellas


Schließlich kommt noch Karen ins Spiel, die später seine Frau werden soll. Sie findet ihn sehr faszinierend und ist ihm so verfallen, dass sie ihm alles verzeiht. Das Glück scheint perfekt, doch auch bei Good Fellas zeigt sich: Der Aufstieg kommt vor dem Fall. Henry entwickelt einen eigenen Hang zu den Drogen und wendet sich außerdem von seinem damaligen Mentor ab. So nimmt das Elend seinen Lauf und was dann passiert, ist kaum mehr aufzuhalten.

Casino

Ein weiterer Film, der sich mit dem Aufstieg und Fall der Mafiageschäfte befasst. Bei diesem Film führte wieder Martin Scorsese Regie und nimmt uns dieses Mal mit nach Las Vegas. Robert De Niro spielt Sam „Ace“ Rothstein erhält den Auftrag, ein neues Casino zu überwachen. Hierbei handelt es sich um Casinos in Las Vegas, als es diese noch wie Sand am Meer gab – allerdings auch fast nur dort. Online gibt es heute, wie auf https://casinopilot24.com/alle-online-casinos ersichtlich, eine riesige Anzahl an Casinos. In den 70er Jahren, in denen der Film spielt, waren diese allerdings genau wie das Internet noch nicht vorhanden. Casinos gab es nur in Las Vegas und einigen Resorts in den USA. Sam hat im Film also den Auftrag nach dem „Rechten“ zu schauen. Der Geldfluss soll gesichert sein, und auch sonst soll Ace dafür sorgen, dass es zu keinerlei Schwierigkeiten kommt.

Nicky Santoro, gespielt von Joe Pesci, unterstützt seinen Freund Ace. Er ist eher von der brutalen Sorte und genau das, was Ace an seiner Seite braucht. Eine ganze Weile lang läuft dann alles rund, doch als er sich in Ginger McKenna verliebt, sind die Probleme vorprogrammiert. Die beiden heiraten zwar, doch sie treibt einen Keil zwischen die beiden Freunde und Geschäftspartner und verfällt selbst Drogen und Alkohol. So gerät das Imperium schließlich ins Wanken und alles droht den Bach hinunterzugehen.

Black Mass

Die Geschichte von Black Mass dreht sich um den Mafiaboss Whitey Bulger, gespielt von Johnny Depp, der vom FBI gesucht wird. Regie führte Scott Cooper. Hier findet man die IMDb Bewertung von Black Mass und alle Infos: https://www.imdb.com/title/tt1355683/

Auch bei diesem Film haben wir es wieder mit einer Story zu tun, bei der der Protagonist aus ärmlichen Verhältnissen stammt und sich zum Mafiaboss hocharbeitet. Whitey Bulger ist praktisch ein Straßenkind und schlägt sich während mit kriminellen Machenschaften durch. Er trifft schließlich seinen Jugendfreund John, gespielt von Joel Edgerton, der ihm ein interessantes Angebot macht. John arbeitet als FBI-Agent und schlägt Whitey einen Job als Informant vor. Whitey selbst wird schließlich zum Anführer der Winter Hill Gang. Er macht sich die Kontakte zum FBI zu Nutze und schafft es zunächst, seine Konkurrenz auszuschalten. Doch die kriminellen Aktivitäten der beiden Freunde geraten immer mehr außer Kontrolle.

Schließlich ist das FBI selbst auf der Suche nach Whitey. Dieser hat keine andere Möglichkeit mehr, als selbst zu flüchten. Besonders spannend dabei ist auch, dass dieser Film auf einer wahren Geschichte beruht. Siebzehn Jahre lang ist Whitey Bulger auf der Flucht gewesen, bis er dann im Jahr 2011 verhaftet wurde.
.




Jetzt Filme (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei momox.de verkaufen.






aktuelle Filme
oder:
1-2-3-4-5-6-7-8-A-B
C-D-E-F-G-H-I-J-K-L-M-N
O-P-Q-R-S-T-U-V-W-X-Y-Z


Aktuelle Beiträge
FILMHAUS OPEN AIR im August-Sander-Park Köln vom 26.-29 August
PAN TAU ist zurück!
Robert De Niros Top 5
Eine Parodie zur Abwechslung?
Reality Check Hollywood
Colony - Staffel 2
Vergänglichkeit – das schweigende Herz der darstellenden Kunst!
Kino-Wiedereröffnungen aller Bundesländer
Johnny Sinclair – Die Gräfin mit dem eiskalten Händchen
WortLautOnline: Reim-Herne-Kanal am 10.06. um 20:00 Uhr

Archiv

Alle Themen

 

 » Anzeige

cineclub-intern   datenschutz   news   link-tipps   werbebanner   wertungsübersicht   wertungssystem   hörspiele   bücher   impressum


(c) 2020 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.